Forum: Wissenschaft
Alexander Gerst auf der ISS: Auf zu neuen Horizonten
DPA

In seinen sechs Monaten auf der Internationalen Raumstation hat Alexander Gerst ein volles Programm, an mehr als vierzig Experimenten allein aus Deutschland soll er mitarbeiten. Doch der Aufwand ist groß. Lohnt er sich?

TaramTaram 08.06.2018, 21:21
1. Lohnt sich der Aufwand?

Wie möchte denn der Spiegel bemessen, ob sich der Aufwand lohnt? Mit welcher Berechtigung wird überhaupt in Erwägung gezogen, dass die Fragestellung durch den Artikel des Spiegel relevant ist? Und schlußendlich, mit welchem Maßstab versucht der Autor eine Meßlatte zu ziehen? Ob sich etwas lohnt, läßt sich doch gegenwärtlich selten bemessen, denn es wurde schon mehrfach bewiesen, daß Forschungen erst weit im Nachhinein Entlohnung brachten, durch Wissen und weitergehende Forschung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seikor 08.06.2018, 22:09
2. Ja, es rentiert sich!

Jeder einzelne Euro ist hier gut aufgehoben! Die Gelder werden bei vielen anderen Dingen verschwendet, aber nie bei Forschung und Lehre!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Karl Heinz Klaus 08.06.2018, 22:32
3. Zu wenig

Europa sollte mal lieber zwei bis drei Tassen Kaffee investieren, und dann ernsthafte Projekte wie eine wiederverwendbare Rakete entwickeln. Tun wir es nicht, werden amerikanische Unternehmen (insb. Jeff Bezos und Musk) davonlaufen und ihre Claims abstecken. Die Basis für den Wohlstand der nächsten 100 Jahre wird jetzt gelegt. Rohstoffe, globale Kommunikationsnetzwerke (Starlink), Echtzeitüberwachung aus dem Orbit, Hyperschalltransporte, zero-G-Fabriken für ultrareine Kristalle, Mondkolonien, Geoengineering ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren