Forum: Wirtschaft
Olivenöl: Lampentran statt "extra vergine"
REUTERS

Der Olivenöl-Markt ist inzwischen derart schmierig, dass man als Verbraucher verzweifeln muss. Wie bekommt man trotz all der Panscherei an vernünftiges Öl? Indem man die richtigen Fragen stellt. Von Tom König

Seite 1 von 5
Talking Frog 30.06.2016, 13:53
1. Geiz ist geil!

Wir stellen selber Olivenöl auf Kreta her. Kein Einsatz von Pestiziden, alles Handarbeit und kalt gepresst. Ich kenne die Marktpreise auf der Insel. Es ist unmöglich kretisches Olivenöl extra vergine in Deutschland in den Supermarkt zu bringen und für weniger als 12€ pro Liter zu verkaufen! Vielleicht geht es bei italienischem oder spanischem etwas günstiger, weil dort zum Teil in der Ebene maschinell geerntet werden kann. Aber ich bezweifle es. Gutes Olivenöl muss locker für 14€/Liter verkauft werden, damit Erzeuger und Zwischenhändler irgendetwas daran verdienen. Damit kann man schon einmal vorfiltern. Leider ist der Preis nicht das einzige Kriterium.

Ich empfehle den kleinen Bauern im Internet zu suchen (viele machen es wie ich und verkaufen hier in D). Kleine Bauern, kleine Ernten, Stolz aufs eigene Produkt. Beste Chancen echt gutes Olivenöl zu finden.

Als zweiter Tip kann ich die Testergebnisse der DLG empfehlen. Da kommen bald auch die 2016er Tests raus.

Beitrag melden
robana 30.06.2016, 13:57
2. Hab ich es gut!

Ich hole mein Öl direkt aus der Mühle.

Beitrag melden
peterkrummbein 30.06.2016, 14:10
3. Mein Favorit momentan:

Venta del Baron. Spanisches Öl mit angenehmen nuancen. Ca. 12€ für 0,5 Liter.

Beitrag melden
robana 30.06.2016, 14:13
4.

Zitat von Talking Frog
Wir stellen selber Olivenöl auf Kreta her. Kein Einsatz von Pestiziden, alles Handarbeit und kalt gepresst. Ich kenne die Marktpreise auf der Insel. Es ist unmöglich kretisches Olivenöl extra vergine in Deutschland in den Supermarkt zu bringen und für weniger als 12€ pro Liter zu verkaufen! Vielleicht geht es ......
Für 14 Euro würde ich sofort erste Qualität aus unserer Dorfmühle hier in Dalmatien nach Deutschland versenden.
Sie haben recht ... was will man für 5 Euro bei Aldi oder Lidl kriegen. 1/3 olivenöl gepanscht mit 2/3 was weiß ich ...

Beitrag melden
globalundnichtanders 30.06.2016, 14:39
5.

Zitat von robana
was will man für 5 Euro bei Aldi oder Lidl kriegen. 1/3 olivenöl gepanscht mit 2/3 was weiß ich ...
Mit der Aussage wäre ich vorsichtig.

Beitrag melden
standuke 30.06.2016, 14:39
6. Gute Bezugsquelle

Prima Öl in Bio-Qualität aus Spanien.
https://salzprojekt.de/

Beitrag melden
pauschaltourist 30.06.2016, 14:50
7.

Wie konnten meine Großeltern gänzlich ohne 14€/l-Öl beide nur über 90 werden...

Beitrag melden
jaguar05 30.06.2016, 14:59
8. Probieren problematisch

Bin auch Olivenöl-Junkie. Mein größtes Problem: man kann selten verkosten. Die meisten Olivenöle kauft man auf Verdacht. Und stellt dann zu Hause fest, dass die Märchen auf dem Etikett eben nur Märchen sind.
Wer einmal (wie ich) ein mittels Steinmühle erzeugtes Olivenöl von einer kleinen sizilianischen Olivenbaum-Plantage gekostet hat, der weiß, wie man am schnellsten in das kulinarische Paradies gelangt: ein Stück frisches Weißbrot und ein Unterteller voll von dieser Köstlichkeit - fertig sind die Zutaten für einen ölgeborenen Traum. Dann bin ich auch bereit, 40 Euro und mehr für einen Liter zu bezahlen. Woher das Öl auch immer kommt...

Beitrag melden
robana 30.06.2016, 15:00
9.

Zitat von globalundnichtanders
Mit der Aussage wäre ich vorsichtig.
Ich ziehe meine Aussage zurück und behaupte das Gegenteil.
Aldi und Lidl verkaufen NUR beste Qualitäten.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!