Forum: Wirtschaft
Schokoladenhersteller: Cadbury hortet Zutaten wegen Brexit
Getty Images

Verlässt Großbritannien die EU ohne Deal? Der Schokoladenhersteller Cadbury legt für diesen Fall bereits Vorräte an. Der Autohersteller Jaguar Land Rover warnt vor Jobverlusten und der "schlimmsten aller Zeiten".

Seite 1 von 2
Allein-Unter-Welpen 11.09.2018, 20:02
1. Lizenzeinnahmen oder Verkaeufe in die EU

von Null-Emissions-Technologie sind dann weniger wert? Genau das Gegenteil ist der Fall - es sei denn das Britische Pfund wuerde gegenueber dem Euro an Wert gewinnen. Vielleicht wird genau das passieren, denn es weis ja auch keiner wie es mit der EU weitergeht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 11.09.2018, 21:00
2. Schwierige Sache

Ein Deal ist in der Tat sehr fraglich. Sollte es Herrn Barnier - trotz der widrigen Umstände gelingen, einen Deal auszuhandeln, so dürfte er quasi ob seines Verhandlungsgeschicks quasi gesetzt sein, die Nachfolge Herrn Junckers anzutreten. Es wäre sicher auch keine schlechte Nachfolge. Er ist einer der wenigen EU Bürokraten mit echten Erfolgen für die Menschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiger-li 11.09.2018, 21:11
3. Logistik Problem

Bei einem Harten Brexir muss künftig jeder LKW der durch den Tunnel rollt zum Zoll. Die Briten hätten schon längst tausende von Zöllnern einstellen und Anlernen müssen! Ganz ehrlich ohne Deal mit der EU bricht im April am Tunnel das Chaos aus. Da macht Nahrung horten durchaus Sinn....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
at.engel 11.09.2018, 21:14
4.

Der ganze Brexit - bzw. allein wie er zustande gekommen ist - ist ja so absurd, dass Cameron einfach eine Statue verdient hat: Das ist einfach eine einzigartige Leistung... bisher jedenfalls.
Witziger ist vielleicht nur die Vorstellung, dass jetzt Cadbury Zutaten hortet... Für die nächsten zehn, zwanzig Jahre...? für ein paar Monate zu horten ist doch einfach witzlos! Gerade bei Produkten, wo die Zutaten eh nur ein paar Prozent der Unkosten ausmachen. In so einem Dairy Milk Riegel sind gerade mal vielleicht 20% Schokolade, der Rest ist eh nichts wert. Und das Ganze wird anscheinend in den USA hergestellt...!
Da erhöht man einfach die Preise und reduziert die Menge - so wie das Coca Cola so schön vormacht... und man kann sich das ganze Horten sparen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 11.09.2018, 21:27
5.

Naja, natürlich machen sich alle Bereiche bemerkbar, auf denen UK nicht autark ist, aber was genau die Folgen sein werden ... Rover mag weniger Autos ins Ausland verkaufen, aber da sich mancher Brite dann statt eines deutschen Autos lieber eines aus UK-Produktion kaufen wollen wird ... wird man einen Weg finden, dort auch zu produzieren. Auf längere Sicht ... Rohstoffe können sie weiter einkaufen, gebildete Leute haben sie, ... sie werden überleben. Was wegfällt ist die Globalisierung. Hat die den Westen glücklich gemacht ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wiseman21 11.09.2018, 21:29
6. Sie schlauer Fuchs Sie!

Zitat von Allein-Unter-Welpen
von Null-Emissions-Technologie sind dann weniger wert? Genau das Gegenteil ist der Fall - es sei denn das Britische Pfund wuerde gegenueber dem Euro an Wert gewinnen. Vielleicht wird genau das passieren, denn es weis ja auch keiner wie es mit der EU weitergeht...
Ja nee... schon klar. Sie als alter Hase, technischer Inovator und Experte der Automobilindustrie können natürlich viel besser die Auswirkungen eines harten Brexits auf Jaguar-Land Rover beurteilen. Was hat denn Ralf Speth schon für eine Ahnung, er ist ja nur der Chef des Unternehmens und wahrscheinlich auch einer von denen, die von der EU gekauft wurden um unnötig Panik zu verbreiten. Genau wie der komische Schokoladenhersteller. Aber wenigstens strahlt Schatzkanzler Philip Hammond noch Optimismus aus! Wird schon nicht so schlimm werden. Sagt May ja auch immer. Und Johnson. Und Lagrange hat das ja auch schon ganz früh gesagt, sogar schon vor dem Referendum, genau wie Johnson. Und dann muss das ja stimmen... Aber obwohl, warum sagen die in der letzten Zeit eigentlich nicht mehr so viel? Und warum sind die eigentlich jetzt nicht in der Regierung? Könnten die schöne neue Brexit Welt ja nun richtig schön gestalten... Nur mal interessenshalber: Ist es nicht eigentlich ziemlich anstrengend, permanent die Realitäten auszublenden und zu leugnen? Oder fällt Ihnen das doch eher leicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 11.09.2018, 21:30
7. Der Ehrlichkeit halber

Zitat von tiger-li
Bei einem Harten Brexir muss künftig jeder LKW der durch den Tunnel rollt zum Zoll. Die Briten hätten schon längst tausende von Zöllnern einstellen und Anlernen müssen! Ganz ehrlich ohne Deal mit der EU bricht im April am Tunnel das Chaos aus. Da macht Nahrung horten durchaus Sinn....
Nein, die Tory Partei erhebt keine Zölle. Parkplätze werden für die LKW errichtet, die aus dem UK in die EU wollen (Stichwort: EU Außengrenze) und dort, nämlich in der EU, werden auch Zöllner angeworben.

Trotzdem hat sich Herr Barnier profiliert und mit der durchaus konfrontativen Zusammenarbeit mit Herrn Raab laufen die Dinge besser. Es kann also werden, aber garantiert ist sicher noch nichts. Nordirland ist und bleibt schwierig. Und eine konfrontative Linie, wenn denn ehrlich und auf Ehrenwort kann man auch fahren. Herr Barnier macht das bisher ganz anständig, auch aus Sicht der Tories mit denen ich rede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 11.09.2018, 21:40
8.

Zitat von at.engel
Da erhöht man einfach die Preise und reduziert die Menge - so wie das Coca Cola so schön vormacht... und man kann sich das ganze Horten sparen.
Das ist relativ komplex, es geht um das so genannte Meistbegünstigungsprinzip im Rahmen der WTO. Vereinfachend verweise ich auf Wikipedia zu dem Stichwort. Die Tories wie auch Labour sind nicht für Zölle. Handelsfragen stehen gar nicht im Mittelpunkt der Diskussion.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matti99 11.09.2018, 21:49
9. horten, wirklich?

nein, hier wird angesichts drohender LkW-Staus in Calais/Dover wohl nur wieder ein vernünftiges Lager aufgebaut, statt auf Lagerhaltung auf der Straße und fristgebundene Lieferung in die Produktion, also lediglich Rückkehr zu vernünftiger, vorausschauender, plandender eigener Lagerhaltung vor Ort, nahe bei der Produktion..... so wie es einmal früher überall üblich war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2