Forum: Wirtschaft
Steigende Energiepreise: Das große Stromspar-Spiel
SPIEGEL ONLINE

Die Strompreise steigen bald wieder. Wer jetzt den Verbrauch reduziert, kann Hunderte Euro sparen und schützt zudem das Klima. Wie das schnell, günstig und mit wenig Aufwand geht, zeigt Ihnen dieses interaktive Spiel von SPIEGEL ONLINE und co2online.

Seite 2 von 13
marthaimschnee 24.11.2015, 09:11
10.

Super: Ihr Einsparpotential 0! Weil nämlich alles was sinnvoll ist, eh schon gemacht wird (zB kein Standby).

Nur wozu soll ich einen Durchlauferhitzer beschaffen, wenn die Zentralheizung das Wasser nebenbei mit warm macht? Und auch das blindwütige Ersetzen von Geräten ist keine brauchbare Idee. zB bei einer Waschmaschine sollte man die Kosten gegenüber der möglichen Ersparnis anhand seiner Gewohnheiten berücksichtigen. Dann lohnt sich der Wechsel nämlich überhaupt nur bei sehr alten Geräten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Mayer 24.11.2015, 10:44
11. Großfamilie ?

Mehr als 4 Personen im Haushalt hat der Herr Programmierer wohl nicht vorgesehen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 24.11.2015, 10:51
12.

Zitat von wo_st
In welchem Zeitalter leben die Autoren denn? Wer IP Telefonie hat, muss sein "Modem" angeschaltet lassen. Was in aller Welt ist ein Modem?
Das stellt die Verbindung zum Internetanbieter her. Heutzutagen sind die Modems meist in den Routern integriert, das ist aber nicht zwangsläufig. Wer Kabel-Internet hat, bekommt meist ein separates Modem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Boomerang 24.11.2015, 10:52
13. Richtig sparen

Der Laptop ersetzt nicht nur den PC, sondern auch all die anderen überflüssigen Geräte, die man auf Standby schalten soll...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vierpunktzwo 24.11.2015, 10:55
14. Energieverplemperer?!

Energie ist Luxus und man muss sie sich leisten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
systembolaget 24.11.2015, 11:07
15. Im letzten Jahrtausend

Zitat von wo_st
In welchem Zeitalter leben die Autoren denn? Wer IP Telefonie hat, muss sein "Modem" angeschaltet lassen. Was in aller Welt ist ein Modem?
Ich nehme sogar nach jedem Telefonat den Akku aus dem Gerät. Hände wasche ich mir schon lange nicht mehr, geduscht wird nur einal im Jahr, bevor die Schwiegermutter kommt. Und eine Küche brauche ich, dank Kentucky Fried Chicken und dem Asiaten meines Vertrauens schon lange nicht mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolleb 24.11.2015, 11:08
16.

Hören Sie doch auf mit dem Unsinn. Die Stromkonzerne werden auf keinen Cent Gewinn verzichten. Je weniger Strom wir verbrauchen, um so teurer wird er. Unsere unfähige Regierung unterstützt das auch noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritischergeist 24.11.2015, 11:09
17. Stromsparen kann zur Öko-Krankheit werden

Meine Großeltern saßen in den 60ern abends in der Wohnküche vor dem holzbefeuerten Kochherd. Großvater machte dann das Licht auch und das Ofentürchen auf damit etwas Licht da war. Butter, Käse und Wurstwaren hat er in einer Metallkanne in den Hausbrunnen herabgelassen. Einen Kühlschrank wollte er nicht denn der kostete zu viel Strom.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 24.11.2015, 11:10
18.

Zitat von travelfox42
Ich habe keinen Durchlauferhizer und auch keinen Warmwasserspeicher. Das warme Wasser wird in der Brennwerttherme erwärmt.
Und da war beim Kauf schon eine ausreichende Wassermenge drin? Natürlich ist auch eine Brennwerttherme mit Warmwasserbereitstellung entweder ein Durchlauferhitzer, oder hat einen Speicher. Der Unterschied besteht nur in der Energiequelle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gla 24.11.2015, 11:16
19. nun

die "Spartipps" erfolgen ja Jahr für Jahr .
Je weniger Umsatz der Lieferant hat umso mehr muss er aufschlagen ! Ist doch logisch , oder ?

Der Aktionär will seine Rendite , immer ! ;-))

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13