Forum: Wissenschaft
Bürokratie-Posse: Das Sterben der Luftkurorte
imago/ blickwinkel

318 Gemeinden in Deutschland haben sich das Prädikat Luftkurort erarbeitet. In ihnen ist die Luft nicht besser als in vielen anderen Städten, dafür haben sie ein Ortsbild nach Vorschrift. Ein Glücksfall für Liebhaber deutscher Bürokratie.

Seite 1 von 7
brooklyner 27.06.2017, 14:22
1.

Luftkurort ist ein Begriff aus einer Zeit, in der man auch noch an die Existenz des Äther glaubte. In etwa so altbacken, wie das Musikantenstadl, kein Wunder, dass sich immer weniger Gemeinden diesen Mumpitz antun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GerhardFeder 27.06.2017, 14:24
2. Erfindung von Steuern und Abgaben

Das Einzige, was Kurorte von anderen Orten unterscheidet, sind zusätzliche Abgaben für die "Gäste" und überhöhte "Zweitwohnungssteuer".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 27.06.2017, 14:27
3.

Nach dem seit einigen Jahren wieder Holzöfen aller Art groß in Mode sind hat sich das mit der sauberen Luft sowieso allerorten erledigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
victoria101 27.06.2017, 14:39
4. Lindau ist auch Luftkurort...

... hier gibts aber höchstens dicke Luft... Die Verkehrslawine rollt, die Feinstaubbelastung dürfte enorm hoch sein, Hauptsache Luftkurort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
newline 27.06.2017, 14:40
5. Eine deutsche Spezialität

ist die Kurtaxe, im Ausland unbekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biesi61 27.06.2017, 14:41
6. Herrlich!

Eine tolle deutsche Posse! Die Karte zeigt wohltuend, wie sich die neuen Bundesländer diesem Unfug verweigern. Zumindest in Brandenburg und Thüringen scheint man komplett auf Luftkurorte verzichten zu können. Viele schöne besuchenswerte Orte gibt es dort trotzdem (oder vielleicht auch gerade deshalb?)!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 27.06.2017, 14:53
7. Und?

Ist mal endlich was verbraucherfreundlich, das heißt ich kann mich auf gewisse Standards ungestraft verlassen wenn ich in einen Luftkurort fahre - dann ist es auch wieder nicht recht.

Was wäre dann besser? Reiseprospekt-Versprechen bei denen man spätestens nach 5 Minuten vor Ort weiß, dass man den Urlaub vergessen kann und sich überlegt ob es nicht besser ist sofort wieder abzureisen?

Ich verstehe ja, dass der Zug der Zeit "neoliberal" in Richtung alles privatisieren und nichts reglementieren läuft, Motto "der Markt wird's schon richten".

Aber diesen Neo-Sozialdarwinismus "jeder kämpft für sich alleine" und "der Schwache (Dumme) geht unter" muss man ja nicht für gut halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crazy_swayze 27.06.2017, 15:09
8.

Zitat von biesi61
Eine tolle deutsche Posse! Die Karte zeigt wohltuend, wie sich die neuen Bundesländer diesem Unfug verweigern. Zumindest in Brandenburg und Thüringen scheint man komplett auf Luftkurorte verzichten zu können. Viele schöne besuchenswerte Orte gibt es dort trotzdem (oder vielleicht auch gerade deshalb?)!
Sie verzichten wohl darauf, weil die Kosten so hoch sind, der Nutzen jedoch zweifelhaft.
Und weil es im Osten wesentlich weniger 1.000 Betten-Burgen gibt wie im Süden und Westen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MeinungVonMir 27.06.2017, 15:25
9. Quatsch...

Zitat von newline
ist die Kurtaxe, im Ausland unbekannt.
die heisst da vielleicht nicht Kurtaxe, wird aber erhoben, bis zum Abwinken. Haben Sie schonmal in Boston in einem Hotel übernachtet? Da zahlen Sie locker ein Viertel des Übernachtungspreises nochmal on top als "Local City Tax" in 3 separaten Steuern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7