Forum: Wissenschaft
Flüchtlingsdebatte: Das Geheimnis der schreienden Zwerge
dpa

Eine lautstarke Minderheit dominiert den politischen Diskurs, an den Interessen der meisten Bürger vorbei - und die AfD profitiert. Doch warum ist das eigentlich so? Die Antwort sollte auch Horst Seehofer interessieren.

Seite 1 von 21
rumburg 05.08.2018, 14:43
1. Falsche Empfehlung

Endlich die nach dem Gesetz ausreisepflichtigen Migranten flott abschieben aus Deutschland, dann erledigt sich das Thema Flüchtlinge und das Thema AfD.

Beitrag melden
Igelnatz 05.08.2018, 14:44
2. lnteressante Idee

, die das Nachdenken lohnt, aber ob das im Wahlverhalten so entscheident ist, glaube ich nicht! Vielleicht sollte man auch die Demokratie in bestimmten Sachfragen offener gestalten. Rentenpolitik oder Themen wie Bürgerversicherung könnte man ja auch als einzelne Konzepte durch die Bürger oder Betroffen abstimmen lassen. Aber bitte nicht mit ja und nein und vielleicht auch mit flexiblen Elementen... dann wird blau nicht grün?!

Beitrag melden
maier2206 05.08.2018, 14:45
3. Nein, die Medien sind nicht Schuld!

Welcher deutschen Partei gehört das Thema Flüchtlinge? Natürlich der AfD! Das ist doch die einzige Partei, die dieses Thema anspricht. Die anderen Parteien meinem mit Totschweigen das Problem zu lösen. Und nachdem unser Bundespräsident Steinmeier sogar öffentlich gesagt hat, dass man das Thema Flüchtlinge ja nicht mehr offen ansprechen soll, hat die AfD sogar das Alleinstellungsrecht. Und die AfD hinterfragt die unsäglichen Tabus, Dogmen und sogar die Rede- und Denkverbote zu diesem wichtigen Thema. Daher sollte man froh sein in Deutschland endlich eine Alternative zu haben zu der geschlossenen Meinungs-Einheitsfront der Altparteien.

Beitrag melden
M. Michaelis 05.08.2018, 14:51
4.

Merkwürdig dass erst jetzt bemerkt wird dass die Politik massgeblich von lauten Minderheiten beherrscht wird. Egal ob es um Umweltschutz, Tierschutz oder Rechte für Marginalgruppen geht.
Interessant ist dass man das erst als Problem als solches erkennt wenn rechte Minderheiten lautstark auftreten.

Beitrag melden
bigroyaleddi 05.08.2018, 14:52
5. schöne Gedanken ...

... und wie werden diese, offensichtlich doch überhaupt nicht neuen Konsequenzen, von den Altparteien umgesetzt? Niente. Deshalb ist auch die Sache mit der neuen linken Sammlungsbewegung "Aufstehen" genau der richtige Weg.

Beitrag melden
Profdoc1 05.08.2018, 14:53
6. exakt auf den Punkt gebracht

Obwohl sozio-psychologisch hinlänglich bekannt, fallen immer wieder Menschen darauf rein. In der Tat ist nicht nur Horst Seehofer und seine Truppe ein gutes Beispiel, auch die Medien müssen sich fragen lassen, warum sie Zwerge groß macht?

Beitrag melden
stefan.p1 05.08.2018, 14:54
7. Die Aroganz der linksliberalen Medien

trägt unter anderem zum Erstarken der AfD und der anderen "Konservativen Parteien bei.
Wenn ich nur folgenden Absatz der Kolumne Stöckers heraus nehme:
"39 Prozent der Deutschen finden die Flüchtlingspolitik "sehr wichtig", 69 Prozent Gesundheitspolitik und Pflege, 64 Prozent die Renten- und Sozialpolitik. Beim letzteren Thema zum Beispiel sind 67 Prozent mit der Arbeit der Bundesregierung unzufrieden. Womit sollte man auch zufrieden sein, viel ist da ja nicht zu hören. Man muss ja ständig über Flüchtlinge reden."

Da hat der Mann recht,aber der nächste logische Schritt wäre doch über die Ursache nachzudenke warum
man ständig über Flüchtlinge reden muß! Die Antwort: Weil Merkel Sie damals ungefiltert nach Deutschland hereingelassen hat. Und dieses Problem kostet im Jaht minimum 20Mrd. Wieviel leichter wären die Probleme

leichter wäre die Probleme in der Renten und Sozial Politik zu lösen wenn wir diese 20Mrd in die Renten und Sozial Politik stecken könnten?
Aber diese Diskussion will Stöcker und Co erst gar nicht aufkommen lassen weil sie da keinen Blumentopf gewinnen können. Das sind Tatsachen die man bei bestem Willen nicht leugnen kann. Und der Bürger weiß das auch,siehe Wahlergebniss.

Beitrag melden
jkbremen 05.08.2018, 14:59
8. Empfehlung an die SPD

fangt endlich an die Regierung platzen zu lassen für mehr Sozialwohnungen, für Diesel-Hardwarenachrüstung auf Herstellerkosten, für Mindestrente!
Bringt Eure Themen durch die Methode Seehofer nach vorn in den Schlagzeilen, nicht durch braves Mitregieren a la Scholz.

Beitrag melden
richard-x 05.08.2018, 15:00
9. Richtig.

dem Beitrag ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Der gesunde Menschenverstand wäre auch von alleine darauf gekommen. Ich wundere mich dass die CSU-oberen und auch Journalisten so sehr an ihren Stühlen kleben dass sie die Gefahr sie zu verlieren größer ansehen als die AFD zu stärken.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!