Forum: Wissenschaft
Für immer verankert: So merken Sie sich alles
DER SPIEGEL

Vokabeln, Namen, Fakten - wie kann man sich besser erinnern? In diesem Training lernen Sie eine Merktechnik, mit der Sie Wissen in ihrem Gedächtnis verankern.

newline 06.10.2017, 13:18
1. Die für mich

beste Methode für das Vokabel lernen ist der Vokabelkasten. Worte kommen auf eine Karteikarte, z.*B. Vorderseite Auto, Rückseite car. Gekonnte Karten werden ein Fach weiter gesteckt, nicht gewusste auf den Anfang zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
banalitäter 06.10.2017, 16:41
2. zu " Vokabelkasten "

Das Beste wäre , beide Verfahren zu kombinieren .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
allessuper 06.10.2017, 20:44
3. Vokabelkasten ist naheliegend

insbesondere wenn man ein klares, kleines Ziel vor Augen hat. Wer aber wirklich lernt zu lernen wird schnell merken, dass die hier beschriebene Methode viel weiter führt, da sie den Verbindungen unseres Gehirns am ehesten ähnelt. Das führt dann eher zu exponentiell größeren Ergebnissen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomhueskens 07.10.2017, 14:55
4. Wo habt ihr DAS denn ausgegraben.. ?

Uralter Hut ;-) Diese Methode habe ich schon vor 25 Jahren während des Studiums ausprobiert. Funktioniert zwar, hat aber Schwächen und erfordert teilweise aufwendiges Auswendiglernen. Wenn man sich z.B. mit dieser, assoziativ genannten, Methode Zahlen merken will, muß man vorher für jede Zahl, etwa von 0 bis 100, ein feststehendes Bild auswendig lernen. "Sitzen" diese 100 Bilder, kann man tatsächlich mit etwas Übung gigantische Zahlenketten sich in Minuten dauerhaft merken.
Das ganze erfordert viel Übung, und wer Probleme mit dem Ultrakurzzeitgedächtnis hat, also der Fähigkeit Dinge quasi automatisch für kurze Zeit aufzunehmen (das Problem habe ich seit Jahren), wird mit der Assoziativmethode nicht weiterkommen, da man nicht am laufenden Band Dinge so schnell verknüpfen kann. Das funktioniert nicht. Um aber Dinge regelrecht auswendig zu lernen, ist diese Methode eine gute Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kimoya 13.10.2017, 17:33
5. @newline

Habe meinem Mann vor einem halben Jahr einen Vokabelkasten geholt und mit gerade mal 100 Fremdwörtern gefüllt, er hat bis heute ganze 5 Wörter daraus lernen können, manche haben da echt Schwierigkeiten bis hin zu gar keine Fähigkeit, sich etwas zu merken oder gar Eselsbrücken herzustellen. Ich habe jetzt einen 1000er-Pack Mini-Etiketten geholt und werde zu Hause so viele Gegenstände wie möglich damit bekleben, weil er so angeblich besser lernt. Oder wir stehen in der Küche und machen einen Tee, und ich sage ihm in der fremden Sprache, was Zucker heißt, und sage dann „Gib mir mal bitte XY“. Auf diese Weise kann er es sich wohl auch besser merken, aber es ist bisweilen recht anstrengend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 14.10.2017, 11:46
6.

Was nützt es mir, für Telefonnummern oder Geheimzahlen Eselsbrücken auszudenken,wenn ich nach einigen Wochen die ausgedachte Story längst wieder vergessen habe? Für mich waren solche Methoden immer nur Spielereien, die sich langfristig nicht bewährt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren