Forum: Wissenschaft
665-Millionen-Pixel-Foto von "Hubble": Hallo Nachbar!
Nasa / Esa / M. Durbin, J. Dalcanton, and B. F. Williams / University of Washington / dpa

Das Weltraumteleskop "Hubble" hat die bislang detailreichste Aufnahme des Dreiecksnebels gemacht, einer Nachbargalaxie unserer Milchstraße. Das Foto zeigt bis zu 15 Millionen Sterne.

permissiveactionlink 09.01.2019, 19:19
1. Nein, am Südhimmel

ist die Pinwheel-Galaxy, Messier 33 mitnichten zu finden. Unter Südhimmel versteht man nämlich den Sternenhimmel, den man vom Südpol der Erde aus vollständig sehen kann, also alles südlich des Himmelsäquators mit Deklination kleiner Null. M33 befindet sich aber eindeutig auf der nördlichen Hälfte des Sternenhimmels, bei der Deklination +30°39'36,7". Da Deutschland etwa beim Breitengrad +50° liegt, sind alle Sterne oder Objekte mit Deklination +40° oder größer zirkumpolar, also nachts das ganze Jahr über dem Horizont sichtbar. Dies gilt nicht für M33. Diese Galaxie bewegte sich heute morgen um 09:39:18 Uhr im Nordosten (35° Azimuth) über den Horizont, erreichte um 18:50:05 Uhr in Südlicher Richtung den höchsten Punkt über dem Horizont, auf dem Ortsmeridian in 70° Höhe, und geht um 04:04:47 Uhr im Nordwesten (Azimuth 326°) wieder unter. Aber all das geschieht am Nordhimmel. Die Galaxie ist zwar beim Blick Richtung Süden um 18:50 Uhr in 70° Höhe am besten beobachtbar, nicht aber am Südhimmel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren