Forum: Wirtschaft
Spartengewerkschaften: Gauck unterzeichnet Tarifeinheitsgesetz
dpa

Schlechte Nachricht für kleine Spartengewerkschaften: Bundespräsident Joachim Gauck hat das Tarifeinheitsgesetz abgesegnet. Sonderwege kleinerer Interessengruppen dürften damit der Vergangenheit angehören.

Seite 1 von 12
joseffussem 06.07.2015, 11:46
1. Das ist glatt verfassungswidrig, ich

lasse mir als Arbeitnehmer nicht vorschreiben, wer meine Interessen vertritt. Und dem Tarifkartell aus BDA und DGB vertraue ich nicht. Hoffentlich läßt sich das Bundesverfassungsgericht nicht durch die dauernden Richterschelten der letzten Zeit (CSU/Betreuungsgeld) einschüchtern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rockwater 06.07.2015, 11:51
2. Alles für eine...

"marktkonforme Demokratie".

Das ist nun mal das Leitbild aller Mitterechtsparteien in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 06.07.2015, 11:52
3. Ich habe nichts anderes erwartet.

Die Arbeitnehmer dürfen sich bei unserem BP aus dem ehemaligen Arbeiter-und Bauernstaat bedanken, wenn ihnen das Streikrecht jetzt zusammengestrichen wird. Dieser karrieresüchtige Pastor ist eine unkritische, alberne Fehlbesetzung für dieses Amt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambulans 06.07.2015, 11:55
4. witz

für rechtsanwälte: "und, wie gehts so?" "kann nicht klagen ..." "oh, so schlimm?" in diesem sinne: klagen! (dieses gesetz verstößt eindeutig gegen unsere verfassung)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulpaulus 06.07.2015, 12:01
5. Da hat der Kämpfer

für Demokratie, Menschenrechte und Freiheit aus DDR Zeiten die Rechte der Arbeitnehmer mit Füssen getreten.
Böse Zungen behaupten er war schon immer so link .....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomkey 06.07.2015, 12:01
6. Gauck's Lieblingswort

Herr Gauck, der sonst die FREIHEIT als höchstes Gut ständig und überall verteidigt, schränkt sie hier ein. Es zählt also nur die Freiheit des Stärkeren. War ja klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 06.07.2015, 12:02
7.

Zitat von rockwater
"marktkonforme Demokratie". Das ist nun mal das Leitbild aller Mitterechtsparteien in Deutschland.
Mitterechtsparteien? In Deutschland? Wer soll denn das sein? Oder stehen Sie soweit links außen, dass sogar die heutige CDU für Sie dort steht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
umbhaki 06.07.2015, 12:02
8. Freiheit

Was genau meint unser Bundespräsident da eigentlich immer, wenn er die „Freiheit“ und die „Eigenverantwortlichkeit“ stets und ständig wieder beschwört?

Die Freiheit, seine eigenen Angelegenheiten mit den selbst gewählten Koalitionen und Mitteln regeln zu wollen, kann er ja nun nicht mehr meinen. Aber was meint er dann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schwarzbär 06.07.2015, 12:02
9. Gut so!

1. Das Gesetz ist ein Schritt hin zu "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit". 2. Lokführer und Co. können fortan nicht mehr so einfach monatelang das ganze Land in Geiselhaft nehmen. Es kann nicht sein, dass kleinste Gruppen permanent Milliardenschäden verursachen und ihre Wünsche nach Extrawürsten auf dem Rücken der von ihnen abhängigen Bevölkerung austragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12