Forum: Wissenschaft
Elon Musk und seine SpaceX-Mission: Tesla mit Raketenantrieb
REUTERS

Man könnte es die "Methode Musk" nennen: Verzögert sich eines seiner Projekte, legt der Milliardär einfach noch eine Schippe drauf. Jetzt will er das erste Auto ins All schicken - und keine Volte ist ihm dabei zu irre.

andsolo 04.12.2017, 16:42
1. Beeindruckend!

Tesla hat ja im November fast so viele Fahrzeuge in Deutschland neu zugelassen wie die allseits bekannte Marke DS. Wenn sie sich anstrengen und noch ein paar Fahrzeuge auf diverse Planeten schießen, könnten sie glatt noch Ssangyong einholen.

https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2017/Fahrzeugzulassungen/pm29_2017_n_11_17_pm_komplett.html?nn=1558890

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerd@Bundestag.de 04.12.2017, 16:56
2. Seine Eminenz spricht

Und seine treuen Pressejünger jauchzen und frohlocken.
Was nur nicht so klar geworden ist: soll die Karre jetzt auf dem Mars autonomes fahren in sicherer Umgebung testen, oder doch lieber seinen Weg in die unendlichen Weiten des Weltraums suchen.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arrogist 04.12.2017, 17:39
3. Lieber Tweets von Musk als von Trump

Es mag ja alles Teil eines Ablenkungsmanövers sein, aber selbst wenn die Pläne von Musk nicht aufgehen sollten, so ist es wenigstens eine lustige und ziemlich abgedrehte Vorstellung, (s) einen Roadster zum Mars zu schießen. Und bisher gab es zwar Verzögerungen, aber hinbekommen hat er seine Ankündigungen durchaus - nur eben verspätet. Und es ist Geld, das Investoren ihm freiwillig anvertraut haben - und sein eigenes Geld.
Bei Trump sind die Tweets weder lustig noch abgedreht, sondern nur noch traurig und gefährlich - und das ist das Geld des Steuerzahlers.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Chinainteressierter 04.12.2017, 18:44
4. Eine Frage zum Artikel

Was hat der Begriff Charlatan mit einer erhöhte Risikotoleranz zu tun?

Die Aktion an sich ist sehr naheliegend und keineswegs verrückt. Musk startet im Januar die grösste Rakete unserer Generation - das Ereignis wird sicher in der gesamten Welt übertragen. Warum also nicht als kostenlose Werbung für seine Automarke verwenden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren