Forum: Wirtschaft
Umstrittene Stromleitung: Netzbetreiber wollen Mega-Trasse deutlich verlängern
DPA

Für die Energiewende soll eine riesige Stromleitung von Sachsen-Anhalt nach Bayern gezogen werden - zum Zorn vieler Bürger. Nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen könnte die Trasse sogar bis zu 200 Kilometer länger werden als geplant.

Seite 1 von 21
Wassup 03.11.2014, 17:29
1. Gegen Alles Republik....Stellt den Strom ab!

Keine Windräder, keine Stromtrassen, keine Staudämme....aber den Ausstieg aus dem Atom wollen.

Lasst uns einfach mal für einen Tag den Strom abschalten .....das hilf beim Nachdenken!

Beitrag melden
CaptainSubtext 03.11.2014, 17:31
2.

"Die Grünen .... "Schaltet man dem Energiewende-Irrlicht Seehofer nicht bald das Licht aus, gehen in Bayern wohl bald die Lichter aus.""

Früher haben die Konservativen davor gewarnt, dass die Lichter ausgehen, wenn man AKWs abschaltet. Oder zuviel EEG ins Netz bringt. oder, oder, oder.
Heute warnen die Grünen, dass bald das Licht ausgeht. Man weiß was man davon zuhalten hat.

Beitrag melden
WwdW 03.11.2014, 17:32
3. Mist, warum nur habe ich mich in Bayern

niedergelassen. Der Verhinderer in München macht aus diesem Bundesland ein Steinzeitdorf mit seinder Weigerung in zukunfsträchtige, billige und massenhaft vorhandene Energie zu investieren.

Beitrag melden
tempus fugit 03.11.2014, 17:35
4. Nein,...

Zitat von Wassup
Keine Windräder, keine Stromtrassen, keine Staudämme....aber den Ausstieg aus dem Atom wollen. Lasst uns einfach mal für einen Tag den Strom abschalten .....das hilf beim Nachdenken!
...das ist sehr kurz gedacht, eher ein hirniger Kurzschluss!

Die Hälfte der Atommeiler sind abgeschaltet, Strom wird
in Rekordmengen in DE erzeugt und in Rekordmengen
exportiert.

Nach Abschalten von 3 AKW im Grossraum HH sind ca. 3,5 GW Leitungskapazität frei - was strömt da - in den
Leitungen?

Die Angsmache vor der German Angst?!...

Beitrag melden
Monsterwelle 03.11.2014, 17:39
5. Ich lach mich schlapp.

"Windkraft-Becken Sachsen-Anhalt".

Die armen Leute die das da aushalten müssen.

Schade, dass das alles noch dauert bis zur endgültigen Katastrophe, da nach wie vor die Zeichen auf schrecken ohne stehen in Sachen Energiewende. Bis dahin müssen wir wohl weiter Artikel wie den vorstehenden erdulden.

"Windkraftbecken" ich lach mich schlapp.

Beitrag melden
m.w.r. 03.11.2014, 17:39
6. Windbeutel

Der Seehofer als Mann mit dem Ohr am Volk wird in Bayern schon aus Prinzip keine Stromtrasse bauen. Der kauft lieber Strom in Österreich, publikumswirksam sogar ohne Atomkraft oder aus Tschechien und Italien und lässt den in bestehenden Trassen nach Bayern transportieren und wenn die Maut scheitert erst recht. Und sei es nur, damit sich die gesamte Windbeutelstrommachermeute in der Nordsee ärgert.

Beitrag melden
Rosa3000 03.11.2014, 17:43
7. Kommt der Berg nicht zum Propheten

Es wird einfacher sein, die Industrie zieht von Bayern zurück nach Magdeburg, Dessau und Co. Bayern ist dann wieder reines Urlaubsziel.

Beitrag melden
apfelmännchen 03.11.2014, 17:44
8.

"den Bayern gehen bald die Lichter aus"...

Sicher, wenn sie gezwungen werden die restlichen AKW vom Netz zu nehmen. Alllerdings auch mit dieser Stromtrasse. Denn sie kann an der Tatsache nix ändern, dass bei Windstille kein Windstrom produziert wird.

Aber daran ist dann bestimmt der Seehofer schuld, nicht der grüne Oliver Krischer...

Beitrag melden
capitain_future 03.11.2014, 17:47
9. Die Undemokratische energiewende

Denn Sie unterstützt Großkonzerne die einfach die Nord oder ostsee zubauen dazu die viele reichen Hausbesitzer die Solar oder Windenergie erzeugen mit 50 cent pro Kilowatt von UNS!

Demokratisch wäre Sie wenn jeder Bundesbürger eine Brennstoff Zelle in seiner Haus oder Wohnung stehen hätte,noch besser wenn diese sein Auto antreibt und diese Energie erzeugt ohne viele Kilometer Stromleitung ABER

ABER die deutsche Wissenschaft ist ein bürokratischer Sauhaufen der für die eigene Bevölkerung keinerlei Gegenleistungen wie einen Brennstoff Generator "erfindet",obwohl jeden Monat kassiert wird!

4 Kilowatt Strom reichen jeden privaten Haushalt,per so einer Brennstoff Zelle,aber vielleicht warten noch 20 oder gleich 30 Jahre ???

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!