Forum: Wirtschaft
Reformpaket: Deutsche Wirtschaft feiert Chinas Reformversprechen
AP/dpa

Transparentere Wechselkurse, mehr privates Unternehmertum, bessere Korruptionsbekämpfung: Chinas Reformpaket soll auch in der Wirtschaft vieles ändern. Deutsche Unternehmer hoffen auf neue Chancen.

Seite 1 von 4
ichbinschlau 15.11.2013, 21:37
1. Und

die Erde ist eine Scheibe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hooverphonic 15.11.2013, 21:44
2. Keine Begeisterungsstürme von meiner Seite. Echt nicht.

Meines Erachtens versucht China auf einmal bei "dem Westen" lieb Kind zu machen, und das so tränendrüsenreizend, dass es fast peinlich ist.
Aber nun gut, "die Regiierung" hat natürlich auch eine endlose KRANKENAKTE, und das Wort darf getrost seit dem Skandal von 2007/08 mit gepanschter Babynahrung (Melamin, das in Kombination mit der entstehenden Cyanursäure zu Nierensteinen führte) und Tiernahrung *wörtlich* genomman werden!
Daher glaube ich, wäre es erst mal besser, wenn überhaupt Reformen geplant sind, das korrupte Vetternwirtschaftssystem wenigstens zu reduzieren. Dass nicht massive Gesundheitsgefahren dadurch entstehen, dass Krankheitsfälle unter Verschluss gehalten werden, nur damit die bei den Verantwortlichen der Führungsriege keine Köpfe rollen.
Dass nicht die größte Suchmaschine "Baidu" hohe Bestechungssummen angeboten bekommt, damit sie über Firma X die zu negativen Ergebnisse herausfiltert. Gerade im o. a. Skandal wurde dies tatsächlich versucht; ein klarer Beweis, WIEVIEL Dreck am Stecken man hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hooverphonic 15.11.2013, 21:49
3. Keine Begeisterungsstürme von meiner Seite. Echt nicht.

Zitat von ichbinschlau
die Erde ist eine Scheibe.
Ja, und heute ist erstaunlicherweise nicht der 1. April.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berater2050 15.11.2013, 21:50
4. Shift to Asia

Zitat von sysop
Transparentere Wechselkurse, mehr privates Unternehmertum, bessere Korruptionsbekämpfung: Chinas Reformpaket soll auch in der Wirtschaft vieles ändern. Deutsche Unternehmer hoffen auf neue Chancen.
Von großer Bedeutung ist im Kontext der oben genannten Reformen auch der verbesserte Schutz von geistigem Eigentum in China. Für deutsche Unternehmen lohnt es sich somit noch stärker über eine Verlagerung von F&E Aktivitäten nach Asien nachzudenken.
Zudem zeigt der Vergleich der Bevölkerungspyramide von Deutschland und
https://www.destatis.de/bevoelkerungspyramide/
China,
http://wiki.zum.de/images/thumb/7/72...mide_Chine.PNG
dass China in zehn Jahren weitaus geringere Probleme mit einem Fachkräftemangel haben wird als Deutschland.
Jeder langfristig denkene Manager ist folglich gut beraten, die Stellen deutschr Fachkräfte, die in den kommenden Jahre in Rente gehen, nach China zu verlagern. Dies verringert die Personalkosten für F&E, sichert die langfristige Versorgung mit Humankapital und ermöglicht zudem einen sozialverträglichen Abbau kostspieliger deutscher F&E-Stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gustavsche 15.11.2013, 22:25
5.

Zitat von berater2050
Von großer Bedeutung ist im Kontext der oben genannten Reformen auch der verbesserte Schutz von geistigem Eigentum in China. Für deutsche Unternehmen lohnt es sich somit noch stärker über eine Verlagerung von F&E Aktivitäten nach Asien nachzudenken. Zudem zeigt der Vergleich der Bevölkerungspyramide von Deutschland und China, dass China in zehn Jahren weitaus geringere Probleme mit einem Fachkräftemangel haben wird als Deutschland. Jeder langfristig denkene Manager ist folglich gut beraten, die Stellen deutschr Fachkräfte, die in den kommenden Jahre in Rente gehen, nach China zu verlagern. Dies verringert die Personalkosten für F&E, sichert die langfristige Versorgung mit Humankapital und ermöglicht zudem einen sozialverträglichen Abbau kostspieliger deutscher F&E-Stellen.
Was ich bislang an Chinesen in meiner Domäne erleben durfte... Mein lieber Herr Gesangsverein! Und das, obwohl sie einen Universitätsabschluss hatten, teilweise sogar deutsche, was nicht gerade schmeichelhaft für das deutsche Universitätssystem ist. Vermutlich drücken da einige Professoren mehr als ein Auge zu, wegen zu schlechter Deutschkenntnisse. Da werden dann deutsche Diplome regelrecht verschenkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eswirdbesser 15.11.2013, 23:00
6. Ja, ein Hoch...

..auf die Reformversprechen, lasst die Sektkorken knallen. Und ich feiere das Versprechen der Mitarbeiterin im CallCenter, endlich die Aufnahme von Daten zu reformieren und mir den Hausmeister wegen der Warmwasserversorgung zu schicken. Mal sehen, was eher eintrifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
virtualtom 15.11.2013, 23:08
7.

Schon die zweite Sensation dieses Jahr: Die NSA hört auf, uns auszuspionieren, und die Chinesen halten sich an das Reformversprechen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
makese 15.11.2013, 23:11
8. Jo

Zitat von berater2050
Von großer Bedeutung ist im Kontext der oben genannten Reformen auch der verbesserte Schutz von geistigem Eigentum in China. Für deutsche Unternehmen lohnt es sich somit noch stärker über eine Verlagerung von F&E Aktivitäten nach Asien nachzudenken. Zudem zeigt der Vergleich der Bevölkerungspyramide von Deutschland und China, dass China in zehn Jahren weitaus geringere Probleme mit einem Fachkräftemangel haben wird als Deutschland. Jeder langfristig denkene Manager ist folglich gut beraten, die Stellen deutschr Fachkräfte, die in den kommenden Jahre in Rente gehen, nach China zu verlagern. Dies verringert die Personalkosten für F&E, sichert die langfristige Versorgung mit Humankapital und ermöglicht zudem einen sozialverträglichen Abbau kostspieliger deutscher F&E-Stellen.
Mal ne bescheidene Frage:Werden sie von der KPC ausgehalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 15.11.2013, 23:12
9. Das sind sehr vernünftige Änderungen ...

...die man aus den USA bereits vor zwanzig Jahren und teilweise mehr vorschlug. Leider wachsen Ungleichgewichte über so viele Jahre kontinuierlich an und sind dann schwer auszugleichen. Wünschen wir den Chinesen Glück. Sie werden es brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4