Forum: Wissenschaft
Premiere: Warmwasserfisch in der Ostsee gefangen
Leif Rnnau

Ein Fischer hat erstmals einen Unechten Bonito in der Ostsee gefangenen. Die Fische leben normalerweise ausschließlich in warmen Gewässern. Vermutlich haben Strömungen das Tier in die Irre geführt.

captaintwang 30.07.2014, 13:24
1. demnächst: böse grosse fische!

wenn so schmackhafte bonitos in der ostsee rumschwimmen, kommen bestimmt bald etwas grössere fische nach. haialarm nicht mehr ausgeschlossen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1266769926 30.07.2014, 13:43
2. Hat Deutschland Fangquota?

Was wenn es mehr und mehr werden und vielleicht auch andere Fischsorten, will man die dann fangen? Hier in Island ist jeder Hafen voll von Makrele wegen warmeren Temparaturen, die EU meint aber dass wir nicht fangen sollten wei wir keine Fanggeschichte haben. Natürlich haben wir keine Fanggeschichte weil es hie keine Makrele gab. Jetzt fressen die alles auf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mcvitus 30.07.2014, 16:10
3. Unechte?

Ja gibt's denn auch echte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
e-mobil 30.07.2014, 23:42
4. @mcvitus

Scheint so zu sein.
Steht im 5. Absatz: Das Fleisch der echten Bonitos soll besser schmecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ariovist1966 31.07.2014, 12:10
5. Evolution

Zitat von sysop
Ein Fischer hat erstmals einen Unechten Bonito in der Ostsee gefangenen. Die Fische leben normalerweise ausschließlich in warmen Gewässern. Vermutlich haben Strömungen das Tier in die Irre geführt.
schließt eben auch räumliche Bewegungen von Lebewesen ein. Ist doch gar nicht schlecht, wenn Arten in die Ostsee einwandern, die hier überleben können - zumal man viele der neuen Arten auch wird essen können. - Somit eine erfreuliche Nachricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren