Forum: Wirtschaft
US-Einzelhändler : Walmart erhöht wegen US-Steuerreform Stundenlohn
AP

Walmart rechnet wegen der US-Steuerreform mit höheren Gewinnen und hebt deshalb den Stundenlohn für seine Angestellten um zwei Dollar an. Die Manager des Konzerns könnten aber noch stärker profitieren.

Seite 1 von 3
hwdtrier 12.01.2018, 07:23
1. Jede Steuerreform auch

bei uns nutzt denen mehr, die mehr verdienen. Aber der Mittelstand wird um 500-1000$ erleichtert. Und durch Prämien und Lohnerhöhungen bekommen auch die was die keine Steuern zahlen müssen weil sie unter der Steuergrenze leben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manatiseekuh 12.01.2018, 08:08
2. Klickbaiting?

Der Titel passt nicht so richtig zum Rest. Walmart hat 13 Milliarden Gewinn. Demnach sparen Sie 1,8 Milliarden Steuern. Wenn Walmart „allen“ 2.000.000 Angestellten 2 Euro mehr zahlt, dann sind das Mehrausgaben von 7,5 Milliarden. Das wäre aber schon nett. Und bei einem Steuersatz von 20% würden dem Staat so kaum Steuern entgehen.
Bei genauerem hinsehen geht es um das Einstiegsgehalt in einer 3-monatigen Anfangsphase die jetzt statt 9$ nun 11$ bekommen sollen. Also vermutlich nur ein kleiner Rest.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
senecasenior 12.01.2018, 08:17
3. offensichtlich politisch motiviert

Es ist offensichtlich, dass das eine Art "Wahlkampfspende" für die Republikaner ist. Das Hauptargument, warum auch Normalverdiener die Steuerreform toll finden sollen, war immer, dass die Mehreinnahmen der Firmen die Löhne heben werden. Das wird von allen namhaften Ökonomen stark bezweifelt, es gibt ja auch keinen echten Grund dafür. Die Steuerreform ist gerade in Kraft, noch hat nach den neuen Regeln einen Dollar bezahlt. Arbeitgeber setzen Löhne eher selten nach dem Motto "Ich fühl mich grad gut."
Früher oder später wird der Mindestlohn sowieso angehoben und Walmart muss nachziehen. Da ist es doch ein netter Nebeneffekt, wenn sie das gleich mit der tollen Steuerreform begründen (das zieht in einem Jahr nicht mehr wirklich) und ihren Mitarbeitern vermitteln: Die Republikaner, das sind die Jungs, die Euch mehr Geld in die Tasche gebracht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bessernachgedacht 12.01.2018, 08:18
4. Fake News

Steuern werden doch auf den Gewinn, also nach Abzug der Kosten, erhoben. Gehälter der Mitarbeiter zählen zu den Kosten. Höhere Gehälter schmälern also den Gewinn und damit die Steuerlast. Im Gegensatz dazu versuchen Unternehmen bei hohen Steuersätzen eher den Gewinn zu schmälern in dem sie Kosten erhöhen zb durch Lizenzsabgaben an Tochterfirmen im Ausland - eine weitere Variante wäre auch Personalkosten zu erhöhen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.rueckert 12.01.2018, 08:29
5. TRUMP Effekt

Gestern haben zwei japanische Großkonzerne angekündigt, sie werden neue Werke in den USA bauen - TRUMP Effekt. Vor ein paar Wochen haben europäische Großkonzerne angekündigt, sie werden neue Werke in den USA bauen - TRUMP Effekt. Vor längerer Zeit haben US Großkonzerne angekündigt, sie werden neue Werke in den USA bauen und Ausland reduzieren - TRUMP Effekt. Nun heißt es, Mindestlohn verbessert - TRUMP Effekt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 12.01.2018, 08:33
6. Übertragen auf Deutschland?

Man stelle sich vor, die Albrechts hätten ähnlich reagiert, als die Rot/Grüne-Neoliberale seinerzeit die Kurskorrektur in Richtung AGENDA 2010 vollzogen. Aber eher undenkbar in diesem unseren Lande. Soziale Marktwirtschaft? In den USA nicht, bei uns noch viel weniger. Und Jan Fleischhauer will uns erzählen, dass uns bei der nächsten Groko der DDR-Sozialismus einholt. Gut gemacht, Doug McMillon. Der CEO von Walmart hat begriffen, dass man im eigenen Land nur Gewinne generieren kann, wenn man die eigene Klientel besser stellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heiko1977 12.01.2018, 08:39
7.

Das ist ja schön, dass die Mitarbeiter bei Walmart 2 Dollar die Stunde mehr verdienen. Und wie wurde die Steuerreform gegenfinanziert bzw was wurde dafür gestrichen? War dies, die 2 Dollar in der Stunde mehr, wert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_nachtarbeiter 12.01.2018, 08:41
8. Reiche profitieren immer am meisten

Es ist normal, dass gut verdienende bei einer Steuersenkung am meisten sparen-sie zahlen ja auch in Summe die meisten Steuern. Trotzdem ist das ein Zuwachs von mehr als 20% auf das Einstiegsgehalt. Der Konsum dürfte steigen und damit die Steuereinnahmen an anderer Stelle auch. Scheint ja zu funktionieren die Steuerreform.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zauberschlumpf 12.01.2018, 08:54
9. Walmart

Noch 2016 haben Walmart über 260 Häuser geschlossen, davon 150 allein in den USA. Gut 10.000 Amerikaner wurden dabei auf die Straße gesetzt. Und wie hier schon geschrieben wurde, senken erhöhte Personalkosten den Gewinn und damit die in den USA (durch Walmart) zu zahlenden Steuern. Es wäre also sicherlich zu kurz gedacht, diesen Lohnerhöhungseffekt rein der Steuerreform zuzuschreiben. Für die profitierende Belegschaft in den USA ist das aber erstmal trotzdem eine gute Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3