Forum: Wirtschaft
Schuldenmisere: Notenbank bereitet sich auf Pleite der USA vor

Die Zeit drängt im erbitterten Streit über den Haushalt der USA: In wenigen Tagen droht dem Land die Zahlungsunfähigkeit.*Die amerikanische Notenbank bereitet sich schon einmal auf den Ernstfall vor - und muss entscheiden, ob sie dann noch*Staatsanleihen als Sicherheit akzeptieren kann.

Seite 1 von 8
SPONU 21.07.2011, 13:54
1. Na dann....

...soll man zunächst einmal alle Schecks an Abgeordnete und Senatoren zurückhalten. Die stünden auf meiner Liste an Platz 1.

Ein Kompromiss wäre schnell gefunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notty 21.07.2011, 13:56
2. Ah Ah Ah

Zitat von sysop
Die Zeit drängt im erbitterten Streit über den Haushalt der USA: In wenigen Tagen droht dem Land die Zahlungsunfähigkeit.*Die amerikanische Notenbank bereitet sich schon einmal auf den Ernstfall vor - und muss entscheiden, ob sie dann noch*Staatsanleihen als Sicherheit akzeptieren kann.
....und das alles mit Triple A....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mitch 21.07.2011, 14:16
3. Glaub ich nicht

Zitat von SPONU
...soll man zunächst einmal alle Schecks an Abgeordnete und Senatoren zurückhalten. Die stünden auf meiner Liste an Platz 1. Ein Kompromiss wäre schnell gefunden.
Die bekommen doch noch genug Geld vom jeweiligen Konzern, den sie als Lobbyisten vertreten... das hätte also kaum Wirkung. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frankhertel1 21.07.2011, 14:21
4. Das chinesische Jahrhundert beginnt

Auch wenn sich die Streithähne im US-Senat noch einigen sollten, ist nun doch dem letzten Zweifler klar, dass die USA ihre Rolle als Hegemon verloren haben. Bei 10 Prozent Arbeitslosigkeit, einem Bildungssystem ohne Erfolg, einem Adipositasproblem und nach zwei verlorenen Kriegen stehen die Staaten mit dem Rücken zur Wand. China ist der US-Hauptgläubiger. Noch ein, zwei Kontakte mit dem Dalai Lama von Seiten Obamas, und der Geldhahn ist nicht nur zu, sondern die Schulden werden zurückgefordert. Aus der Schuldenkrise gehen die Staaten als Sieger hervor, die keine Schulden haben: China, Russland, Saudi-Arabien und Co.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Methados 21.07.2011, 14:23
5. wayne?

Zitat von SPONU
...soll man zunächst einmal alle Schecks an Abgeordnete und Senatoren zurückhalten. Die stünden auf meiner Liste an Platz 1. Ein Kompromiss wäre schnell gefunden.

das würde die nicht die bohne jucken da so ziemlich alle bereits millionäre sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
si_tacuisses 21.07.2011, 14:23
6. Die Notenbank der USA......................

Zitat von SPONU
...soll man zunächst einmal alle Schecks an Abgeordnete und Senatoren zurückhalten. Die stünden auf meiner Liste an Platz 1. Ein Kompromiss wäre schnell gefunden.
gibt es nicht.
Das Konstrukt aus dem Jahr 1913 ( !!! ) nennt sich FED
und gehört einigen gut betuchten Privatiers wie z.B.
Rockefeller,
Rothschild,
Warren Buffet
und einigen anderen wahrhaft illustren Gestalten.

Dort druckt man seit 1918 im Auftrag der jeweiligen
US - Administration Banknoten und bringt sie in Verkehr.

Münzen druckt die US - Administration selber.
Dieses Recht wurde nie an eine private Institution
delegiert.
Warum wohl ??

( lesen Sie sich mal die Historie US-amerikanischer Goldwährung durch. )

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zereus 21.07.2011, 14:23
7. ...

Es wird eh so kommen, dass sich Mr. President kurz vor knapp vor die Kameras der Weltöffentlichkeit stellt, und einen Kompromiss vorstellt, mit dem eine der beiden Seiten etwas weniger gut leben kann.

Diese Seite wird sich am Tag danach vor die Kameras der Weltöffentlichkeit stellen, und behaupten, sie habe die Vereinigten Staaten vor dem Untergang bewahrt, die andere hätte sie auch vor die Wand fahren lassen, wären sie den Kompromiss nicht eingegangen.

Keine politische Partei in den USA kann es sich erlauben, ohne wirkliche Not eine Staatspleite zu riskieren. Das würde die politische Elite der USA mehr erschüttern als alles bisher dagewesene - werden die nicht riskieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citrin2012 21.07.2011, 14:23
8. Die Welt geht Bankrott und immer mehr Menschen atmen auf!

Warum? Weil täglich mehr Menschen erkennen, dass unser Ideal an das wir glauben, nämlich "permanentes Wirtschaftswachstum", uns an die Grenzen unseres Systems geführt hat, da wir nun langsam erkennen müssen, dass es so auf Dauer nicht weiter gehen kann!

20% der Menschheit verbrauchen aktuell 80% aller Ressourcen! Wir leben im Westen auf Kosten der anderen und bedienen uns der, über Jahrmillionen entstandenen, begrenzten Ressourcen unserer Erde, als gäbe es kein Ende! Wir verpesten die Luft die wir zum Atmen brauchen, wir verdrecken und verstrahlen das Wasser, was wir zum Trinken brauchen, wir überdüngen die Böden die uns unser Essen liefern, wir überfischen die Meere und holzen die Regenwälder ab, die für uns die Luft zum Atmen produzieren.

Schauen Sie sich einmal den preisgekrönten Film „Home“ an, um sich Ihre eigene Meinung zu bilden. Aufgrund seiner Wichtigkeit für uns alle, ist dieser Film nicht kommerziell und daher kostenlos(!) auf vielen Seiten im Internet (z.B. auf YouToube http://www.youtube.com/watch?v=IVG4Cryae0E) zu finden.

Jeden Tag hört man im Radio und in den Nachrichten, was man nicht alles für tolle Sachen machen könnte, wenn nur das Geld dafür da wäre. Faktisch ist es aber so dass wenige immer reicher, aber viele immer ärmer werden! Das "Geld" dem wir alle so sehr hinterher rennen, hat Sie und mich zu Sklaven gemacht und stellt mittlerweile das größte Hindernis für die weitere Entwicklung unserer Gesellschaft sowie der gesamten Menschheit dar, da es überall dort fehlt, wo man es dringend benötigt!

Vielleicht sollten wir dies alles einmal zum Anlass nehmen und uns darüber freuen, wenn unser Geld bald nichts mehr wert ist!?! Dies gibt uns die Chance über all das genannte, einmal kritisch nachzudenken und zu überlegen, ob es richtig ist so weiter zu machen, z.B. durch eine neue Währungsreform, oder ob es nicht auch anders geht?

Es gibt mittlerweile viele gute Ideen, wie wir uns als Gesellschaft auch ohne Geld und auch im Einklang mit der Natur, w e i t e r e n t w i c k e l n können, auch technologisch! Sehr gute Anregungen und Konzepte dazu habe ich z.B. in dem Buch "Die Gesellschaft 2015" von C. Fasching gefunden.

Schlimmer als jetzt kann es ja kaum noch kommen. Also trauen Sie sich auch einmal über Alternativen nachzudenken, es lohnt sich! Seien Sie der Wandel! Seien Sie ein Vorbild für andere! Fangen sie dort an, wo es am schwersten ist – bei sich selbst! Lassen Sie neue Ideen zu! Wie würden Sie z.B. zukünftig Ihr Leben gestalten, wenn Sie nicht mehr für Geld arbeiten gehen müssten?..... Was wäre, wenn Sie alle Dinge, die Sie von Herzen gerne machen, freiwillig tun könnten und diese Dinge oder Dienstleistungen andern kostenlos zu Verfügung stellen würden? Was wäre wenn das jeder so machen würde? Würde es nicht viel mehr zu der individuellen Entwicklung zu einer positiveren Gesellschaft sowie zu viel mehr persönlichem Glück und Zufriedenheit beitragen? Denken Sie mal in Ruhe darüber nach.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 21.07.2011, 14:36
9. Schön, aber..

..damit ist allerdings das Hauptproblem nicht gelöst: die rasant weiter steigenden Schulden! Früher oder später wird es auch in den USA zum großen Knall kommen, wie hier bei uns in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8