Forum: Wissenschaft
Asteriod "2004 BL86" in Erdnähe: Kosmischer Geisterfahrer voraus
DPA/ NASA

Er ist rund 500 Meter groß und kommt uns am Montag extrem nahe: Der Asteroid "2004 BL86" wird nur knapp an der Erde vorbeischrammen. Hobbyastronomen fiebern dem Spektakel entgegen - doch sie bekommen ein Problem.

Seite 1 von 4
postit2012 25.01.2015, 17:03
1. 17:02 und nix passiert :-)

Aber gut, dass die gucken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonowe 25.01.2015, 17:04
2. Wird höchste Zeit !!

So ein Komet kann einem den ganzen Tag versauen !
Wird höchste Zeit , das sich die Menschheit etwas einfallen lässt ! Geld ist ja genug vorhanden ! Sonst werden auch ein paar Supersuperreiche Leute dahinterkommen ,das man Geld nicht essen kann . Quelle :http://neo.jpl.nasa.gov/news/news018.html
bonowe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ökofred 25.01.2015, 17:49
3. ich will ja nicht lästern... :-) :-)

MONTAG um 17:02 kommt der Asteroid.... aber vlt leben Sie ja schon in der ZUkunft.. quasi einen Tag weiter.. wir sollten mal über Lottozahlen reden oder so....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
von_scheifer 25.01.2015, 17:52
4. Was für ein Blödsinn:

Das kann sich auch nur jemand einfallen lassen, der keine Zeit-/Raum-Begriff hat.

Der kurvt einsam ohne Gegenverkehr* schon seit 2 Mio. Jahren durch den Weltraum. Zum Vergleich: die Hominiden (Menschenaffen) -die dieser Artikelschreiber wohl als Trittbrettfahrer der Evolution bezeichnen würde- gibt es erst seit ca. 1. Mio. Jahren.


*Beweise: er existiert noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 25.01.2015, 18:20
5.

Zitat von von_scheifer
Das kann sich auch nur jemand einfallen lassen, der keine Zeit-/Raum-Begriff hat. Der kurvt einsam ohne Gegenverkehr* schon seit 2 Mio. Jahren durch den Weltraum. Zum Vergleich: die Hominiden (Menschenaffen) -die dieser Artikelschreiber wohl als Trittbrettfahrer der Evolution bezeichnen würde- gibt es erst seit ca. 1. Mio. Jahren. *Beweise: er existiert noch.
TV ist kein Ersatz für Bildung. Der Brocken ist wohl eher bis zu 4.2 Mia Jahre alt und ein Splitter eines grösseren Körpers gewesen. Hominide gibts schon wesentlich länger, ca 20-22 Millionen Jahre als von dir dargestellt. Homo sapiens 200 000 Jahre, Homo sapiens sapiens etwa 50 000 Jahre. Leider gehörst du zur neuen Gattung Homo Dmax: Bilderflut im Hirn statt Gedankengang.


*Beweis: Deine Schreibe stinkt und die des Journos nicht - wobei auch der kaum Tiefgang zeigt.

*Sternchen geht nicht: P.S ist korrekt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael_krohn 25.01.2015, 18:30
6. Vorbeigeschrammt,

das ist total übertrieben.
Mich wundert es nur, das nur wenig über wirklich dichte Vorbeiflüge berichtet wird, wie der im Jahre 2029 auf uns zukommt, siehe 2004 MN4.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
postit2012 25.01.2015, 18:44
7. ach soooo

Zitat von Ökofred
MONTAG um 17:02 kommt der Asteroid.... aber vlt leben Sie ja schon in der ZUkunft.. quasi einen Tag weiter.. wir sollten mal über Lottozahlen reden oder so....
ist ok, wir machen 50:50 :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parkine 25.01.2015, 18:55
8. Genau, über APOPHIS

wird wirklich wenig seriöses berichtet. Vor dem hätte ich wirklich Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shamander 25.01.2015, 18:57
9.

99.96% der Masse unseres Sonnensystems sind im Zentralgestirn gebunden. Selbst wenn dieser Asteroid ein Geisterfahrer wäre, hätte er kaum Gegenverkehr zu befürchten. Man stelle sich vor, auf allen Straßen unseres Planeten fahren genau zwei Autos herum. Bis die sich mal begegnen kann es sehr, sehr lange dauern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4