Forum: Wissenschaft
Rekord im Heißluftballon: In elf Tagen um die Welt
DPA

Er kämpfte in gewaltiger Höhe mit Eis, Schnee und Sauerstoffmangel, doch nun hat es Fjodor Konjuchow geschafft. Im Heißluftballon umrundete der russisch-orthodoxe Priester die Welt - in Rekordzeit.

Seite 1 von 2
TS_Alien 23.07.2016, 22:55
0.

Eine Erdumrundung sollten doch zumindest über mehr als 40000 km Flugstrecke gehen. Sonst könnte man auch am Pol die Welt "umrunden" und einen neuen Weltrekord aufstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KlausF20 24.07.2016, 00:50
1. Umrundung

interessant wäre es, zu erfahren, welche Definition von Weltumrundung zugrunde gelegt wird. Schließlich scheint er die Nordhalbkugel allenfalls kurz überflogen zu haben. Je näher zu einem der Pole man sich orientiert, umso kürzer wird die Strecke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ijf 24.07.2016, 02:48
2. Unwirklich schön

Bild acht ist mir vor zwei Tagen schon aufgefallen - sprichwörtlich überirdisch... wunderschön...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sparrenburger 24.07.2016, 04:56
3. coole Leistung(en)

aber wieso hat er als Russe in Vietnam gekämpft?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reference 24.07.2016, 08:55
4. Wenn man schon klugsch***en möchte...

Der Radius der Erde beträgt 6.371 km. Daraus ergibt sich ein Umfang von ca. 38.800 km. Wer bei einer Weltumrundung also mehr als 40.000 km zurück legen soll, wäre selbst am Äquator nach der Umrundung an seinem Startpunkt vorbei geflogen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Emil Peisker 24.07.2016, 10:09
5. Witzbold...

Zitat von Reference
Der Radius der Erde beträgt 6.371 km. Daraus ergibt sich ein Umfang von ca. 38.800 km. Wer bei einer Weltumrundung also mehr als 40.000 km zurück legen soll, wäre selbst am Äquator nach der Umrundung an seinem Startpunkt vorbei geflogen.
Der Umfang der Erde ist exakt 40.054km.
(Am Äquator 40.075 km)

Sie sollten vielleicht an einer Entschuldigung gegenüber dem von Ihnen beleidigten Foristen basteln.

Und wenn Sie den Umfang der Erde neu berechnen wollen:

U= r*2*pi

Und dann natürlich die richtigen Zahlen einsetzen..:-)
r 6.378 km * 2 = 12.756 km * 3,14 = 40.053,84 km

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 24.07.2016, 10:25
6. #5, Reference

Bei allem Respekt, aber das ist hanebüchener Unsinn ! Der Äquatorradius der Erde beträgt 6378,137km, daraus berechnet sich ein Äquatorumfang von 40075km. (Die längste Orthodrome auf der Erd"kugel"). Man fliegt also mitnichten nach 40000km an seinem Startpunkt vorbei. Der von Ihnen zu Grunde gelegte Wert ist der mittlere Erdradius, der sich, da es sich bei der Erde um ein Rotationsellipsoid handelt, berechnet als r = (a + a +b)/3, wobei a der Äquatoradius der Erde ist (s.o.) und b der Polradius der Erde mit 6356,752km.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 24.07.2016, 10:32
7. #2, KlausF20

Die Nordhalbkugel wurde nicht überflogen, der Flug erfolgte ausnahmslos über der Südhalbkugel. In einem früheren Artikel mit einer Karte der Flugroute lässt sich das sofort erkennen, wenn man weiß, dass der Äquator durch Equador verläuft. (im Nordosten Südamerikas gelegen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
permissiveactionlink 24.07.2016, 10:39
8. #8, Korrektur

Es muss natürlich " im Nordwesten Südamerikas gelegen" heißen. Sorry !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2