Forum: Wissenschaft
Erstmals ohne Seile: Deutsche Ingenieure erfinden den Aufzug neu
Getty Images

In der schwäbischen Provinz arbeitet ThyssenKrupp an der Neuerfindung des Personenaufzugs. Kabinen sollen ganz ohne Seil durch Gebäude sausen - nicht nur vertikal, sondern auch horizontal.

Seite 1 von 12
zeichenkette 22.06.2017, 14:36
1. Eins ist schon faszinierend:

Der Lift hat es erst möglich gemacht, in Gebäuden sehr weit in die Höhe zu gehen, denn spätestens ab 10 Stockwerken ist das zu Fuss einfach nicht mehr praktikabel, zumal ältere oder nicht mehr ganz gesunde Menschen schon bei viel weniger Treppenstufen nicht mehr können. Ohne Aufzüge wären Städte noch enger und noch größer als sie es ohnehin schon sind. Das war schon eine ganz entscheidende Erfindung, umso interessanter, dass es da bisher eigentlich nur sehr wenig Fortschritt gegeben hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beorn 22.06.2017, 14:40
2. Und wie schaut's mit dem Energieverbrauch aus?

Oder habe ich die Antwort auf diese Frage überlesen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sametime 22.06.2017, 14:41
3. Aufzug ohne Seile ist keine Neuheit

Aufzüge ohne Seile gibt es schon länger, sie werden mittels Hydraulikstempel angetrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hein.ch 22.06.2017, 14:45
4. Tolle Idee

Aber warum hat der Transrapid ein "katastrophales Image "? Der Unfall hatte ja nichts der technik an sich zu tun, sondern menschlichen Versagen. Kann man solchen Katastrphenjournalismus nicht mal weglassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teile1977 22.06.2017, 14:45
5. S21

Ach, und ich dachte das Ding ist der Südausgang zum S21 Tunnel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alex_gut 22.06.2017, 14:49
6. Ich

habe jetzt tatsächlich gar nicht so genau verstanden wo der exakte Vorteil liegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 22.06.2017, 14:51
7. ...

"Wir machen keine Crashtests", gibt sich Jetter optimistisch. "Wir müssen so zuverlässig sein, dass es keinen Crash gibt."

Der Mann hat offenbar ganz grosse Schwaechen, was den Sicherheitsgedanken angeht. Da sind Unfaelle doch vorprogrammiert.

Ausserdem haette mich interessiert, was die Anwendung fuer horizontale "Aufzuege" sein soll? Wo braucht man sowas? Inwiefern waeren diese besser als z.B. Laufbaender?

Das mit der Anwendung in Superhochhaeusern, wo ein Aufzugseil unter seinem eigenen Gewicht reissen wuerde, sehe ich ja noch ein, aber ansonsten, wo ist die Innovation? Das soll die Spitze deutscher Ingenieurskunst im 21. Jahrhundert sein? Deutsche Ingenieure aus dem fruehen 20. Jahrhundert wuerden lachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reflexlector 22.06.2017, 14:53
8. Kein Hinweis auf den Turbolift aus Star Trek?

Peinlich ... oder ist das den Machern sehr wohl bewusst, dass die kabellosen, in alle Richtungen fahrenden Kabinen auf dem Raumschiff Enterprise und Co. seit 50 Jahren "existieren". Es gibt sogar eine Folge, in der eine Gruppe mit Lift eins wegfährt, eine zweite Gruppe ein paar Sekunden wartet, bis die Kabine zwei "ankommt", in die sie dann einsteigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thorongil 22.06.2017, 14:53
9. Die nächste Star-Trek-Erfindung, die real wird.

Automatische Türen, Handy, iPads, AR-Brillen - [x] check
Jetzt kommt noch "Turbolift": [x] check
Fehlt: Warp-Antrieb, Holodeck und Beamen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12