Forum: Wissenschaft
Abstürzende chinesische Raumstation: "Es wird etwas am Boden ankommen"
DPA / CMSE / Europa Press

Längst reagiert sie nicht mehr auf Funkkommandos, Ende März wird die chinesische Raumstation "Tiangong-1" unkontrolliert zur Erde stürzen. Weltraumexperte Heiner Klinkrad erklärt, wer sich Sorgen machen muss.

Seite 1 von 4
joG 12.02.2018, 10:50
1. Sehr interessant....

....aber wer zahlt den Schaden, wenn das chinesische Stückchen mein Auto in Barcelona auslöscht oder die Ufizien in Florenz?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torsten_raab 12.02.2018, 10:56
2. Washington D.C.

liegt auf 38°, New York bei 40° ... Zufälle gibt´s ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans.rueckert 12.02.2018, 11:13
3. UN Vereinbarung

Warum gibt es keine UN Vereinbarung, die besagt, dass bei jedem extraterristischen Gerät eine Selbstzerstörungseinrichtung vorhanden sein muss, die auch dann automatisch gezündet wird, wenn eine bestimmte Zeitlang kein Erdkontakt möglich ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ans-peter-paul 12.02.2018, 11:23
4.

Zitat von hans.rueckert
Warum gibt es keine UN Vereinbarung, die besagt, dass bei jedem extraterristischen Gerät eine Selbstzerstörungseinrichtung vorhanden sein muss, die auch dann automatisch gezündet wird, wenn eine bestimmte Zeitlang kein Erdkontakt möglich ist?
Weil dann der Schrott großzügig im Orbit verteilt würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
white_rd 12.02.2018, 11:25
5. Peking, PRC

Zitat von torsten_raab
liegt auf 38°, New York bei 40° ... Zufälle gibt´s ;-)
Genau wie Peking. So ein Zufall aber auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
StefanXX 12.02.2018, 11:38
6. Willkommen Weltraumschrott

Zitat von hans.rueckert
Warum gibt es keine UN Vereinbarung, die besagt, dass bei jedem extraterristischen Gerät eine Selbstzerstörungseinrichtung vorhanden sein muss, die auch dann automatisch gezündet wird, wenn eine bestimmte Zeitlang kein Erdkontakt möglich ist?
Oh mein Gott .. und dann haben wir Abertausende von kleinteiligen Geschossen, die in der Umlaufbahn kreisen und Weltraumfahrten immer gefährlicher machen. Schon mal etwas von Weltraumschrott gehört? Vielleicht hätten Sie wenigstens mal 10 Sekunden nachgedacht bevor Sie solch seltsame Fragen stellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jan_1988 12.02.2018, 11:39
7.

Zitat von hans.rueckert
Warum gibt es keine UN Vereinbarung, die besagt, dass bei jedem extraterristischen Gerät eine Selbstzerstörungseinrichtung vorhanden sein muss, die auch dann automatisch gezündet wird, wenn eine bestimmte Zeitlang kein Erdkontakt möglich ist?
Es gibt viele Faktoren, die auch recht häufig dazu führen, das für einen gewissen Zeitraum, die Verbindung abbricht.
Neben dem schon erwähnten Weltraumschrott, währe es für die Besatzung, solch einer Weltraumstation, auch nicht gerade vorteilhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jhea 12.02.2018, 11:41
8.

Zitat von ans-peter-paul
Weil dann der Schrott großzügig im Orbit verteilt würde?
Viel besser.
Warum sollte man absichtlich Sprengstoff mit ins all nehmen, der nicht zum Antrieb gebraucht wird, und das Schiff in dem ich sitze kaputt macht... wenn da irgendwie ein Fehler in der Software ist?

Warum sprengen wir nicht gleich Häuser, wenn der Eigentümer z.B. die Grundsteuer oder sonstige Gebühren nicht zahlt. Einfach so peng! ob er drin sitzt oder nicht.

Oder was lustig wäre, wenn ein Hacker dann auf die Idee kommt dem Zünder vorzugaukeln 'ich habe schon seit 4 Jahren keinen Kontakt mehr' und suddenly BÄM! haben wir 4000 ISS teile da oben rumfliegen, obwohl gerade erst vor 20 Minuten jemand telefoniert hat.

Der Vorschlag ist natürlich dämlich, a) weil wie sie schon sagten, das zeugs großzügig im Orbit verteilt wird und b) es auch beim Wiedereintritt keinen Sinn machen würde (obwohl man die Station da schön zerkleinern könnte, allerdings haben wir dann wieder das Problem mit dem Hacker und Sprengstoff)

Ich jedenfalls würde nicht gern in einem Haus/Schiff/Raumstation sitzen wo ich nicht weiß ob die Bombe die da eingebaut wurde, nicht jeden Moment explodieren kann.
Nennt mich altmodisch, aber ich bekomm da Panik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gammoncrack 12.02.2018, 12:02
9. Wegen Ihres Autos, dass Sie in dem Zeitfenster für den Absturz nach

Zitat von joG
....aber wer zahlt den Schaden, wenn das chinesische Stückchen mein Auto in Barcelona auslöscht oder die Ufizien in Florenz?
Barcelona bringen, brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

Das ist versichert - und zwar über mich. Ich trete dann ein, sogar ohne Rückversicherung. Ich schlafe deswegen trotzdem gut, weil ich bei der Wahrscheinlichkeitsrechung aufgepasst habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4