Forum: Wissenschaft
Kondom-Alternative: Verhütungsgel für Männer besteht Test an Affen
imago/Science Photo Library

Keine einzige Schwangerschaft und kaum Nebenwirkungen: Über zwei Jahre hinweg haben Forscher ein neues Verhütungsgel für Männer an Affen getestet. Ob es auch beim Menschen funktioniert, ist noch unklar.

Seite 1 von 3
o.schork 08.02.2017, 11:34
1. informiert?

Eine Refertilisierung nach Vasektomie ist möhlicj, bei Erfogsquoten zwischen 80% und 30% je nach Zeitraum, der nach der Vasektomie vergangen ist. Zudem ist bei Kinderwunsch auch eine direkte Entnahme von Sperma aus dem Hoden möglich. Das sollte für den späten Kinderwunsch ausreichend sein.

Beitrag melden
FocusTurnier 08.02.2017, 11:55
2. Schön

Ich finde das sehr gut, frage mich jedoch, warum solche Forschungen nur durch Spenden und Drittmitteln finanziert werden. Allerdings sollte an der Applikationsmethode noch etwas verbessert werden, die wenigsten Männer werden von einer Spritze im Genitalbereich zu überzeugen sein.
Interessant wird es dann, wenn Männer heimlich das Verhütungsmittel absetzen, um eine Vaterschaft zu erzwingen (das weibliche Pendant gibt es ja häufig genug).

Beitrag melden
unzensierbar 08.02.2017, 12:03
3.

Also gerne etwas mir nahe den Genitalien zu spritzen werde ich sicher nicht. Da bleibt wohl eher das Kondom oder es bleibt doch Frauensache.

Beitrag melden
sammilch 08.02.2017, 12:08
4.

Zitat von FocusTurnier
Interessant wird es dann, wenn Männer heimlich das Verhütungsmittel absetzen, um eine Vaterschaft zu erzwingen (das weibliche Pendant gibt es ja häufig genug).
Ich sag's mal so: Keine Frau verlässt sich auf den Mann in dieser wichtigen Sache.
Es ist eher ein männlichen Phänomen, dass die Aufgabe und Verantwortung zur Verhütung auf die Frau abwälzt -am Ende wird nur sie schwanger und man(n) kann sich mit Geld rauskaufen.

Anders herum denke ich, sind unsere Mädels um einiges mehr auf Zack.

Beitrag melden
wastl300 08.02.2017, 12:30
5. Kein Vertrauen?

Zitat von sammilch
Ich sag's mal so: Keine Frau verlässt sich auf den Mann in dieser wichtigen Sache. Es ist eher ein männlichen Phänomen, dass die Aufgabe und Verantwortung zur Verhütung auf die Frau abwälzt -am Ende wird nur sie schwanger und man(n) kann sich mit Geld rauskaufen. Anders herum denke ich, sind unsere Mädels um einiges mehr auf Zack.
Ich sage es mal so. Männer vertrauen einer Frau nicht wirklich, wenn es um das Thema Kinder geht. Dazu gibt es zu viele ungewollte Väter, welchen ein Kind zur Existenzsicherung von Frauen aufgedrängt wird. Ich denke wenn solch ein Verhütungsmittel auf den Markt kommt werden Männer froh sein, endlich das Risiko selbst kontrollieren zu können.
Und wie sie schon schreiben. "Sich mit Geld rauskaufen" ist sehr teuer.

Beitrag melden
Anna Bolika 08.02.2017, 12:33
6. FrauAnnaBolika

Der Unterschied zwischen Affen und Männern scheint tatsächlich minimal zu sein...die Überschrift klingt ein bisschen zu süffisant

Beitrag melden
krypton8310 08.02.2017, 12:38
7.

Zitat von sammilch
Ich sag's mal so: Keine Frau verlässt sich auf den Mann in dieser wichtigen Sache. Es ist eher ein männlichen Phänomen, dass die Aufgabe und Verantwortung zur Verhütung auf die Frau abwälzt -am Ende wird nur sie schwanger und man(n) kann sich mit Geld rauskaufen. Anders herum denke ich, sind unsere Mädels um einiges mehr auf Zack.
Interessant. Warum sollte ich als Mann Risiken eingehen wollen aus denen ich mich später rauskaufen muss? Höchstens um Nebenwirkungen zu vermeiden, die hier ja offensichtlich eher überschaubar sind. Ich jedenfalls mag es überhaupt nicht, keine Kontrolle über die Verhütung zu haben. Und Kondome finde ich in einer festen Partnerschaft einfach nur lästig. Daher würde ich ein solches Mittel sehr begrüßen.

Beitrag melden
herbert_schwakowiak 08.02.2017, 12:42
8.

Hört doch auf mit dem chemischen Quatsch.
Das gibt entweder Nebenwirkungen oder kann versagen.
Nehmt ein Kondom oder lasst eine Vasektomie machen, und Ruhe ist.

Beitrag melden
sammilch 08.02.2017, 12:47
9.

Zitat von krypton8310
Interessant. Warum sollte ich als Mann Risiken eingehen wollen aus denen ich mich später rauskaufen muss? Höchstens um Nebenwirkungen zu vermeiden, die hier ja offensichtlich eher überschaubar sind. Ich jedenfalls mag es überhaupt nicht, keine Kontrolle über die Verhütung zu haben. Und Kondome finde ich in einer festen Partnerschaft einfach nur lästig. Daher würde ich ein solches Mittel sehr begrüßen.
Lästig finden auch andere Männer Kondome. Und lassen sie aus Bequemlichkeit weg.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!