Forum: Wirtschaft
Schweizer Banken: Druck auf Steuerflüchtlinge wird erhöht
DPA

Bekenntnis zur "Weißgeldrealität": Das Bankhaus UBS fordert deutsche Kunden auf, ihre Steuersituation nach deutschem Recht zu regeln. Auch andere Schweizer Geldhäuser wirken auf Steuerflüchtlinge ein.

Seite 1 von 8
tim-quasineutral 27.04.2013, 17:17
1.

All die Jahre Druck hatten den Schweizer Banken nichts ausgemacht und nun auf einmal bewegen sie sich? Warum? Wie wird denn kontrolliert, ob die Steuererkluarung der Kunden richtig erstellt wird? Irgendwie gibt es zum Thema zu wenig Information. Und wenn ich mich recht erinnere, gab es eine solche Aktion schon mal, zumindest bei einzelnen Instituten. Also warum wollen die Banken auf einmal die steuerunehrlichen Anleger loswerden? Bisher hieß es immer, man wolle auf diese Kunden nicht verzichten. Letztendlich haben die Schweizer Banken ja auch Recht, wenn sie sagen, dass sie nicht für die korrekte Angabe der Einkünfte in der Steuererklärung der Kunden verantwortlich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gollum 27.04.2013, 17:24
2. Wäre ja zu begrüßen

allein mir fehlt der Glaube. Da wird der kümmerliche Rest des Kontos mal kruz gemeldet, das überwiegende Kapital ist schon längst über alle schweizer Berge auf und davon. Es gibt noch genügend 'Paradiese'.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mediator_ch 27.04.2013, 17:49
3. Nur Mut...

Zitat von gollum
allein mir fehlt der Glaube. Da wird der kümmerliche Rest des Kontos mal kruz gemeldet, das überwiegende Kapital ist schon längst über alle schweizer Berge auf und davon. Es gibt noch genügend 'Paradiese'.
packen Sie Ihre paar Kröten zusammen und versuchen Sie einfach mal ihr Geld bei einer Schweizer Bank zu plazieren.

Glauben Sie nicht alles was der SPON-Stammtisch hier verzapft. Selbst ich (als Schweizer) musste sowohl bei der UBS als auch bei der Raiffeisenbank, nachweisen wieso und warum eine grössere Summe auf mein Konto überwiesen wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
doofnuss 27.04.2013, 17:51
4. hosen vollständig runterlassen

Zitat von gollum
Wäre ja zu begrüßen, allein mir fehlt der Glaube. Da wird der kümmerliche Rest des Kontos mal kruz gemeldet, das überwiegende Kapital ist schon längst über alle schweizer Berge auf und davon. Es gibt noch genügend 'Paradiese'.
eine "wirksame" selbstanzeige beinhaltet die vollständige offenlegung, inklusive einverständnis, dass die schweizer bank steuerrelevante daten der letzten zehn jahre preisgibt und das machen die, da ist nichts mit über alle berge - blöd gelaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kulupp 27.04.2013, 17:52
5. aus sicht von CDU und FDP empörend!

Was fällt den Shhweizern nur ein, den Möchtegern-Steuer-Experten in CDU und FDP in den Rücken zu fallen.

Da hat doch ein FDP Mann noch letzte Woche im Bundestag gesagt, der mensch verliert den Glauben and dne Rechtsstaat wenn die Schweiz zugesicherte Verschwiegenheit auf einmal nicht mehr gewähren würde.

Was für jämmerliche Politik-Clowns auch bei uns.

Nicht wissen, nichts machen, freund bevorteilen und Familienanghörigem auf Staatskosten durchziehen, ja das können sie.

Und das von diesen: Leistung muß sich endlich wieder lohnen - Laberer.

Herr CSU Mann Schmidt:

Georg Schmid: CSU-Spitzenmann stürzt über Gehaltsaffäre - SPIEGEL ONLINE

Zig Jahre die eigene Frau auf Staatskosten mit bis zu 5500 euro im Monat ausstatten. Da wird der Statt zur Beute.

Aber ein Asylbewerber der 100,-- Euro illegal verdient, ist ein Sozialschmarotzer und muß aus dem Land.

Daß sind genau die Gründe warum Menschen das Vertrauen in den Staat verlieren. Der Schmidt hat noch nicht al ein (schlechtes ) Gewissen.

Ach ja, keiner seiner Kollegen hats gewußte, und strafbar ist das natürlich nicht!

Also weitermachen und Staat ausplündern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gollum 27.04.2013, 18:17
6. Also bitte...

Zitat von mediator_ch
packen Sie Ihre paar Kröten zusammen und versuchen Sie einfach mal ihr Geld bei einer Schweizer Bank zu plazieren. Glauben Sie nicht alles was der SPON-Stammtisch hier verzapft. Selbst ich (als Schweizer) musste sowohl bei der UBS als auch bei der Raiffeisenbank, nachweisen wieso und warum eine grössere Summe auf mein Konto überwiesen wurde.
was heißt 'paar Kröten'? Ich muss schon sagen :-) Aber ernsthaft, ich will ja nichts in die Schweiz transferrieren. Was ist mit dem was bereits da ist (nicht meines).
Gibts nicht schon Beratungsseminare in der Schweiz: Wie schaufle ich meine Kröten in sichere Gewässer? Da gibts doch sicher viele kleine Helferli.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunburner123 27.04.2013, 18:21
7. Ach die guten Schweizer

Die Schweiz als Vorreiter beim Thema Steuerhinterziehung...
Schon nett mitanzusehen, wenn der Druck steigt lenken selbst die Schweizer ein.
Hoffe die Eidgenossen haben noch ein alternatives Geschäftsmodell, denn das alte ( Steueroase ) zerbröselt so langsam.
Bin echt mal gespannt wenns von unseren "Eliten" noch so erwischt!! Geldgeile asoziale Bande! Hab da echt keinerlei Mitleid mit den drückebergern!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 27.04.2013, 18:42
8. Der Druck auf ein Nischenstück macht denen keinen grossen Kummer

Bei Vontobel, Genfer Privatbanken und Julius Bär (wuchs dank Kauf von Bank of America Sparte um 70%) boomt es jetzt mit der US Weissgeld-Stradegie erst recht mit US Kunden. Man wird diese Bereiche in Zukunft auch von EU Banken übernehmen und Erfolge verbuchen.

Solange trotz Wirtschaftskampf gegen Schweizer Banken Hunderte Mrd./Jahr Netto auf Schweizer Banken fliessen läuft das Geschäft mehr Recht als Schlecht......zwinker


Zitat von sunburner123
Die Schweiz als Vorreiter beim Thema Steuerhinterziehung... Schon nett mitanzusehen, wenn der Druck steigt lenken selbst die Schweizer ein. Hoffe die Eidgenossen haben noch ein alternatives Geschäftsmodell, denn das alte ( Steueroase ) zerbröselt so langsam. Bin echt mal gespannt wenns von unseren "Eliten" noch so erwischt!! Geldgeile asoziale Bande! Hab da echt keinerlei Mitleid mit den drückebergern!!
Die Sicherheitsoase Schweiz hat solange es im Ausland EU Krisen, Aufstände und unklare Regierungszustände gibt und Pensionskassen/Versicherungen und Staatsbanken ihre Gelder in Sicherheit haben möchten.....Leider Arbeit für Immer und Ewig.

Die Nische mit der legalen Steueroptimierung läuft ebenso weiter und Mit Weissgeld "Gütesiegel" noch erfolgreicher obwohl sie am Ganzen der verwalteten Vermögen von über 1200Mrd einen Klacks ist.

Vergessen Sie nicht die Hälfte der Schweizer Banker sind Ausländer und arbeiten in Amerika oder London, wo schon immer zuerst umstruktuiert wurde. Momentan suchen die Schweizer Banken Tausende neue Banker weltweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mitbestimmender wähler 27.04.2013, 18:51
9. Man schütz den eigenen Grauen Binnenmarkt, den Tatort des Vergehens.

Zitat von sunburner123
Die Schweiz als Vorreiter beim Thema Steuerhinterziehung... Schon nett mitanzusehen, wenn der Druck steigt lenken selbst die Schweizer ein. Hoffe die Eidgenossen haben noch ein alternatives Geschäftsmodell, denn das alte ( Steueroase ) zerbröselt so langsam. Bin echt mal gespannt wenns von unseren "Eliten" noch so erwischt!! Geldgeile asoziale Bande! Hab da echt keinerlei Mitleid mit den drückebergern!!

Als Deutscher würde ich mich eher fragen was macht der Sheriff im eigenen Revier um Schwarzarbeit und Korruption am Tatort zu bekämpfen.

Den wenn Er dies nicht zuerst unter Kontrolle kriegt läuft das Geld noch weiter durch jede Rize aus dem Land ;-)


Da können sich alle Sicherheits/Steueroasen ja zurücklehne und Produkte entwickeln, das will Deutschland nie unter Kontrolle kriegen den davon profitiert der eigene Wasch-Salon (grauer Binnenmarkt) am gewaltigsten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8