Forum: Wissenschaft
Angeschwemmtes Plastik: Abgelegene Südseeinsel wird zur Müllkippe
J. Lavers/ DPA

Keine größeren menschlichen Siedlungen und keine Industrie im Umkreis von 5000 Kilometern - dennoch entdeckten Forscher auf einer abgelegenen Südseeinsel gigantische Mengen Plastikmüll - 38 Millionen Teile.

Seite 1 von 10
Pixopax 16.05.2017, 09:59
1. Das fängt daheim an

Auch bei uns werfen die Menschen alles, was sie nicht mehr brauchen, aus dem Autofenster. Die Straßen sind voller Müll, überall liegen McD-Tüten, Becher, Flaschen. Sogar bei und in einem Moor, wo nicht viele durch gehen, liegt alles voll. neulich auf 4 km Weg habe ich 10 Kg Müll eingesammelt, in einen menschenleeren Gegend.
Leute, werft den Müll doch bitte in die Tonne, und nicht aus dem Fenster!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
touri 16.05.2017, 10:15
2.

Zitat von Pixopax
Auch bei uns werfen die Menschen alles, was sie nicht mehr brauchen, aus dem Autofenster. Die Straßen sind voller Müll, überall liegen McD-Tüten, Becher, Flaschen. Sogar bei und in einem Moor, wo nicht viele durch gehen, liegt alles voll. neulich auf 4 km Weg habe ich 10 Kg Müll eingesammelt, in einen menschenleeren Gegend. Leute, werft den Müll doch bitte in die Tonne, und nicht aus dem Fenster!
Sehe ich genauso. Ich persönlich nehme meinen Müll immer mit, wenn ich keinen Mülleimer finde, selbst das Bonbonpapier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schgucke 16.05.2017, 10:25
3. hab mir mal die Bilder durchgeklickt

das ist ja echt ein Wahnsinn. mich würde auch noch interessieren, aus welchen Epochen das Plastik stammt, das auf der Insel gefunden wurde.
wir bergen aus 'ewigem' Eis Mammuts. in ein paar tausend Jahren bergen sie Sixpack-Ringe und Milchkanister.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thlogical 16.05.2017, 10:30
4. Das Problem ist bekannt

aber niemanden juckt es. Allen wird suggeriert das doch die Pet Flasche das non plus ultra ist. Glas ist out. Alles ist eingepackt und eingeschweißt. Warum braucht eine Gurke eine Kunstoffhülle wenn sie doch ihre eigene Schale hat. Solange die Gesetze es ermöglichen solche Mengen an Kunststoffen zu produzieren so lange wird es das Problem geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jozu2 16.05.2017, 10:32
5. Wirtschaftliche Interessen und Bevölkerungswachstum gehen vor

Vor allem in den ärmeren Ländern spielt Umweltschutz keine Rolle. Die wollen aus der Armut und da interessiert es nicht, wo der Müll landet. Aus demselben Grund und dem Aberglauben, Kinderreichtum sei ein Segen, treiben die das exponentielle Wachstum der Erdbevölkerung voran. Die Erdbevölkerung muss so weit "gesund" schrumpfen, dass der Mensch nicht mehr von der Erde entnimmt, als sie gibt/hat. In der Sahelzone können ein paar Karawanen leben, aber eben keine Millionen oder gar Milliarden von Menschen. Und auch Europa ist überbevölkert. Jeder Staat muss sich gesundschrumpfen und darf dann auch keine Flüchtlinge mehr aufnehmen, weil sonst das Bevölkerungswachstum in anderen Erdteilen beschleunigt wird. Wann kapiert die doofe Menschheit endlich, dass "je mehr umso besser" für sie nicht stimmt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Morpheus Nudge 16.05.2017, 10:37
6.

Interessante Google-Maps-Ansicht, die zeigt, wie abgelegen das Eiland ist:

https://www.google.de/maps/place/Henderson/@-9.3238134,-126.1776688,15387005m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x9e43f2cfaa5822c5:0x58ba8 91a3ed4565f!8m2!3d-24.3743769!4d-128.3271112

Rechts oben erahnt man noch Nordamerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
observerlbg 16.05.2017, 10:42
7. Und es ist vermehrt die Jugend....

Zitat von Pixopax
Auch bei uns werfen die Menschen alles, was sie nicht mehr brauchen, aus dem Autofenster. Die Straßen sind voller Müll, überall liegen McD-Tüten, Becher, Flaschen. Sogar bei und in einem Moor, wo nicht viele durch gehen, liegt alles voll. neulich auf 4 km Weg habe ich 10 Kg Müll eingesammelt, in einen menschenleeren Gegend. Leute, werft den Müll doch bitte in die Tonne, und nicht aus dem Fenster!
...die unachtsam oder übermütig Müll in die Landschaft wirft. Man sollte doch glauben, dass gerade sie ein Interesse daran hätte, die Welt bewohnbar zu halten. Ich alter Sack kann ja sagen: "nach mir die Sintflut". Ich versuche aber Müll zu vermeiden oder zumindest korrekt zu entsorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chiefseattle 16.05.2017, 10:45
8. Müll

Die Konsumgesellschaft wird uns einmüllen. Das war's dann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
uzsjgb 16.05.2017, 10:45
9.

Zitat von jozu2
Vor allem in den ärmeren Ländern spielt Umweltschutz keine Rolle. Die wollen aus der Armut und da interessiert es nicht, wo der Müll landet. Aus demselben Grund und dem Aberglauben, Kinderreichtum sei ein Segen, treiben die das exponentielle Wachstum der Erdbevölkerung voran.
Warum auch nicht? Wir haben es doch genauso gemacht und es hat zu Wohlstand geführt. Also scheint es ja der richtige Weg zu sein. Mit welchem Argumenten wollten wir anderen Ländern denselben Weg verbieten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10