Forum: Wirtschaft
Schieflage des Staatskonzerns: Grüne fordern Zerschlagung der Bahn
DPA

Mit seinem Brandbrief zur Lage der Bahn schreckte Konzernchef Lutz die Politik auf. Die Grünen verlangen nun in einem Fünf-Punkte-Plan harte Maßnahmen: die Trennung von Netz und Betrieb und Milliarden die Technik.für die Technik.

Seite 10 von 10
giostamm11 12.09.2018, 12:46
90. Trennung Netz und Betrieb

ist von der EU so bestimmt und funktioniert in vielen Stasten bestens. Auch in Frankreichund Italien sind diese getrennt. Die deutschen Probleme haben damit nichts zu tun

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TorstenReiffarth 16.09.2018, 08:48
91. Alter Hut in neuer Aufmachung

Den Streit über die Trennung zwischen Netz und Schiene gab es seinerzeit unter Bahnchef Mehdorn zu Zeiten der rot-grünen Regierung unter Schröder schon. Es gibt genügend gute Gründe, dies gerade nicht zu tun:
Um die Börsen-Fähigkeit der Bahn würde es dann dünn werden, denn welcher vernünftige Anleger wird in eine DB-Regio inverstieren, deren Umsatzzahlen von der bestellung des Nahverkehrs durch die Länder abhängig ist oder in eine DB Cargo, die sich im Güterverkehr gehen über 100 Konkurreneten erwähren muß?
Genau aus diesem Grund hat die Bahn auch die im Rahmen der Bahnreform bereits verkaufte Spedition Schenker wieder zurückgekauft. Zudem hatte sie nach dem Schenker-Verkauf keine zuverlässigen Bahn-Spediteur mehr, auf dessen Tarifgestaltung sie Einfluß nehmen konnte. Der rückkauf und das Festhalten an Schenker ist also nichts weizer als ein Akt der Vernunft und Einsicht.
Vielleicht wäre die Lösung ganz einfach:
Man sollte in den Führungs-Positionen der Bahn statt statt studierter Biologen und Finanz-Mathematiker mal wieder Eisenbahner einsetzen, die den Eisenbahn-Betrieb von der Pieke auf gelernt haben. Und man sollte die verkehrspolitik so gestalten, daß die Eisenbahn im Güterverkehr eine echte Alternative zum LKW wird, statt das geld in teure Hochgeschwindigkeits-Projekte zu stecken. Im Güterverkehr steckt das eigentliche Potential der Bahn und dieser war traditionell der Geldbringer - der Personenverkehr dagegen meist Zuschuß-Geschäft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10