Forum: Wissenschaft
Reform des Emissionshandels: Ministerium kreuzt Brüsseler CO2-Pläne
DPA

Der Handel mit CO2-Papieren sollte den Ausstoß von Treibhausgasen bremsen - doch die Zertifikate sind zu billig. Die EU-Kommission will das System nun reformieren - doch das Bundeswirtschaftsministerium stemmt sich dagegen.

günter1934 25.07.2012, 16:58
1.

CO2-Zertifikate: EU-Kommission plant Reform des Emissionshandels - SPIEGEL ONLINE

Wieder so ein schönes Foto, auf dem man sieht, wie das Treibhausgas Wasserdampf ausgestossen wird!
Vielleicht sollte man den auch in den Emissionshandel einbeziehen.

Allein in der Landwirtschaft werden durch Bewässerung 600 Gigatonnen Wasser in die Luft verfrachtet, 20mal soviel wie CO2. Weltweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wr4th 25.07.2012, 20:22
2.

Zitat von günter1934
Wieder so ein schönes Foto, auf dem man sieht, wie das Treibhausgas Wasserdampf ausgestossen wird! Vielleicht sollte man den auch in den Emissionshandel einbeziehen. Allein in der Landwirtschaft werden durch Bewässerung 600 Gigatonnen Wasser in die Luft verfrachtet, 20mal soviel wie CO2. Weltweit.
Glauben Sie wirklich, dass das Braunkohlekraftwerk kein CO2 ausstoesst? Dass Wasserdampf ein wichtiges Treibhausgas ist nichts neues, das wird auch in jedem IPCC Bericht diskutiert. Dass Sie allerdings den Unterschied zwischen Forcing und Feedback nach gefühlten 500 Forumdiskussionen immer noch nicht verstanden habe sollte Ihnen zu denken geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
günter1934 25.07.2012, 20:39
3.

Zitat von wr4th
Glauben Sie wirklich, dass das Braunkohlekraftwerk kein CO2 ausstoesst? Dass Wasserdampf ein wichtiges Treibhausgas ist nichts neues, das wird auch in jedem IPCC Bericht diskutiert. Dass Sie allerdings den Unterschied zwischen Forcing und Feedback nach gefühlten 500 Forumdiskussionen immer noch nicht verstanden habe sollte Ihnen zu denken geben.
Wenn ich hier Ihren Beitrag lese, habe ich das Gefühl, dass Sie den Unterschied zwischen forcing und feedback nicht verstanden haben.
Unter Rückkopplung versteht man den zusätzlichen Wasserdampf in der Luft durch die Erwärmung.
Die 600 Gigatonnen Wasser = 600 Kubikkilometer, die die Landwirtschaft in die Luft verfrachtet ist forcing, anthropogen, durch Menschen verursacht! und kein feedback.
30mal soviel wie der weltweite CO2-Ausstoss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
georgius1 26.07.2012, 00:14
4. Streit ueber Dummheit ??

Zitat von sysop
Der Handel mit CO2-Papieren sollte den Ausstoß von Treibhausgasen bremsen - doch die Zertifikate sind zu billig. Die EU-Kommission will das System nun reformieren - doch das Bundeswirtschaftsministerium stemmt sich dagegen.
In Hamburg wuerde man sagen,
da streiten sich Hein und Fietje darueber,
wer das konsumierte Bier bezahlt.
Dummheit, ik hoer Dir trapsen....
Gruss, George
PS Ich gebrauche das Wort DUMMHEIT nun wirklich sehr, sehr selten,
da prekariataer verschlissen aber hier ist es einmal der Titel zu einem
grenzenlos verkommenen System und da ist das Wort leider unverzichtbar. !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fragel 26.07.2012, 01:20
5. Emissionshandel

Emissionshandel ist ein Riesenbetrug ser Menschheit !!!
Deutsche Politiker nutzen die Dummheit und Denkfaulheit der Leute , um diese so richtig über den Tisch zu ziehen. Die saudummen Deutschen lassen sich von den Politikern das Geld aus den Taschen ziehen und nicken noch dazu.
Emissionshandel, hat da noch keiner darüber nachgedacht ?
Eine firma jagt DSreck durch den Schornstein , mit Gift und allem möglichen Schadstoffen , zahlt aber (Emissionshandel) und kauft sich frei. Die Anwohner rundherum können verrecken , aber da die Firma bezahlt hat , wird sie jede Unterstützung von den Politikern bekommen , um gegen Kläger vorgehen zu können. Frau Merkel , sie und ihre Gilde ist die saubere Luft, in Teilen Deutschlands, nicht mehr wert !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 26.07.2012, 01:53
6. Die ...

Zitat von sysop
Der Handel mit CO2-Papieren sollte den Ausstoß von Treibhausgasen bremsen - doch die Zertifikate sind zu billig. Die EU-Kommission will das System nun reformieren - doch das Bundeswirtschaftsministerium stemmt sich dagegen.
Die Zertifikate sind nicht zu billig. Al Gore hat dadurch innerhalb weniger Jahre sien Vermögen von 2 auf 98 Mio. USD erhöht. Einen privaten Düsenjet hat er auch und eine Villa mit einem 20fachen Energieverbrauch wie ein Durchnittsamerikaner. Najja, das ist eine unbequeme Wahrheit.

CO2-Zertifikate klingen gut, so schön ökologisch. Das hört sich doch besser als Aktienspekulationen an. Man könnte das Geld, was man dafür ausgibt natürlich auch in neue Anlagen investieren. Aber das will ja offensichtlich niemand.

Abgesehen mal davon. Kein Konzern bezahlt soetwas wirklich selbst. Kosten werden immer auf das Produkt, sprich den Strom, umgelegt. Dazu kommen dann noch die ganzen Gebühren, Umlagen, Umweltsteuern (Oooopppsss, die könnte man auch als CO2-Zertifikat interpretieren). Dann warten wir mal ab, welche Idee die Politiker noch zum Abkassieren entwickeln....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SieLebenWirSchlafen 26.07.2012, 02:03
7. Haha

Zitat von sysop
Der Handel mit CO2-Papieren sollte den Ausstoß von Treibhausgasen bremsen - doch die Zertifikate sind zu billig. Die EU-Kommission will das System nun reformieren - doch das Bundeswirtschaftsministerium stemmt sich dagegen.
Worüber reden wir hier? Richtig! Über gequirlte Schei*e!
CO2 ist für Pflanzen so wichtig, wie für uns das Atmen (Biologie Klasse 5-6 - zumindest vor ein paar Jahrzehnten)!
Was ist los, dass man Bausteine des Lebens als GIFT forciert?
1. Gibt es Versuche die belegen, dass Pflanzen BESSER gedeihen, je mehr CO2 in der Luft ist.
2. Gibt es Kernbohrungen die ebenfalls belegen, dass die CO2 Konzentration schon um die Faktor 10 (10 mal mehr) höher war als heute und die Temperaturen NIEDRIGER! Das ist nicht irgendwie "vielleicht", nein, das ist definitiv nachgewiesen!
Wer denken kann, sollte schleunigst den Apparat da oben einschalten und die Mitmenschen aufklären!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KlausErmecke 26.07.2012, 03:22
8.

An solchen Sätzen sieht man, daß es um Abzocke geht. Daher erhebt sich die Frage, ob die behauptete CO2-Klimagefahr überhaupt existiert. Das haben wir untersucht. www.ke-research.de/downloads/Klimaretter.pdf ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren