Forum: Wissenschaft
Hochwasser in den USA: Tausende fliehen vor Jahrhundert-Flut am Mississippi

Die Pegel steigen rasant, der Mississippi tritt über die Ufer: Städte entlang des Flusses im Süden der USA erwarten nach Schätzung von Experten die höchsten Fluten seit Jahrhunderten. Tausende Anwohner sind auf der Flucht.

uweuwersen 08.05.2011, 19:14
1. Wer immer alles ignoriert, wird langsam blind und dumm!

Zitat von sysop
Die Pegel steigen rasant, der Mississippi tritt über die Ufer: Städte entlang des Flusses im Süden der USA erwarten nach Schätzung von Experten die höchsten Fluten seit Jahrhunderten. Tausende Anwohner sind auf der Flucht.
Da zeigt sich mal wieder was passiert, wenn eine Regierung das meiste Geld in Waffen, Krieg und Banken steckt und das Land einfach verkommen lässt, was genau so auf den USA zutrifft! Es ist seit Jahrzehnten bekannt, das der Mississippi und andere große Flüsse unbedingt besser gesichert und gewartet werden müssen, damit die angrenzenden Städte und Felder, die sich immer mehr ausbreiten, nicht immer mehr überschwemmt werden! Aber genauso wie das Stromnetz der USA vernachlässigt wird, so werden auch andere wichtige Infrastrukturen einfach sich selber überlassen, was für ein wirtschaftliches und technologisches hoch entwickeltes Land absolut tödlich ist! Gerade aus diesen Gründen, wird aus der Wirtschaftsmacht USA, ein völlig marodes Land, was sich immer mehr auf die Menschen abfärben wird! Was bringt es denn wenn man ein technologisch hoch entwickeltes Militär besitzt, aber das eigene Land zu einem 3. Weltland verkommt? So ein Land kann nicht lange funktionieren, ohne das es zu inneren Konflikten kommt und die haben bereits schon angefangen! Die USA waren mal das Symbol für Freiheit und unbegrenzte Möglichkeiten, was wenige Menschen auch ungeniert ausnutzten und in laufe der Geschichte auch mehrmals Völkermord begingen! Eigentlich sollte so ein Land aus seinen Fehlern lernen und für die Zukunft alles besser machen, aber dies wurde nicht getan! Ihre Vorfahren hatten damals eine wunderbare Verfassung erkämpft, die so auf der Welt wirklich einmalig war, aber selbst das konnten die Amerikaner nicht beschützen und ließen sich Ihre Verfassung von wenigen "Menschen" immer mehr wegnehmen und zerstören, so wie Sie es auch mit dem Land gemacht haben und jetzt ist die US-Verfassung nur noch einen Dreck wert! Die meisten Menschen in den USA, sind das Land auf dem Sie wohnen, eigentlich gar nicht mehr wert, dies gilt auch für viele andere Länder! Die meisten Menschen lassen sich blenden und von den Massenmedien verblöden, Hauptsache Sie können in Ihrer heilen kleinen Welt leben, die immer kleiner wird. Dieses Wegschauen, ignorieren und Ihre Leichtgläubigkeit, wird den meisten Menschen in naher Zukunft sehr teuer zu stehen kommen! Über die Umweltkatastrophen braucht man sich eigentlich gar nicht mehr wundern, die sind doch meistens alle hausgemacht, weil alle immer weg geschaut haben und Geld, Autos, billiges Benzin, Computer, Häuser usw. wichtiger befunden haben, als Ihre Umgebung und Ihr Leben! Einfach nur noch traurig!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M67 08.05.2011, 20:20
2. nichts gemacht

In der Weltraumtechnik wollten die USA den Sowjets Parole bieten, während sie im eigenen Land alles verkommen ließen.
Länder wurden überfallen und so Millarden in den Sand gesetzt.
Die USA werden für dieses Verhalten noch einen hohen Preis bezahlen.
Die USA leben schon seit vielen Jahren auf Kosten anderer Länder. China ist der größte Gläubiger der USA.
So hat sich ein selbst ernannter Polizist der Welt zum Bettler entwickelt.
Der Grund ist, weil alle Amerikaner insgesamt über ihre Verhältnisse gelbt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lakechamplainer 08.05.2011, 21:28
3. Hier gehen wir wieder!

Hier wir gehen wieder! Es gibt einte tragische Geschichte ueber das Wetter in den USA, also muesste wir die Kommentare haben, die Amerikaner kritisieren. Ich denke, so eine Weltanschauung ist auf Heidentum und Aberglauben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommahawk 08.05.2011, 21:58
4. Wie bitte?

Zitat von lakechamplainer
Hier wir gehen wieder! Es gibt einte tragische Geschichte ueber das Wetter in den USA, also muesste wir die Kommentare haben, die Amerikaner kritisieren. Ich denke, so eine Weltanschauung ist auf Heidentum und Aberglauben.
Was sagen Sie? Ich nix versteh'n.

Niemand ist gut gerüstet, wenn Naturkatastrophen über uns hereinbrechen. Hat man ja an Japan gesehen. Auch mit noch so viel Geld hilft es nichts: Der Mensch ist als Teil der Natur auch ihr Spielball!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Willie 08.05.2011, 22:15
5. -

Zitat von M67
In der Weltraumtechnik wollten die USA den Sowjets Parole bieten, während sie im eigenen Land alles verkommen ließen. Länder wurden überfallen und so Millarden in den Sand gesetzt. Die USA werden für dieses Verhalten noch einen hohen Preis bezahlen. Die USA leben schon seit vielen Jahren auf Kosten anderer Länder. China ist der größte Gläubiger der USA. So hat sich ein selbst ernannter Polizist der Welt zum Bettler entwickelt. Der Grund ist, weil alle Amerikaner insgesamt über ihre Verhältnisse gelbt haben.
Sie bringen da anscheinend die Staatsschulden und das Vermoegen der einzelnen Amerikaner durcheinander. Tip: Es sind zwei verschiedene Dinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hokie 09.05.2011, 23:41
6. im roten lummerland ist immer sommer!

Zitat von M67
In der Weltraumtechnik wollten die USA den Sowjets Parole bieten
"Wollten" ?!
Als ob ...
Wer hat das GPS System (von dem heute Milliarden Privatmenschen profitieren) aufgebaut?
Wer hat eine wiederverwendbare Raumfaehre entwickeln, dutzendfach einsetzen und unterhalten koennen?
Wer hat es geschafft wiederholt Menschen auf den Mond und zurueck zu bringen?
Wer hat das bis heute am weitesten gereiste Objekt der Menschheitsgeschichte konstruiert?
Wer war/ist federfuehrend in der Entwicklung und Unterhaltung des erfolgreichsten Weltraumteleskopes der Geschichte?


Das sovietische Reich ist schon 2 Dekaden Pleite und zerfallen, die USA NOCH lange nicht.
Daraus nun auch noch zu Schlussfolgern die Soviets bzw deren System waeren den USA ueberlegen gewesen ist geradezu idiotisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JaguarCat 09.05.2011, 10:57
7. Doppeltes Defizit ...

Zitat von Willie
Sie bringen da anscheinend die Staatsschulden und das Vermoegen der einzelnen Amerikaner durcheinander. Tip: Es sind zwei verschiedene Dinge.
Es sind in der Tat zwei verschiedene Dinge. Nur: In den USA sind sowohl die "öffentliche Hand" als auch der "private Sektor" hoch verschuldet. Das macht auch die - durch die private Überschuldung ausgelöste - Finanzkrise in den USA so problematisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren