Forum: Wissenschaft
Strahlenausbruch: Gammablitz traf wohl vor 1200 Jahren die Erde
NASA/ Dana Berry

Baumringe brachten Astronomen auf die Spur eines gewaltigen kosmischen Ereignisses, das sich 774 oder 775 ereignete. War es eine Supernova, ein Sonnensturm? Zwei Forscher präsentieren eine neue Hypothese: Ein Gammablitz hat die Erde erwischt.

Seite 1 von 23
Frank Zappa 21.01.2013, 15:56
1.

Zitat von sysop
Baumringe brachten Astronomen auf die Spur eines gewaltigen kosmischen Ereignisses, das sich 774 oder 775 ereignete. War es eine Supernova, ein Sonnensturm? Zwei Forscher präsentieren eine neue Hypothese: Ein Gammablitz hat die Erde erwischt.
Schöner Artikel, aber worüber sollen wir hier diskutieren. Vermutlich wissen 95% der Bevölkerung (auch ich) gar nicht genau, worum es hierbei geht.

Wenn er uns damals erwischt hat, dann war es halt so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Björn Borg 21.01.2013, 15:59
2. Spooky

Sehr gelungen ist der LINK am Ende Ende des Textes
Massensterben auslösen: Man traut sich kaum, ihn anzuklicken...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gunman0815 21.01.2013, 16:03
3. Nieder mit ...

Nieder mit den Gammablitzen ... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudolfino 21.01.2013, 16:05
4. Jeden Tag neue Sensationen

Wenn Astronomen noch für ernst
genommen werden wollen, dann
bitte nicht jeden Tag diesen
abstrusen Stuzz. Wir Leser möchten
natür mehr über unser Universum
wissen. Animationsbildchen mit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tvinnefossen 21.01.2013, 16:23
5. Das wird viel zu wenig thematisiert!

Zitat von gunman0815
Nieder mit den Gammablitzen ... ;)
Wir sollten eine Bürgerbewegung gründen. Was ist der Euro gegen Gamma?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SunSailor 21.01.2013, 16:23
6. Optional

Zitat von sysop
Baumringe brachten Astronomen auf die Spur eines gewaltigen kosmischen Ereignisses, das sich 774 oder 775 ereignete. War es eine Supernova, ein Sonnensturm? Zwei Forscher präsentieren eine neue Hypothese: Ein Gammablitz hat die Erde erwischt.
Nur eine Frage der Zeit, bis jemand den CO2-Ausstoss oder die FDP für die Gammablitze verantwortlich macht, dabei noch auf die mangelhaften Rechte geschiedener Väter aufmerksam macht um schließlich das bedingungslose Grundeinkommen als einziges wirksames Mittel gegen diese zu propagieren. Also die Gammablitze, nicht die geschiedenen Väter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
watermark71 21.01.2013, 16:28
7. Vermaledeites Geblitze

Gammablitze sind Teufelswerk. Wir sollten sie per Gesetz verbieten. ich bin daher stark dafür, dass sich z.b. die Piratenpartei dieses unsäglichen Herumgeblitzes annimmt und einenen entsprechenden Gesetzesvorschlag einbringt.

Wer Gammablitze einsetzet, nachmacht oder verfälscht wird mit Gehirnenzug nicht unter 750 Jahre bestraft. Ach ja ein internationales Moratorium könnte auch helfen, die leidige Gammablitzproblematik in den Griff zu bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hafenschiff 21.01.2013, 16:35
8.

Zitat von SunSailor
Nur eine Frage der Zeit, bis jemand den CO2-Ausstoss oder die FDP für die Gammablitze verantwortlich macht.
Ich glaube umgekehrt eher, dass gleich der erste kommt, der die Gammablitze für das Ansteigen des CO2-Gehalts in der Atmosphäre verantwortlich macht .... weil doch dabei soviel C14 in der oberen Atmosphäre entsteht ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mainstreet 21.01.2013, 16:38
9. schrecklich! wir werden alle sterben!

Ich verstehe nicht warum die Forschung als Hoffung für den Menschen diesem nur den Tod voraussagt. Gut hierzulande wir man gewöhnlich circa bis über 90 Jahre alt im Leben wenns gut läuft und es ist klar das der Mensch als Individium stirbt früher oder später, aber wir wissen nicht was die Medizin in den kommenden Genrationen noch bringen wird und irgendwann ist dann mal alles heilbar oder austauchbar was organische Krankheiten angeht. Trotz allem werden dann immer noch Menschen sterben bei einstürzenden Häusern Tsunamis Unfällen usw.
aber die Menschheit wird sich weiterentwicklen und bis in weniger als 1000 Jahren wenns gut läuft kann man mit unseren Tunnelbohrmaschinen schon Gebirge im Mars untertunnelt haben um dort Seen oder Wasser anzulegen aus Marseis oder anderem Eis auf der Oberfläche des Marses mit Start und Landebahnen inclusive Sauerstoff. Auch die Raumfahrtechnik wird sich weiter entwickeln und auf festen Planeten im äußeren Sonnensystem wird uns die Sonne dann nicht grillen können und wenn es dann zwangsläufig zu einem Zusammenschluß mit der Andromeda-Galaxy kommt kann es passieren das wir uns eine neue unverbraucht Sonne einfangen und die Erde oder ein anderer Planet sind wieder bewohnbar nach unseren Aufenthalten auf den äußeren Planeten.
Also werden wir Menschen doch nicht alle sterben und das ist gut so und wir werden mit unseren Nachbargalxien und unserer Milchstraße irgendwie weiterleben. Außerdem können ebensogut wieder neue Galaxien in unserer Umgebung auftauchen so das es schon irgendwie weitergehen wird mit dem menschlichen Leben davon bin ich überzeugt. Man sollte dieses Bashing der Forschung gegen die Erde nicht alzu ernst nehmen . Dies gehört einfach zur Grundlagenforschung und die wirklichen Pioniere der Galaxiengruppe zu denen mit unserer Miclhstraße noch etwa 40 weitere gehören die werden schon kommen. Die Forscher die uns Hoffung geben nicht sterben zu müssen... Das wird dann schon schön und wirklich besser wie unser heutiges Leben.!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23