Forum: Wissenschaft
Tokios Taifunschutz: Die Wasser-Kathedrale
Christoffer Rudquist/ Avaunt Magazine

Jedes Jahr fegen zahlreiche Taifune über Japan hinweg. Mit einem ausgeklügelten Entwässerungssystem schützt die Hauptstadt Tokio Menschen und Häuser. Der Fotograf Christoffer Rudquist hat die Hallen und Tunnel dieses unterirdischen Netzes erkundet.

pascal_pollshofer 24.08.2017, 17:18
1. Gemütlich...

Arbeiten die da in ihrem Leitstand in Socken? Das ist ja lustig. Schuhe aus kannte ich in Asien bislang nur bei Leuten zu Hause.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micheleyquem 25.08.2017, 03:20
2. Wer in Tokyo lebt der weiss, dass die Realität anders aussieht

Es muss nicht mal ein Taifun über Tokyo wegbrausen, der Regen in Tokyo ist mit deutschem Plätscher nicht zu vergleichen. Was da runterkommt kann gar nicht so schnell dporthin fliessen wie es möglich wäre.

Dann stehen die (unterirdischen) S- und U-Bahn Höfe unter Wasser, der Bahn- und Nahverkehr kommt zum Erliegen und man wartet erst mal...

Einfach mal japanische Nachrichte glotzen:

https://www3.nhk.or.jp/nhkworld/en/live/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fd2fd 25.08.2017, 07:27
3.

Der Arbeitsplatz ist dort das zweite zu Hause. Außerdem kann man dort Mittag am Boden einnehmen und man spart sich die Putzfrau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 25.08.2017, 10:32
4.

Es gibt übrigens in Deutschland, in München, eine ähnliche Anlage.

https://www.tz.de/muenchen/stadt/lai...n-6714008.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren