Forum: Wirtschaft
Werbung für Deutsch-Türken: Jung, markenbewusst, kauffreudig
DPA

Deutsch-Türken sind jünger und konsumfreudiger als der deutsche Durchschnitt. Das haben inzwischen auch Unternehmen erkannt - und umgarnen die Traum-Zielgruppe mit spezieller Werbung.

Seite 1 von 11
hatem1 05.04.2015, 07:32
1. Das Gegenteil von Integration

Was in dem Artikel beschrieben wird, mag für Unternehmen hilfreich sein - für die Gesellschaft ist es kontraproduktiv. Menschen / Kunden brauchen sich nicht zu integrieren, sondern werden in "ihrer" Sprache angesprochen. Sehr merkwürdig, da es doch offenbar oft um türkischstämmige Deutsche der 3. Genration geht, die hier geboren sind. Sollte man da nicht erwarten, dass die deutsche Sprache auch die erste Sprache ist.

Ethno-Marketing ist genau das, was der Werber nicht will: Abschottung. So zementiert man Nicht-Integration.

Beitrag melden
eskimoser 05.04.2015, 07:40
2. Gut, dass das mal erwaehnt wird:

-Hunderte Male hat er Unternehmen bereits erklärt, dass es in Deutschland etwa 750.000 Haushalte mit türkischem Hintergrund gibt, dass mehr als zwei Drittel der Deutsch-Türken unter 45 Jahren alt sind.-

Fragt man sich, wo die anderen, die ueber 45 jaehrigen, sind. Und ihre in die Renten eingezahlten Beitraege. weil die ja die Rentenkassen so sehr unterstuetzt haben:
http://de.wikipedia.org/wiki/Rentenbeitragserstattung
Und durch doppelte Staatsbuergerschaften wird in diesem Fall nichtmal etwas veraendert! Weil es ja zum Nachteil der Migranten gereichen koennte.

Beitrag melden
experiencedsailor 05.04.2015, 08:05
3. Da reden wir von Integration,

und jetzt gibt es Deutsch-Türken, Deutsch-Albaner und was weiß ich nicht alles, gibt´s eigentlich auch Türk-Deutsche?

Beitrag melden
Sleeper_in_Metropolis 05.04.2015, 08:24
4.

Im Unterton klingt das ein wenig nach Verfestigung der Parallelgesellschaft. Man mag damit Geld verdienen, klar, aber eigentliche sollte das gesellschaftliche Ziel doch Integration sein, und ich weiß nicht, ob man das Beispielsweise mit türkischsprechenden Bankangestellten hinbekommt. So verringert sich der Druck deutsch zu lernen ja noch weiter.

Beitrag melden
fatherted98 05.04.2015, 08:40
5. Interessant...

...wie bitte kann man solche Statistiken aufstellen....wo sogar Deutschen Behoerden verboten wird Statistiken ueber die Herkunft von Menschen mit Deutschem Pass aufzustellen...z.B. bei Straftaten...woher weiss man dann bitte das Deutsch-Tuerken...was ist das eigentlich?....mehr konsumieren?

Beitrag melden
wiesnase111 05.04.2015, 08:42
6. Deutschtuerkische Jugendliche sind juenger als ...

"""sind juenger als Deutsche Jugentliche """ ??
das verstehe ich nicht.

Beitrag melden
curiosus_ 05.04.2015, 08:44
7. Fragen über Fragen

Zitat von Victor Gojdka
Deutsch-Türken sind jünger und konsumfreudiger als der deutsche Durchschnitt.
Sind sie im Schnitt nur deshalb im Durchschnitt konsumfreudiger als der deutsche Durchschnitt weil sie jünger sind? Also in der gleichen Altersgruppe vergleichbar konsumfreudig?

Falls nein: Wie sieht es mit ihrer Verschuldung aus? Mehr Einkommen als ihre deutschstämmigen Altersgenossen dürften sie nicht haben, also mehr Schulden?

Das würde ins Bild passen:

ZEIT ONLINE: Istanbul (AFP) In der Türkei können immer mehr Verbraucher ihre Kreditkartenrechnungen und Bankdarlehen nicht mehr bezahlen

So etwas interessiert einen Werber natürlich nicht.

Beitrag melden
nick115 05.04.2015, 08:45
8. Unglaublich!

Hier wird auch noch bejubelt, dass auf Türkisch geworben wird. Da bin ich fassungslos! Auf der einen Seite wird die Pflicht Deutsch zu lernen abgeschafft und nur noch freiwillig gestellt, auf der anderen Seite wird sich bitterlich über die Integrationsverweigerer beklagt....mit türkischer Werbung oder Türkisch sprechenden Mitarbeitern mindere ich doch massiv den Integrationsdruck lieber SPON! Dazu finde ich aber keinen kritischen Ton von euch. Traurig. Deutsch zu lernen muss Pflicht sein und zwar für alle Familienmitglieder, egal aus welchem Land

Beitrag melden
spon-1236724621813 05.04.2015, 08:47
9.

Letzendlich entscheidend ist doch aber die Kaufkraft.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!