Forum: Wirtschaft
Zeugenaussage: Middelhoff winkten 100 Millionen für Zerschlagung von KarstadtQuelle
DPA

Thomas Middelhoff hat bis zuletzt an einer Fusion von Karstadt mit Kaufhof gearbeitet - das hat der ehemalige Arcandor-Chef vor dem Kölner Landgericht ausgesagt. Von einer zuvor erwogenen Zerschlagung hätte er zudem enorm profitiert.

Seite 1 von 3
sitiwati 16.10.2014, 17:10
1. einfach nicht

mehr normal-aber das sind eben andere Ligen, da spielen ein paar Millionen oder gar Milliarden keine Rolle, Zahlen auf dem Bankkonto-!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juergw. 16.10.2014, 17:10
2. WAs für ein Wohltäter..

da hätte Grinsebacke noch mehr Kohle absahnen können?
Dem Insolventen Herrn glaube ich kein Wort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tkedm 16.10.2014, 17:31
3.

Eine Prämie in Höhe von 100 Mio. Euro für die Zerschlagung eines Unternehmens.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bold_ 16.10.2014, 17:43
4. Na, dann kann er ja

locker seine Schulden bezahlen, braucht keine Angst mehr vor Taschenpfändungen zu haben und nicht mehr aus dem Fenster auf das Dach zu springen, um sich in Sicherheit zu bringen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
killing joke 16.10.2014, 18:08
5. Vorabend-Schmalz

Das rheinländische Filztheater zwischen den Herren von Oppenheimer, von Krockow, ihrem treuen Josef, der Jahrhunderterbin "Gemüse-aus-dem-Garten" Schickedanz und Sonnenschein Middelhoff liest sich wirklich wie das verschmalzte Drehbuch einer ZDF-Vorabendserie. Freundschaft, Verführung, Verrat - alles dabei.
Die Tränen fließen leider nicht beim Zuschauer, sondern bei zehntausenden Arbeitnehmern, auf deren Rücken dieses Schmierentheater aufgeführt wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansvonderwelt 16.10.2014, 18:09
6. Fantasien und Pläne-

von Herrn Middelhoff sind mit Skepsis zu betrachten.Seine Einlassungen werden die Richter nicht überzeugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuerchtenichts 16.10.2014, 18:10
7.

Das war damals doch gang und gebe, dass die Herren Wirtschafts-Kapitäne noch bzw. sogar den größeren Reibach gemacht haben, wenn sie die Karre an die Wand gefahren haben, statt das Schiff auf Kurs zu halten. Ich erinnere nur an Herrn Esser und Mannesmann, als prominentestes Beispiel. Der Mann hat ja damals quasi aktiv die feindliche Übernahme betrieben. Ist ungefähr so wie wenn der Höneß gegen die Bayern gewettet hätte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischpot 16.10.2014, 18:14
8. Dann ist der Betrug doch klar.

Wer lässt sich schon 100 Mio entgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paul-48 16.10.2014, 18:17
9. Mir kommen die Tränen bei diesem Artikel wo....

FAKTEN, wie völlig überteuerte Mietzahlungen, von Karstadt an Arcandor in der Zeit des seriösen H. Middelhoff vergessen wurden!
Zeit Middelhoff für das Bundestverdienstkreuz am Band vorzuschlagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3