Forum: Wissenschaft
Deutsche Mathematikerin Reiche: Zu Ehren der "Dama de Nasca"
Google

Mit 28 Jahren wanderte die deutsche Mathematikerin Maria Reiche nach Peru aus - in Linien aus Stein und Schotter fand sie ihre Lebensaufgabe. Heute erinnert Google an den 115. Geburtstag der Ausnahme-Wissenschaftlerin.

casam 15.05.2018, 17:15
1. Einsam, wie manchmal beschrieben wird,war sie

dennoch nicht. In einem Hotel nahe der Nasca-lines lebte sie und hielt immer wieder vor Gästen die aus aller Welt kamen Vorträge über ihre Nasca-lines. Ich glaube sie hielt damals als ich mit einer Gruppe dort war, den Vortrag in drei Sprachen. Als 14 jährige hatte ich einen Bildband gesehen mit ihrem gebräunten von der Sonne gegerbtem Gesicht. und dacht damals... " Da muss ich hin und sie treffen". Es hat zwar fast 30 Jahre gedauert, aber dann hatte ich diese Gelegenheit geboten und habe sie getroffen. Für mich und alle anwesenden Leute war es beeindruckend mit welcher Energie diese Frau im Rollstuhl noch so voller Enthusiasmus ihre Vorträge dort hielt. Ihre Schwester war damals auch dort und wollte bei ihr bleiben. Anschliessend gab es noch eine gemütliche Runde wo auch Fragen beantwortet wurden. Es war für mich ein einmaliges und bewegendes Erlebnis, da ich auch diese Nasca-lines mit dem Flugzeug in einer Höhe von 300 m mit dem Fotoapparat aufnehmen konnte, die vor langer Zeit von Maria Reiche unter erschweren Bedingungen erstmals aus der Vergangenheit der Welt zeigen konnte. Die Welt wird von einzelnen begabten und hartnäckigen Menschen die ein Ziel haben aus der Vergangenheit gehoben. Ohne sie würde uns soviel Wissen fehlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren