Forum: Wirtschaft
Rex Tillerson: Exxon-Chef wehrt sich gegen Fracking nahe seinem Wohnhaus
AP

Fracking? Ja! Aber bitte nicht vor der eigenen Haustür: Kaum ein Konzern trommelt so sehr für die Gasfördermethode Fracking wie Exxon Mobil. Der Enthusiasmus von Konzernchef Rex Tillerson endet jedoch, wenn sein eigenes Anwesen betroffen ist.

Seite 2 von 11
wolf-lamm-hurz 26.02.2014, 16:17
10. Wenn die Realität zur Satire wird

dann wird der Humorist arbeitslos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schneapfla 26.02.2014, 16:19
11.

Zitat von Bourgeois2000
Im Artikel steht nicht, dass er sich gegen Fracking wehrt, sondern gegen einen Wasserturm.
Was soll das jetzt denn mit diesen Fakten? Wenn man Stimmung machen will, dann stören die doch meistens nur! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterntl 26.02.2014, 16:19
12. normale Doppelmoral

Unsereins will Windkraft, aber keine Süd.Link vor der Haustür und Tillerson findet Fracking toll, solange es woanders geschieht.
Irgendwie schön zu sehen, dass doch alle Menschen gleich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oscar Madison 26.02.2014, 16:21
13. Ich kann nirgendwo lesen...

... dass er etwas gegen Fracking hat. Ihn stört vielmehr ein riesiger Wasserturm. Kann man sich drüber lustig machen, heisst aber nicht, dass er wegen möglicher Gefahren des Fracking auf die Barrikaden gegangen ist. Auch wenn es noch so schön schräg wäre....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kassandro5000 26.02.2014, 16:22
14. Es ging nicht um Gefahren,

sondern um Unannehmlichkeiten, verursacht durch einen 16 Stockwerke hohen Turm. Das ist ein Argument, das auch gegen Windraeder oder Strommasten ins Feld gefuehrt werden kann. Fracking-spezifisch ist hier gar nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indoktrinator 26.02.2014, 16:25
15. Thank you for Fracking

Das könnte der Titel einer neuen Verfilmung über das Fracking werden. Thank you for Smoking war somit nur der Vorläufer der Lobbybranche. Dem CEO gehört ein gehöriger Shitstorm. Fracking überall und anderwo nur nicht bei mir im Hinterhof.

Gehts noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nufti 26.02.2014, 16:26
16. @Bourgios 2000

Wozu denken sie denn wird der Wasserturm genutzt? Wenn sich der Chef über sein eigenes Sub Unternehmen beschwert wird er genau wissen das dieser Turm nicht nur für die Wassversorgung genutzt werden soll

Beitrag melden Antworten / Zitieren
passover 26.02.2014, 16:26
17. Ähnlich köstlich

wie die von Herr Mehdorn, Air Berlin gegen den Berliner Flughafen, nunmehr vertreten durch Herrn Mehdorn, eingereichte Klage.
Was aus dem Artikel leider nicht hervor geht - ist der Wasserturm ungewöhnlich hoch für Gebiete, in denen gefrackt wird, oder ist das die ganz normale Höhe, mit der jeder vom Fortschritt Gesegnete beglückt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gamh 26.02.2014, 16:27
18. Heiliger Sankt Florian ...

... verschon mein Haus, zünd´s nächste an - aber bitte selbstverständlich mit EXXON-Gas, oder -Öl. Los, mach schon!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michel55 26.02.2014, 16:28
19.

St.Florian lasst grüßen - wie immer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11