Forum: Wissenschaft
Fossilien: Älteste Gliederfüßer in Bernstein entdeckt
dapd / Universität Padua / Stefano Castelli

Gliederfüßer gab es viel früher als gedacht: In Bernsteintropfen entdeckten Paläontologen zwei Milben und ein Flügelinsekt aus dem Erdmittelalter. Sie sind 100 Millionen Jahre älter als alle bisherigen Funde.

Seite 1 von 2
cassandros 28.08.2012, 12:52
1. Teenagerparty

Zitat von sysop
Ihre Entdeckungen sind 230 Millionen Jahre alt und damit etwa .
Die Entdeckung ist schon 230 Millionen Jahre alt ... und wird jetzt erst veröffentlicht? ;-)

Scherz beiseite:
Ich will ja den Spaß nicht verderben, aber 230 Millionen Jahre sind für einen Gliederfüßler (Arthropoden) wirklich kein Alter.
Die Gruppe Arthropoda ist stammesgeschichtlich wesentlich älter:

" Wissenschaftler des Senckenberg-Forschungsinstituts haben fossile Organe in 500 Millionen Jahre alten Gliederfüßern entdeckt."
- SENCKENBERG world of biodiversity | Presse

Vermutlich sind die ältesten Arthropoden, die jemals in Bernstein entdeckt wurden, gemeint (?).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mad_man_walking 28.08.2012, 13:05
2. Oh ?!

Zitat von sysop
Gliederfüßer gab es viel früher als gedacht: In Bernsteintropfen entdeckten Paläontologen zwei Milben und ein Flügelinsekt aus dem Erdmittelalter. Sie sind 100 Millionen Jahre älter als alle bisherigen Funde.
Moooment mal.
Das würde ja bedeuten, dass die ganzen Kreationisten und I.D: Anhänger, mit ihrer "die Erde ist 10.000 Jahre alt"-Theorie, ein klein wenig falsch liegen ?! ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stammtischhistoriker 28.08.2012, 14:23
3. Jurasic Park

Wenn das so weitergeht, kriegen wir doch noch Dino-DNA :-D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xRGBx 28.08.2012, 14:24
4.

Zitat von cassandros
Ich will ja den Spaß nicht verderben, aber 230 Millionen Jahre sind für einen Gliederfüßler (Arthropoden) wirklich kein Alter. Die Gruppe Arthropoda ist stammesgeschichtlich wesentlich älter
Stimmt natürlich!
Vor 230Mio Jahren war die Trias, da gab es bereits Dinosaurier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fering 28.08.2012, 15:36
5. optional

"Moooment mal. Das würde ja bedeuten, dass die ganzen Kreationisten und I.D: Anhänger, mit ihrer "die Erde ist 10.000 Jahre alt"-Theorie, ein klein wenig falsch liegen ?! ;-)"

Nein, das heißt, die Methoden, mit denen solche Bernsteine datiert werden, sind falsch und liefern daher ungenügende Ergbnisse

Beitrag melden Antworten / Zitieren
limubei 28.08.2012, 18:53
6. der grosse Spielmops

Zitat von Fering
"Moooment mal. Das würde ja bedeuten, dass die ganzen Kreationisten und I.D: Anhänger, mit ihrer "die Erde ist 10.000 Jahre alt"-Theorie, ein klein wenig falsch liegen ?! ;-)" Nein, das heißt, die Methoden, mit denen solche Bernsteine datiert werden, sind falsch und liefern daher ungenügende Ergbnisse
Der grosse Spielmops will uns ja nur foppen! Der schwebt irgendwo im oder ausserhalb der Universums und kichert sich einen über die kleinen Kreationen seiner Kreationen auf diesem Spielplatzplaneten. Fleissig hat er auch Versteinerungen kreiert und (HAHAHA) Berndsteineinschlüsse mit gefopptem Inhalt.
Und den armen Darwin hat er wirklich völlig verfoppt. An langen Kreationsfäden wurde der marionettenartig zum Schreiben seiner Abhandlung genötigt. Wirklich lustig diese ganze Kreation der Kreationen. Völlig abgefahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mad_man_walking 29.08.2012, 23:05
7. :-d

Zitat von Fering
"Moooment mal. Das würde ja bedeuten, dass die ganzen Kreationisten und I.D: Anhänger, mit ihrer "die Erde ist 10.000 Jahre alt"-Theorie, ein klein wenig falsch liegen ?! ;-)" Nein, das heißt, die Methoden, mit denen solche Bernsteine datiert werden, sind falsch und liefern daher ungenügende Ergbnisse
Ach so ist das ?!
Haben sie denn auch eine Begründung für diese gewagte These ?


"Glaube ist, wenn man was glaubt und weiß, es ist nicht so".
von Mark Twain

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fering 30.08.2012, 11:34
8. Beweise

Zitat von mad_man_walking
Ach so ist das ?! Haben sie denn auch eine Begründung für diese gewagte These ? "Glaube ist, wenn man was glaubt und weiß, es ist nicht so". von Mark Twain
:-)
Und ich benutze trotzdem keine Ironie-Tags

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fering 30.08.2012, 11:36
9.

Zitat von limubei
Der grosse Spielmops will uns ja nur foppen! Der schwebt irgendwo im oder ausserhalb der Universums und kichert sich einen über die kleinen Kreationen seiner Kreationen auf diesem Spielplatzplaneten. Fleissig hat er auch Versteinerungen kreiert und (HAHAHA) Berndsteineinschlüsse mit gefopptem Inhalt. Und den armen Darwin hat er wirklich völlig verfoppt. An langen Kreationsfäden wurde der marionettenartig zum Schreiben seiner Abhandlung genötigt. Wirklich lustig diese ganze Kreation der Kreationen. Völlig abgefahren.
Also, DAFÜR hätte ich schon gerne Beweise gesehen. Denn die Pfoten eines Mopses sind nicht geeignet, Fäden zu führen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2