Forum: Wirtschaft
Vertragsabschluss angekündigt: Lufthansa übernimmt große Teile von Air Berlin
Getty Images

Nun steht es fest: Die Lufthansa übernimmt große Teile der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin. Lufthansa-Chef Spohr spricht von einem "großen Tag" für sein Unternehmen.

Seite 1 von 8
Klarstellung 12.10.2017, 09:42
1. Ticketpreise

Schon jetzt dominiert der Kranich auf einigen Slots und hat die Preise deftig angezogen, siehe Verbindung nach Breslau. Bin mal gespannt wie sich in nächster Zeit die Ticketpreise weiter entwickeln, schön wäre es dabei den Kunden mal wieder in den Mittelpunkt des Geschehens zu setzen und hier durch guten Bordservice und Pünktlichkeit zu punkten statt für Streik und Missmut zu sorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joG 12.10.2017, 09:52
2. Das wurde von Anfang an vermutet...

.....und befürchtet. Für Deutschland und seine Bürger ist das nicht gut, da dadurch viel weniger Konkurrenz zu höheren Preisen führt. Das sollte uns alle ärgern und ist ein sichtbares Symptom dessen, was and Deutschland bezüglich seines Handelsbilanzüberschusses weltweit verurteilt wird. Es ist eine politisch geführter nicht-tariffäres Handelshemmnis der Art, wie man sie hinterlistig hier hat, so dass sie nur Fachleuten auffallen und dem Volk kaum im Gedächtnis bleiben, wenn Jubel um deutsche Fairness und Exportweltmeisterschaft gefeiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henry.miller 12.10.2017, 09:56
3.

Die Lufthansa und ihre Töchter haben alles fest im Griff und auf vielen Strecken sind die Preise deutlich gestiegen.

Das war ja auch eher eine gelenkte Insolvenz, direkt rüber zur LH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lollipoppey 12.10.2017, 10:01
4. Stillschweigen

Jetzt fühlen sich die bestätigt, die sich vorab bereits beschwert hatten, dass die Lufthansa als Käufer von AirBerlin bereits feststand.

Das ganze Verkaufsverfahren ist so unaufgeregt und stillschweigend über die Bühne gelaufen, dass es einen aufgrund des großen Interesses an AirBerlin mit unterschiedlichsten Käufern schon wundert.
Wo ist die Monopolkommission, die sich im Vorlauf so kritisch zu einer Übernahme durch die Lufthansa äußerte?
Für den Kunden wird es am Schalter zukünftg wahrsscheinlich teurer. Für den Verbraucher ist es daher sicherlich nicht die beste Lösung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas0815-1 12.10.2017, 10:02
5. Glückwunsch

Die Aktionäre werden Freudensprünge machen. Wen interessieren dann noch ver...alberte PAXe (gestern war im SPON von ca. 190000 zu lesen, deren Tickets verfallen, ohne Ersatz) und tausende Mitarbeiter die ihre Jobs verlieren bzw. die Gnade erhalten bei LH/EW, zu wesentlich schlechteren Konditionen, arbeiten zu dürfen. Jetzt müssteceigentlich nur noch die LH in eine Steueroase verlegt werden (wie wäre es mit Irland - zwei Fliegen mit einer Klappe...) und dann wäre alles im Sinne des Profite optimal. Für alle die das gut finden: ja ich weiß, das soll Marktwirtschaft sein, mit sozial hat das aber nichts mehr zu tun. Und "frei" ist diese auch nicht mehr, es war ein abgekatertes Spiel. Es ist dann doch Raubtierkapitalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gantenbein3 12.10.2017, 10:15
6. Die unsittlichste Unternehmensübernahme der Nachkriegszeit

Da es aus kartellrechtlichen Gründen nicht gegangen wäre, hat man das Insolvenzrecht missbraucht. Die guten Sitten verwahrlosen zusehends. Erst die Banken, dann die Autoindustrie, jetzt die ach so seriöse Lufthansa. Gier kennt keine Grenzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ruediger 12.10.2017, 10:20
7. Sehr schlecht für den Wirtschaftsstandort

Dann werden insbesondere auf Kurz- und Mittelstrecke die Preise saftig steigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wolly21 12.10.2017, 10:22
8. Tickets werden teurer?

Ist doch ganz normal, denn Air Berlin ist mit den "Billig-Tickets" ja insolvent geworden.
Es ist ja auch kein Schaden für Umwelt- und Klimaschuitz wenn weniger geflogen wird. Außerdem würden auch Mallorca, bersonders der Ballermann entlastet
Konkurrenz belebt nicht nur das Geschäft, sie kann auch in die Pleite führen und 100Tausende auf wertlos gewordenen Tiickets sitzen lassern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1261351808 12.10.2017, 10:30
9. Kein guter Tag für die Passagiere!

Ich habe airberlin immer als viel freundlichere und verlässlichere Airline erlebt. Jetzt gibt es Minimalservice mit "Eurowings" zu höheren Preisen... Langstrecken werden ich nur noch mit ausländischen Airlines antreten. Da stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8