Forum: Wirtschaft
Steueroasen-Affäre: Luxemburg will sein Bankgeheimnis lockern
REUTERS

Deutsche Steuerflüchtlinge in Luxemburg müssen um ihre Anonymität fürchten. Finanzminister Luc Frieden zeigt sich bereit, das Bankgeheimnis des Landes zu lockern. Er reagiert damit auch auf die jüngsten Enthüllungen zu Geschäften in Steueroasen.

Seite 1 von 16
crack123 07.04.2013, 10:01
1.

TAX EVASION - Analysis in 3 charts about tax evasion in Europe and Emerging Markets (BRICs) - The real enemy of the middle class - http://www.miguelangeldiez.com/2013/04/04/brics

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clubzwei 07.04.2013, 10:04
2. Und aus diesem

...Land kam jahrelang der Eurogruppenchef. Geld und Wahnsinn regieren die EUDSSR. Eine angebliche Lockerung des Bankgeheimnis ist nur Fl

Beitrag melden Antworten / Zitieren
awbferdi 07.04.2013, 10:08
3. Steinbrück macht den Unterschied

Zitat von sysop
Deutsche Steuerflüchtlinge in Luxemburg müssen um ihre Anonymität fürchten. Finanzminister Luc Frieden zeigt sich bereit, das Bankgeheimnis des Landes zu lockern. Er reagiert damit auch auf die jüngsten Enthüllungen zu Geschäften in Steueroasen.
Ohne Klartext von Steinbrück hätte die schwarz-gelbe Koalition im Sinne der "Mövenpicker" die Wähler noch immer bei guter Laune gehalten, die Steuern hinterziehen oder Schwarzgeld im Ausland bunkern. Schritt für Schritt kommt der Fortschritt. Grüetzi. F.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 07.04.2013, 10:09
4. Der neue Trend zur Ehrlichkeit

überzeugt mich noch nicht. Alle Europa-Politiker und unsere deutschen vorneweg wissen um die Steuerschlupflöcher in Europa und der Welt. Jahrzehntelang wurde dagegen nichts, rein gar nichts unternommen. Natürlich hatte das seine Gründe ! Plötzlich wird mit offenen Karten gespielt und Ehrlichkeit geheuchelt. Ich denke hier wird nur die Spitze des Eisbergs aufgeklärt und dem dummen Steuerpflichtigen, dem die Abzüge schon von vorneherein genommen werden, etwas vorgemacht. Merke: Kohle und Politik halten zusammen wie Pech und Schwefel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clubzwei 07.04.2013, 10:11
5. Vertippt: Und aus diesem

.... Land kam jahrelang der Eurogruppenchef der EUDSSR! Die angebliche Lockerung des Bankgeheimnis ist nur PR-Folklore eines Hauptprofiteure des Idiotischen Euro. Lächerlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesterngingsnoch 07.04.2013, 10:14
6. Der Luxemburger Klüngel

hat sich sicher schon was einfallen lassen, damit das eine kosmetische Operation bleibt, die nicht zum Kapitalabfluß Richtung London führt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logikhilft 07.04.2013, 10:19
7. Wettbewerb benötigt Mindestregeln

Europa braucht einheitliche Mindeststeuern für einen sinvollen Wettbewerb. Ansonsten sind alle Erklärungen unserer Volksvertreter nur Lippenbekenntnisse. Technisch ist ein Austrocknen jeder Steueroase problemlos zu realisieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 07.04.2013, 10:19
8. Dreiste Lügen

Zitat von sysop
Deutsche Steuerflüchtlinge in Luxemburg müssen um ihre Anonymität fürchten. Finanzminister Luc Frieden zeigt sich bereit, das Bankgeheimnis des Landes zu lockern. Er reagiert damit auch auf die jüngsten Enthüllungen zu Geschäften in Steueroasen.
ist man ja inzwischen von Politikern gewohnt, aber das ist mal wieder ein Beispiel für eine besonders dreiste:
"Luxemburg baut nicht auf Kunden, die Steuern sparen wollen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jochen Binikowski 07.04.2013, 10:23
9.

Die Steuerhinterzieher können einem wirklich leid tun. Dauernd müssen die ihre Kohle in andere Länder verschieben und sich von immer mehr Bankmitarbeitern erpressbar machen. Von Liechtenstein zur Schweiz, dann nach Zypern, von dort nach Luxemburg und nun wohl nach Cayman. Bis dort auch die Gesetze geändert werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 16