Forum: Wirtschaft
TV-Manager Ebeling: ProSiebenSat1-Chef geht nach Zuschauerschelte
DPA

Sein Vertrag läuft bis Mitte 2019, doch ProSiebenSat1-Chef Ebeling geht schon im Februar. Zuletzt stand er wegen Äußerungen über TV-Zuschauer in der Kritik - er soll sie als "ein bisschen fettleibig und arm" bezeichnet haben.

Seite 1 von 4
mina2010 19.11.2017, 20:23
1. Naja,

- Die Abfindung wird schon satt ausfallen.
- Ein Lobbyisten-Job steht sicher schon an.
- Und wenn man sich so teilweise das Niveau der Sendungen
anschaut ... hat er vermutlich sogar recht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uncle_cadillac 19.11.2017, 20:23
2.

Na da nimmt er seine Millionen Bezüge mit ohne noch was tun zu müssen. Cleveres Kerlchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.mehring 19.11.2017, 20:26
3. LOL, er hat "ein bischen dumm" vergessen, oder.

Mag ja stimmen aber sagen sollte man so was nicht wenn man "eine der herausragenden Unternehmerpersönlichkeiten der Medienindustrie" sein will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hartmut Schwensen 19.11.2017, 20:33
4. Ein Großer geht

Eine am Boden liegende Firma in den DAX gebracht. Hut ab. Wenn er jetzt noch Steuern in Deutschland gezahlt hätte ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Halcroves 19.11.2017, 20:34
5. Er weiß eben für welche Klientel er Programme macht

wer zahlt denn sonst freiwillig für Werbung?
Es hat Gründe, warum es kein Kabarett im PrivatTV gibt. Wenn überhaupt nur stumpfen Commedy. Der Comedian macht es für das Geld, der Kabarettist macht es des Geldes wegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schocolongne 19.11.2017, 20:38
6. Blöd für's Geschäft,

... auch wenn er sicherlich Recht hat.

Wer sich den TV-Müll täglich reinzieht, muß tatsächlich vor allem "geistig" ein wenig arm sein, oder wird es ggf. in Folge sehr schnell.

Ist allerdings kein Alleinstellungsmerkmal dieses Mediums.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltpolitik 19.11.2017, 20:42
7. hat der recht?

der müsste doch seine eingenen Zuschauer ganz gut kennen, vieleicht hat der Recht, aber sagen dürfte er es sicherlich nicht öffentlich!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jkleinmann 19.11.2017, 20:42
8. 2019...

Sein Gehalt wird er doch ganz sicher bis 2019 weiter erhalten. Also ist doch alles super.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tgb 19.11.2017, 20:44
9. Wo er recht hat,

hat er recht.
Aber seine Kunden beleidigt man nun mal nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4