Forum: Wirtschaft
Steuerhinterziehung: Griechische Beamte sollen 1,5 Milliarden Euro verschoben haben
REUTERS

Griechische Behörden gehen verstärkt gegen Steuerhinterzieher vor, auch unter Beamten. Innherhalb von nur vier Jahren sollen Staatsdiener Hunderte Millionen Euro ins Ausland geschafft haben. Haben sie sich schmieren lassen?

Seite 1 von 5
dietmar0402 30.10.2014, 18:03
1. ja das liebe Geld.

wer mit viel Geld umgeht kann schon mal auf Dumme Gedanken kommen nur wenn Sie geschnappt werden, soll die Bestrafung auch hoch ausfallen .Nicht das wieder der Steuerzahler zahlen muss oder die EU sprich Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tante_Frieda 30.10.2014, 18:24
2. Jeder

Laut diesem Artikel hat jeder (!) dieser Beamten mindestens 600000 Euro ins Ausland geschafft.Glückliche griechische Beamte - diese Summe muss man als Beamter erst mal zusammenbekommen.Da ja auch in Hellas ein Staatsbediensteter nicht so viel verdienen kann,kann man nur hoffen,dass die dortigen Behörden Erfolg haben bei der Suche nach den Schmiergeldlieferanten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 30.10.2014, 18:24
3. Xter Versuch

Und dafür lassen sie auch gern ihr Land und ihre Mitbürger leiden. Sich stets patriotisch geben, aber immer schön mit dem Finger auf Deutschland weisen und fordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 30.10.2014, 18:25
4. Krass

Da wird Solidarität von den Steuerzahlern anderer Länder geübt und die eigenen Landsleute rauben die griechische Bevölkerung aus. Die Griechen sind aber auch wirklich nicht zu beneiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leiboldson 30.10.2014, 18:25
5.

Neusprech:
Das hat alles nichts mit Steuerhinterziehung zu tun, das sind Einzelfälle und wer glaubt, dass Griechenland nicht auf einem guten Weg ist, der ist AfDler und damit ein Rassist.
°-^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesellschaft 30.10.2014, 18:26
6. Erfahrungsgmäß führen Ermitulngen ins Leere

oder mit banalen Folgen für die erwischten Betrüger.
Nach kapitalistische Demokratieverständnis. Die geprellten, betrogenen ist die breite Mehrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Hold 30.10.2014, 18:36
7. @leiboldson

Was soll der Beitrag? Es wird doch ganz klar gesagt, dass die Beamten das nicht verdienen konnten, es sich vermutlich um Schmiergelder handelt und die Steuern hinterzogen wurden. Glauben Sie denn ernsthaft, jahrelange Praxis könnte in 4 Jahren ausgeräumt werden? Offensichtlich scheinen sie ja dabei zu sein, damit aufzuräumen, sonst wäre es ja nicht hoch gekommen. Einerseits schließen Sie von den beteiligten Beamte auf die Allgemeinheit und beschweren sich dann, dass AfD'ler alle in die rechte Ecke gestellt werden. Diese Logik verstehen wohl nur Sie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.m.s. 30.10.2014, 18:47
8.

600.000 x 329 = 197.400.000
Also ich komm da schon auf ca. 200 Millionen nur bei den 329 Beamten.

Die restlichen 4931 Beamten haben dann die restlichen 1,3 Mrd abgezweigt, also jeder so 260.000.

Jeder hat so ein mehr oder weniger grosses Einfamilienhäuschen sich auf Kosten der deutschen Steuerzahler finanziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.m.s. 30.10.2014, 18:49
9.

600.000 x 329 = 197.400.000
Also ich komm da schon auf ca. 200 Millionen nur bei den 329 Beamten.

Die restlichen 4931 Beamten haben dann die restlichen 1,3 Mrd abgezweigt, also jeder so 260.000.

Jeder hat so ein mehr oder weniger grosses Einfamilienhäuschen sich auf Kosten der deutschen Steuerzahler finanziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5