Forum: Wirtschaft
Verfahren gegen Italien: EU knöpft sich in der Abgasaffäre Fiat vor
REUTERS

Fiat Chrysler wird wegen möglicher Abgastricks stärker in die Zange genommen. Nun hat die EU-Kommission laut Insidern ein Verfahren gegen Italien eingeleitet. Rom soll den Einsatz von Abschalteinrichtungen erklären.

DerDifferenzierteBlick 17.05.2017, 09:08
1.

Ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Italien ist seit mindestens einem Jahr überfällig. Es ist absolut unverständlich, warum dies nicht bereits im letzten Jahr eingeleitet wurde. Schließlich sind bereits seit einem Jahr eindeutige Beweise vorhanden, dass auch Fiat die Abgaswert-Messungen bewusst manipuliert hat und Italien hat bisher keine entsprechenden Schritte unternommen. VW hat bisher schon über 20 Mrd. für die Manipulation zahlen müssen. Und all die anderen Hersteller, die ebenfalls Abgaswerte manipuliert haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Airkraft 17.05.2017, 10:58
2. Einer nach dem Anderen,...

Einer nach dem Anderen, nur nicht drängeln. Es kommt jeder dran, früher oder später ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorongil 17.05.2017, 13:32
3. "Italienisch-Amerikanischer Automobilkonzern"

Fiat-Chrysler ist eine niederländische Firma. Aus Steuergründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren