Forum: Wirtschaft
Urteil: Kündigung wegen Ehebruchs verstößt gegen Menschenrechte

Die deutsche katholische Kirche darf Mitarbeiter nicht automatisch entlassen, weil sie Ehebruch begangen haben. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Die Richter erklärten die Kündigung eines Chorleiters aus Essen für nichtig.

Seite 1 von 64
denkpanzer 23.09.2010, 13:14
1. Deutsches Arbeitsrecht für Alle!

Zitat von sysop
Die deutsche katholische Kirche darf Mitarbeiter nicht automatisch entlassen, weil sie Ehebruch begangen haben. Das hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entschieden. Die Richter erklärten die Kündigung eines Chorleiters aus Essen für nichtig.
Es ist schon beschämend, das erst der Europäische Gerichtshof die Kündigung für nichtig erklären muß. Warum gilt nicht für alle deutschen Arbeitnehmer das Deutsche Arbeitsrecht?
Wir brauchen hier ganz dringend die Trennung von Staat und Kirche.

Beitrag melden
yomow 23.09.2010, 13:21
2. .

Die EU klärt mal wieder.

Man kann ja viel gegen die EU haben, aber was Rechtsstaatlichkeit, Neutralität und Objektivität betrifft, sind die Richter einfach klasse und nicht von der Politik beeinflusst, wie es hier oft der Fall zu sein scheint

Beitrag melden
FMK 23.09.2010, 13:22
3. Verrückte Welt

Die Kündigung aufgrund von Ehebruchs verstößt gegen Menschenrechte. Gegen das Menschenrecht auf Ehebruch im kirchlichen Dienst?
Nein - das wollen wir der EU nicht unterstellen.
Gegen das Menschenrecht zu arbeiten - trotz einer Verfehlung wie den Ehebruch.
Vielleicht.

Es ist allerdings schwer vorzustellen, wie ein Chorleiter ein Loblied auf die Gebote Gottes anstimmen will, die er doch nicht wirklich gut findet. Heuchelei inklusive. Aber das ist wohl mehr eine persönliche Frage.

Der Punkt, der mir in der Berichterstattung missfällt ist dieser:
Kündigung aufgrund von Ehebruch verstößt gegen Menschenrechte.
Steinigung aufgrund von Ehebruch aber anscheinend nicht.

Oder wo sind die Linksmedien wenn es um Berichterstattung über die anstehende Steinigung im Iran geht? Ob sie dafür nicht mutig genug sind?

Beitrag melden
sitiwati 23.09.2010, 13:23
4. warum der Aufschrei

Zitat von denkpanzer
Es ist schon beschämend, das erst der Europäische Gerichtshof die Kündigung für nichtig erklären muß. Warum gilt nicht für alle deutschen Arbeitnehmer das Deutsche Arbeitsrecht? Wir brauchen hier ganz dringend die Trennung von Staat und Kirche.
versteh ich nicht ganz?

Beitrag melden
Demokrat1949 23.09.2010, 13:24
5. Die Arbeitsgerichte haben gegen die Menschenrechte verstoßen

nicht aber die Kirche mit ihrer Kündigung. Der EGMR hat deutlich gemacht, dass die Kirche prinzipiell auch arbeitsrechtlich auf die Einhaltung ihrer Grundsätze pochen kann. Nur muss dies hinreichend abgewogen sein. Vor allem die Arbeitsgerichte haben sämtliche Belange einzubeziehen. Tun sie dies nicht, verstoßen sie gegen Freiheitsrechte des von der Kündigung Betroffenen. Die kirchliche Autonomie ist also keineswegs angetastet. Eine Kündigung wegen Ehebruchs bleibt möglich und verstößt nicht per se gegen "die Menschenrechte".

Beitrag melden
judäer 23.09.2010, 13:25
6. Ach

Ach, es gehört zum Privatleben die Ehe zu brechen. Demnächst gehört es wohl zum Privatleben den Gemüsegarten von anderen abzuernten.

Beitrag melden
User_23 23.09.2010, 13:26
7. Lobet den Herrn... Oder den Gerichtshof

So sieht es aus, Kirche und Staat sind leider bei weitem nicht so getrennt wie es immer proklamiert wird.

Beitrag melden
inselkind88 23.09.2010, 13:26
8. Haha

Zitat von denkpanzer
Es ist schon beschämend, das erst der Europäische Gerichtshof die Kündigung für nichtig erklären muß. Warum gilt nicht für alle deutschen Arbeitnehmer das Deutsche Arbeitsrecht? Wir brauchen hier ganz dringend die Trennung von Staat und Kirche.
"
Dann warten sie mal ab, bis die erste muslimische Mitarbeiterin einer Moschee Ehebruch begeht und dann ein bißchen mehr als gekündigt wird. Was der Europäische Gerichtshof da wohl sagt ?

Beitrag melden
Vex 23.09.2010, 13:26
9. ...

Da kann man eigentlich nur laut lachen ...

Mir wäre es nie in den Sinn gekommen das in Deutschland eine Kündigung wegen Ehebruchs rechtens sein könnte.
Das ist ja beinahe die gleiche Stufe wie Steinigung wegen Ehebruchs.

Wer auch immer die Idee für diese Kündigung hatte sollte ganz dringend in psychische Behandlung ...

Beitrag melden
Seite 1 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!