Forum: Wissenschaft
Ruthenium-Wolke über Europa: Die Spuren führen zur Atomfabrik Majak
Copernicus Sentinel Data/ Simon Proud/ University of Oxford

Anfang Oktober war eine schwach radioaktive Wolke über Europa gezogen. Satellitenbilder scheinen nun die Theorie zu stützen, dass sie aus Russland kam. Europäische Parlamentarier fordern Aufklärung.

Seite 1 von 5
Nonvaio01 28.11.2017, 14:59
1. achgott

nicht aufregen, die EU hate gerade beschlossen weiter Gift unter die Buerger zu bringen, von daher sollte man lieber ruhig sein.

Beitrag melden
mapcollect 28.11.2017, 15:18
2. Sentinel 2 Daten sind zu ungenau

Die räumliche Auflösung beträgt von Sentinel 2 Daten gerade mal 10m/Pixel. Das ist viel zu ungenau um da ein Gebäude zu beurteilen. Warum keine kommerziellen, hochauflösenden Satellitenbilder mit 50-60cm /Pixel kaufen und vergleichen ? Sollte für den Spiegl doch kein Problem sein. Alles andere ist Glasguckerei

Beitrag melden
irukandji 28.11.2017, 15:33
3. immer und immer wieder, Das kann so nicht sein

wenn dort ein Behälter mit radioaktivem Abfall hochgeht gibts Hunderte Nuklide und nicht genau eines.
Das kann nicht aus einem Abfallbehälter sein.
Ruthenium wird, und ihr selbst berichtet das, wird nur in der High Tech Medizin verwendet. Haben das die Russen ?

Beitrag melden
rabkauhala 28.11.2017, 15:39
4. Eine Untersuchungskommisson

ist eine tolle Sache, weil sie der Aufklärung dient.
Aber ach, hier handelt es sich um Russland in dem, zumindest in der Kremlebene eine ganz besondere Auffassuung zu Untersuchungskommissionen herrscht. Das Ergebnis steht vorher fest und die Untersuchung hat zu dem gewünschten Ergebnis zu führen, sei es durchj gefälschte Satellitenaufnahmen oder anderes Bildmaterial, gekaufte Zeugen und die berühmten "verschwundenen" Zeugen.
Alles schon vielfach gehabt - bitte googeln!
Und wenn fast alle Staaten dem Ergebnis einer unabhängigen Untersuchung , wie im Fall des Giftgases in Syrien oder MH17 , zustimmen, ist es nur die russische Administration und z.B. der Bomber von Damaskus die "Lüge, Lüge" rufen und eine eigene Untersuchung ankündigen... ... nach russischer Art!
Es wäre auch sehr unschön für den Zaren, jetzt seinem Volk gestehen zu müssen, das eine großer Teil von Neo-Russland mal wieder unter einer atomaren Wolke lag. dann lieber dem Volk alternative Wahrheiten verkaufen als eine eventuelle Gefährdung zuzugeben.
Was nicht sein darf das nicht sein kann.

Beitrag melden
knuty 28.11.2017, 15:47
5.

Zitat von irukandji
wenn dort ein Behälter mit radioaktivem Abfall hochgeht gibts Hunderte Nuklide und nicht genau eines. Das kann nicht aus einem Abfallbehälter sein. Ruthenium wird, und ihr selbst berichtet das, wird nur in der High Tech Medizin verwendet. Haben das die Russen ?
Um Ruthenium in der Medizin verwenden zu können, muss es zuerst mal aus dem Atommüll partitioniert werden.
Warum sollten "die Russen" keine High-Tech-Medizin haben?

Beitrag melden
pietschko 28.11.2017, 15:58
6.

mensch, wie schnell der kreml hier wieder relativiert.....der skandal ist doch nicht, der unfall, der ist ja in westeuropa scheinbar gesundheitlich weniger problematisch (in russland schon), sondern dass die russische regierung wieder und wieder mit desinformation arbeitet.

Beitrag melden
chico 76 28.11.2017, 16:07
7. Bevor eine

Untersuchung stattfindet werden erstmal alle Jodtabletten ausverkauft sein, Geigerzähler zuhauf gekauft, Panikdeutschland, wie gehabt.

Beitrag melden
madmadep 28.11.2017, 16:31
8. Möglich

ist alles, aber wenn ich mir das Sat Bild anschaue, dann ist die schwarze Fläche schon etwas zu scharfkantig für eine Explosion, oder ähnliches. Es könnten z.B auch Solarpanelen sein, was für das regelmässige Rechteck sprechen würde.

Aber ich war nicht dort, und hab auch keine Ahnung :-) wie die meisten hier.

Beitrag melden
iman.kant 28.11.2017, 16:45
9. Die Russen haben beim

Unfall in der Ukraine gelogen - und es liegt nahe dass Sie wieder lügen. Lügen, Lügen und nochmals Lügen wohin man in Russland auch schaut.
Falls jetzt wieder Foristen auftauchen die meine Aussage mit fehlenden Beweisen belegen wollen, googelt einfach, es sind genug Beweise für diesen Pinichiostaat verfügbar. Und mich interessiert es auch wenig dass die Amerikaner noch mehr lügen. Es geht hier um Russland dass sich einen Dreck über unsere Gesundheit schert.

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!