Forum: Wissenschaft
Hilfen für alte AKW und Kohlemeiler: US-Regierung scheitert mit Vorstoß zu Kohlesubve
Getty Images

Unerwartete Schlappe für US-Präsident Trump: Die von den Republikanern dominierte Regulierungsbehörde hat einen Plan der Regierung für die Subventionierung alter Kohlekraftwerke und Atommeiler abgelehnt.

Seite 1 von 2
observerlbg 09.01.2018, 12:31
1. NA, das wäre aber auch Sozialismus, oder nicht?

Subventionen für sterbende Geschäftsbereiche kenne ich sonst vor allem aus der Sowjetunion. Aber Herr Trump, das geht doch nicht ;-) Offensichtlich sind noch nicht alle Republikaner dement. Da keimt ja Hoffnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Architectus 09.01.2018, 13:34
2. Konservative Bewegungen unserer Zeit...

Konservativ heißt nun wohl nicht mehr nur "bewahrend" sondern "rückwärtsgewandt".
Sie CDU/CSU die gestern schon mal freudig verkündet hat die Klimaziele von Paris aufzugeben. Kann nicht mehr lange dauern bis gefordert wird Verbrennungsmotoren zu subventionieren..... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 09.01.2018, 14:48
3. Nur Stimmen kaufen um jeden Preis

Zum Glück machen die verantwortlichen Stellen nicht mit, wenn Donald Trump seine Wähler zum Schaden aller befriedigen will. Das uralte Technik keine Zukunft haben kann, sollte doch langsam jeder verstehen, besonders, wenn die Auswirkungen auch noch extrem sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 09.01.2018, 14:49
4. Großartig

Dies zeigt doch mehr als eindeutig, dass die J.P.Morgan Politik bei vielen halbwegs intelligenten US Bürgern keinen Zuspruch findet! Ohne nachhaltige Begründung soll hier - siehe auch Kohlepolitik im Ruhrgebiet über viele Jahre - eine Asbach Uralte Industrie auf Kosten des Steuerzahlers am Leben gehalten werden! Diese Stimmen werden Trump und seine republikanischen Befürworter auch nicht retten. Was dort fehlt, ist eine zukunftsorientierte Industrie aufzubauen, die den Menschen die Perspektiven für eine saubere Umwelt aufzeigt und dauerhafte Arbeitsplätze sichert. Es ist möglich und würde den Rückwärtsgewandten schnell den Wind aus den Segeln nehmen. Investoren sollten diese Chance gerade jetzt nutzen, die Richtung würde vorgegeben mit dieser Entscheidung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 09.01.2018, 15:56
5.

Zitat von observerlbg
Subventionen für sterbende Geschäftsbereiche kenne ich sonst vor allem aus der Sowjetunion. Aber Herr Trump, das geht doch nicht ;-) Offensichtlich sind noch nicht alle Republikaner dement. Da keimt ja Hoffnung.
Führende Republikaner kassieren auch erhebliche Mengen an landwirtschaftlichen Subventionen. Aber da beschwert sich auch keiner.

Genaugenommen... wenn man der Logik der Obamacare-Gegner folgt, dann dürfte es nichtmal die Feuerwehr geben. Immerhin werden da auch Menschen mittels ihrer Steuern gezwungen für einen Dienst zu bezahlen den sie vielleicht gar nicht wollen. Und wo persönliche Entscheidungen und Lebensstil (z.B. Rauchen) maßgeblich die Wahrscheinlichkeit beeinflussen es je zu brauchen.

Aber Logik interessiert natürlich nur bei jenen die ein konsistentes Weltbild haben. Gegen raffgierige Heuchler kommt man damit nicht an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nubari 09.01.2018, 16:08
6. Es geht hier nicht um alte Technik,

oder den besseren oder schlechteren Energieträger - es geht allein ums Geld. Big Money ist im Schiefergas investiert, Kohle und Kernkraft sind die angezählten Technologien des vorletzten und des letzten Jahrhunderts. Niemand setzt mehr sein Kapital auf diese sterbenden Industrien. Subventionen hätten hier nur den Profiten mit Gas geschadet, also durften diese nicht sein. An die Menschen, die Umwelt oder die Folgen denkt keiner jener Investoren und ganz sicher kein Politiker der Republikanischen Partei. Es geht ausschließlich ums Geld, ohne Rücksicht, Mitgefühl oder Menschlichkeit, einzig und allein ums Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darthmax 09.01.2018, 16:10
7. Manipulierung

soll ausgeschlossen werden, also auch keine Subvention für Erneuerbare, dann sieht es für diese aber garnicht positiv aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 09.01.2018, 16:35
8.

Ich bin ein bißchen verwirrt. Eine Regulierungsbehörde für den amerikanischen Energiesektor, die noch nicht von Lakaien Trumps übernommen und dominiert wird ? Das wundert mich, wo doch z.B. andere Behörden komplett gleichgeschaltet wurden bzw. massiv unter Druck gesetzt (CDC, NOAA, Umweltministerium ...) Sind da womöglich ein paar konservative Entscheidungsträger endlich aufgewacht; Leute mit einem Rest Verantwortungsbewusstsein gegenüber ihrer Nation ? Bricht Trump womöglich langsam die Loyalität seiner bisherigen Gefolgsleute auf breiter Front weg ? Womöglich spüren die Amerikaner , dass es im letzten Jahr zu viele Wetterkapriolen gab, um einen Einstieg in die erneuerbaren Energien mit ewig gestriger Politik weiterhin guten Gewissens zu verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PETERJohan 09.01.2018, 16:44
9. Mit Geld schafft doch der kranke Mann alles

Noch kann er die entsprechenden Mitglieder bestechen und sie stimmen im zweitem Anlauf zu.Erst wenn das Steuergeldnicht mehr sos prudelt aufgrund seiner Steuergesetze sind seine Möglichkeiten begrenzt.Auch wenn die RepsWahlniederlagen einfahren,erst dann ist sein Fall fällig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2