Forum: Wissenschaft
Treibhausgase: Deutschlands CO2-Ausstoß geht leicht zurück
DPA

Weltweit steigen die Treibhausgasemissionen - für Deutschland meldet das Umweltministerium einen geringfügigen Rückgang. Streit gibt es um den Anteil, den der Autoverkehr beiträgt.

Seite 1 von 4
hru 27.03.2018, 18:59
1. Manchmal ist es einfach so...

... Wie es aussieht. Mehr Autos, größere Autos, mehr PS und Geschwindigkeit und schon wird mehr Treibstoff verbraucht. Komisch... .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
77fun 27.03.2018, 19:24
2. Heizung?

Und wieder fehlt hier im Artikel der wichtigste Sektor: Gebäude. Alte, durchschnittlich 20 Jahre alte Kessel räuchern noch immer still und leise in den Kellern vor sich hin. Aber sieht ja keiner ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herbert 27.03.2018, 19:28
3. Ergaenzung

Zitat von 77fun
Und wieder fehlt hier im Artikel der wichtigste Sektor: Gebäude. Alte, durchschnittlich 20 Jahre alte Kessel räuchern noch immer still und leise in den Kellern vor sich hin. Aber sieht ja keiner ...
Der Schornsteinfeger macht jedes Jahr seine Abgasmessung etc.
Sollte eine Heizung die vorgeschriebenen Werte nicht haben, dann muss sie aus dem Verkehr gezogen werden.

Daher ist Ihr Beitrag mit den räuchernden Heizung schlicht Blödsinn !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lafari 27.03.2018, 19:30
4.

Manchmal täte dem deutschen auch ein bisschen bevormundung wieder gut statt mur sparsamere fahrzeuge. Gemessen daran, dass andere länder ihre co2 ausstöße erhöht haben, ist es ein großer forstschritt was im D passiert und nicht nur ein kleiner. Kommt halt darauf an, welche lobby den artikel schreibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fahrgast07 27.03.2018, 19:32
5. Problem Auto.

Natürlich brauchen wir weniger Autos, wenn wir die Klimaziele ernst nehmen. Umd kleinere Autos!

Aber dem VDA ist die Umwelt wurscht. "Bevormundung", war das nicht der gleiche Kampfbegriff, mit dem die Tabaklobby die Menschen in dem Krebs trieb?

Ich jedenfalls fühle mich durch die Blechlawinen bevormundet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brutus972 27.03.2018, 20:00
6. GroKo hat keinen Plan

Die SPD ist Sklave der IGBSE und optiert für den Heizer auf der E-Lock mit ihrer Kohlepolitik.
Die CSU hört auf die Stimme der Herrin Quandt. Mehr Autos mit mehr Gewicht, PS, mehr Verbrauch mit 4 Auspuffrohren.
Die CDU trägt die “Schwarze Null” als Monstranz vor sich. Da ist kein Geld für Heizungsmodernisierung und Gebäudedämmung.
Noch 3 1/2 Jahre Stillstand, ausser für die Münchner Rück, die müssen halt mehr für Unwetterbedingte Schäden ausgeben.
Wenn jemand denkt, dass in 3 1/2 Jahren mehr Kompetenz da ist, dann muss er erst mal die Koalitionsverhandlungen von 4 bis 5 Parteien abwarten.
CSU fällt aus dem Bundestag, wegen der 5 % Hürde. CDU unter 30%, AFD will keiner, ausser den EX-CSU Wählern, die lieber das Original wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatsache2011 27.03.2018, 20:56
7.

Zitat von brutus972
..... Da ist kein Geld für Heizungsmodernisierung und Gebäudedämmung. ...
Wie viel Heizenergie wird bei Modernisierung der Heizung und bei Gebäudedämmung eingespart? Wirtschaftlich für die Mieter?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansriedl 28.03.2018, 23:47
8.

Es ist höchste Zeit für die Erde, die CO2-Emissionen möglichst bald zu senken. Das wissen auch fast alle Staaten der Erde. Sie hatten auf dem Klimagipfel von Paris vor zwei Jahren beschlossen, die Erderwärmung auf zwei oder noch besser anderthalb Grad zu begrenzen.
Die Experten rechnen damit, dass bis Jahresende insgesamt 41 Gigatonnen Kohlendioxid, also 41 Milliarden Tonnen, in die Atmosphäre gelangt sein werden. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher unter anderem im Journal Environmental Research Letters.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 28.03.2018, 00:32
9.

Zitat von tatsache2011
Wie viel Heizenergie wird bei Modernisierung der Heizung und bei Gebäudedämmung eingespart? Wirtschaftlich für die Mieter?
Das ist doch das Hauptproblem weltweit, energie sparen rechnet sich finanziell nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4