Forum: Wirtschaft
Thema: Was heißt schon arm?
SPIEGEL ONLINE/Getty Images

Armut wird am Einkommen gemessen, doch das wird dem komplexen Phänomen nicht gerecht. Die Forschung hat längst bessere Konzepte entwickelt. Bestehen sie den Praxistest? Eine Spurensuche in Deutschland.

Seite 29 von 29
karl-felix 23.05.2016, 17:07
280. Das

Zitat von steueragent
Leider ist es so, dass man als Selbständiger meistens eine gewisse Ellenbogenmentalität braucht, sonst geht man da schnell unter. Ihr Vater hätte vermutlich besser beizeiten den Schlüssel rumgedreht und wäre dann normaler Angestellter geworden. Das selber zu erkennen ist jedoch nicht einfach. Solche Fälle gibt es öfters als man denkt. Das heißt aber nicht, dass ihr Vater selber schuld ist. So etwas ist eine Tragödie und in einer Marktwirtschaft kaum zu verhindern.
denke ich nicht. Unter Unternehmern mag das so sein . Aber ein Arbeitnehmer, der 3 Kinder grosszieht und seiner Frau eine schuldenfreie Wohnimmobilie hinterlässt,- das schaffen nicht viele.

Ich finde, der Mann hat das sehr erfolgreich gemacht.
Die Frau bekommt 600 Euro netto an Rente, kann
untervermieten in eigener Wohnimmobilie( früher 5 Personen , jetzt nur noch 1 ) und zusätzlich noch diese Immobilie mit einer Hypothek belasten .
Wenn also diese beiden Säulen ebenfalls je 600 Euro ausmachen und die 3 Kinder noch mal je 200 Euro dazugeben und die Frau krankenversichert ist und keine Miete zahlt. Mein Gott, wieviel will ein einzelner Mensch denn noch mehr ausgeben und wofür ?

Die Eltern haben sich für ein solches " 4-Säulen-Prinzip" der Altersversorgung entschieden ,der Vater war kein Dummkopf, ich respektiere das und sage: ;Mehr kann keine Frau von einem Mann an Versorgung erwarten .

Beitrag melden
kojak2010 23.05.2016, 17:18
281.

Zitat von Scipio_J
Danke fuer den ausgezeichneten Artikel ueber die wichtige Frage, was denn arm sein heisst! Mir scheint, dass die Begriffe "Armut" und "Reichtum" nicht passend gewaehlt sind. "Mangel" und "Ueberfluss" waeren besser.
Es ist völlig egal und belanglos, welche Wörter Sie dafür benützen. Für einen mögen 190 Euro viel Geld sein, für den anderen reicht das grad mal fürs einmalige Mittagessen. Mangel kennt ein Milliardär ebenso, wie ein Bettler. Oft ist es Mangel an richtigen Kontakten, während dem Bettler richtiges Essen fehlt.

Beitrag melden
kojak2010 23.05.2016, 17:21
282.

Zitat von meine_foren
Passend dazu: Wer anderen die Schuld gibt, gibt ihnen automatisch die Macht. ;-)
Was meinen Sie bitte?

Mir nimmt der Staat mehr als die bösen bösen pösen Banken. Und die meisten die hier über Banken motzen, sind doch kaum in der Lage den Banken, ausser einem Girokonto, irgendwas zu bieten. Und Banken rettet tut ein Arbeiter mit 1.900 Euro brutto sicher auch kaum. Steuern zahlen Besser- bis verdammt gut Verdiener. sicher kein Normalo...

also, was meinen Sie bitte?

Beitrag melden
karl-felix 23.05.2016, 17:22
283. Bei

mir ist das anders. Ich war in jungen Jahren einige Zeit bei der Polizei, bis nach der Geburt des 2. Kindes absehbar war, dass von einem Beamtensold ein Studium nicht finanzierbar war. Daraufhin habe ich gekündigt, studiert und neben dem Studium durchgearbeitet.
Heute betragen die Pensionen meiner früheren Kollegen nur einen Bruchteil meiner Alterseinkünfte.
Deshalb kann ich diese Neiddiskussionen nicht nachvollziehen .

Jeder weiss 50 Jahre lang, was auf ihn zukommt.

Der Beamtenrock mag zwar warm sein , aber er ist verdammt eng. Nach dem Ausscheiden aus dem Polizeidienst habe ich nur Höchstbeiträge in die Rente eingezahlt, nur die Jahre bei der Polizei kürzen heute meine Rente aufgrund des damaligen sehr niedrigen Gehaltes.

Um einmal die Relationen klarzustellen : Der Polizeikommissar erhält als Pension nicht mehr , als der angestellte
Hausmeister im Präsidium .
Darüber kann ich gar nicht diskutieren .

Schlimm, dass man die gesetzliche Rente in den letzten 15 Jahren so runterknüppelt seit rot-grün , aber kein Grund, jetzt auch noch für andere Berufsgruppen das AltersElend einzufordern . Umgekehrt wird ein Schuh draus : Stoppt den Rentenverfall und diese wahnsinnigen Kürzungsorgien nur um die Arbeitgeberbeiträge zu begrenzen..

Beitrag melden
Seite 29 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!