Forum: Wissenschaft
Alternative Antriebe : Ihr Lufttaxi kommt bald
Airbus

Fliegende Taxis sind Zukunftsmusik? Vielleicht werden Sie schneller in einem sitzen als Sie glauben - mehrere Unternehmen entwickeln Elektro- und Hybridmodelle. Doch die Ökoprobleme der Luftfahrt lassen sich so zunächst nicht lösen.

Seite 1 von 3
fahrgast07 28.04.2018, 15:12
1. Autowahn auch in der Luft?

Werden die Lufttaxis zum Privileg der Obersten (Frau Bär z.B.), während der Rest nur den Lärm abbekommt? Oders soll das ein Massenverkehrsmittel werden? Dann haben wir den Autowahn unserer Städte auch ständig über den Köpfen. Beides Horrorvisionen!

Sicher eine geniale Technik für Rettungsdienste und Polizei. Aber Verkehrsprobleme lösen sie nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sonnemond 28.04.2018, 15:16
2. Vogelsterben in Deutschland

Seit 1985 ist die Anzahl der Vögel um 85 Prozent geschrumpft. Auch bei Waldspaziergängen möchte ich so ein Ding nicht plötzlich über mir haben, denn bei einem urbanen Gebrauch wird es nicht bleiben. Lufträume sollten rigoros geschützt werden auch über jedem besiedelten Gebiet. Die Dinger können zudem jederzeit als Waffe benutzt werden. Lufttaxis sind das Letzte was wir brauchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 28.04.2018, 15:21
3.

Wer jemals in der Nähe eines stationierten Hubschraubergeschwaders gelebt hat weiß, was es für einen unerträglichen Lärm gäbe, wenn sich sowas durchsetzt. Wir haben es nichtmal geschafft, die Harley-Fahrer davon abzuhalten, nachts um 3 laut ballernd durch die Orte zu knattern. Da brauch ich jetzt den Heute-ist-Bundesliga-Polizeihubschrauber nicht die ganze Woche über dem Dach. Sonntag reicht völlig. So interessant ich Drohnen aus technischer Sicht finde - als Teil meiner Lebensumgebung will ich sie nicht. Die Vögel würden vermutlich auch völlig meschugge :-).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keksguru 28.04.2018, 15:27
4. hat mal einer das Lärmproblem bedacht?

ich wohne 2 km neben einem Hubschrauberlandeplatz der Bundespolizei in Bonn-Hangelar, und bin schon jetzt von dem Flugverkehr genervt. Man stelle sich dann mal vor, wenn noch hunderte von Roboter-Hubis über den Rhein sirren würden... mal davon abgesehen von dem ganzen Sturm den so ein Fluggerät beim Landen verursacht. Sollte man mal ganz schnell vergessen, und es sind ja acuh bauliche Maßnahmen nötig denn Hubschrauberlandeplätze gibts nun mal nicht so viele, und mal so eben auf der Straße landen würde so ein Flugauto auch eher nicht. Ich halte das für eine Utopie und Spielzeuge einer reichen Oberschicht, denn niemand sonst würde sich so einen Flug leisten. Ein Hubi kost gut und gerne 1000 Euro die Stunde, und viel günstiger wären solche Drohnen ja anfänglich auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sikasuu 28.04.2018, 15:38
5. Technisch ist das vielleicht möglich, doch wie der Betrieb...

... in/über der Stadt damit sicher möglich sein soll, bleibt ein Geheimnis der Entwickler!
.
Und, wie das von der Gesetzeslage, den Genehmigungen usw. in den allgemeinen Luftverkehr einzubauen ist..???
.
Vor einem Flugplatz z.B. kann keins dieser Taxis ohne Freigabe starten da Luftraum C.
Eine Freigabe kann das nicht bekommen weil , der Fahren hat keine "Qualifikation dafür (PPL usw.)
Personen darf der auch nicht befördern (APTL.) und und und.....
.
Allein die luftrechtliche (international) Regeln anzupassen dürfte Jahrzehnte dauern.
Da sie EASA,FAA & das LBA vor.,
.
Bevor diese nicht zertifiziert sind, wird das nix & wenn die als Leichtflugzeuge/Sportgeräte zugelassen werden, darf man damit niemand gegen Entgelt befördern:-)
.
Wie das mit dem Flugplatzzwang & der Mindesthöhe über dem Ballungraum gehen soll? Wie diese Dinger gewartet & geprüft werden müssen....???
.
KLar kann man diese "Dinger" als Experimental, zulassen, dann dürfen die auf dem Land weit vom Ballungsraum fliegen...
.
Fragen über Fragen, kommt mir als Neuauflage von Ideen von 1.900 vor, bewegliche Häuser, Luftfahrräder & man trifft sich in der Luft, steht still (da Ballon oben) & hält eine Schwätzchen! (Gibt schöne alte Bilder davon:-)
.
Mal gespannt was von diesen Ideen in 10-20 Jahren realisiert wird:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalWarmer 28.04.2018, 15:51
6. CO2 problem?

die Luftfahrt Industrie hat kein CO2 problem und auch kein Oeko Problem! Alle Industrien haben ein Problem mit linksgruenen Politikern die uns seit Jahrzehnten einhaemmern dass steigende Temperaturen schlecht fuer uns sind und wenn wir zum Verzicht auf alle Annehmlichkeiten bereit sind dann koennen wir die steigenden Temperaturen um 0.2 grad pro Jahr aufhalten und die Erde retten. Der Grossteil von uns ist bereits brain-washed, offensichtlich bin ich immun gegen Gehirnwaesche. Im Gegenteil - wenn die Temperaturen um 20 Grad steigen, ziehe ich zurueck nach Deutschland

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 28.04.2018, 16:02
7. Ach Leute, meckert nicht schon wieder

über Lärm und Hubschrauberlandeplätze. Und gleich auch wieder "nur für Reiche" - klar, Cessna und Porsche bauen auch für 450 Euro-Jobber. Mich stört eher was auch Nr. 1 schrieb. Das ist nichts um Autos zu ersetzen, schon im 2D Bereich geht es zu wie bei Wildsaus im Kartoffelacker. Wenn da nicht vollautonomes Fliegen eingeführt wird kann der Rettungsdienst mit Leitern rumfahren um die Halb- und Ganzleichen von Dächern und Bäumen zu pflücken. Als Vision für den Ersatz von Kurz- und Mittelstreckenflugzeugen sieht die Sache schon erheblich besser aus, da haut mal rein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchie3 28.04.2018, 16:16
8. @6 Da ist jetzt schecht was zu Ihrem Kommentar

zu sagen. Entweder das war Satire dann sollte man wenigstens den Tag dranmachen denn die ist nicht gerade dolle. Oder das ist ernst gemeint, da kann man wenigstens erkennen warum Gehirnwäsche bei Ihnen nicht funktioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birke1 28.04.2018, 16:21
9. Wir sind ja noch am Anfang von Vielem.

Wenn ich mir vorstelle, dass ich von meinem Garten aus starte und direkt Luftlinie zu meinem Arbeitsplatz oder in Urlaub fliege!! Absolut super!
Das muß doch nicht laut sein. Wir sind ja noch am Anfang von Vielem. Am Anfang kracht' s und stinkt's.
Und mit der Zeit muß es einfach eleganter werden, leiser, sauberer und umweltverträglicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3