Forum: Wissenschaft
Tutanchamun: Archäologen lösen Rätsel um vermeintliche Grabkammern
REUTERS

Liegt hinter der Grabkammer Tutanchamuns die Gruft der legendären Königin Nofretete? Archäologen glaubten genau daran. Radaranalysen führten jetzt zu einem ernüchternden Ergebnis.

Seite 1 von 4
vox veritas 07.05.2018, 12:31
1.

Und was befindet sich nun an der Stelle, wo man Räume vermutet hat? Komplexität ist ein "alles und nichts" sagender Begriff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woswoistndu 07.05.2018, 12:42
2. dort

befindet sich das, was der Öffentlichkeit weiter vorenthalten bleiben soll. Ägyptische Archäologen sind ebenso verschlossen wie die Wände der Grabkammer von Tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 07.05.2018, 12:49
3.

Wie lassen sich ein Durchgang oder auch zwei, die unmittelbar nach der Grablegung vollständig verfüllt wurden per Radar auffinden? Das Grab der Pharaonin Nofretete bleibt nicht verschwunden, verschwinden lassen wäre ein aktiver Vorgang, es wird nur nicht gefunden. Warum fehlt eigentlich bei ihrer Büste die Bemalung des linken Auges? Ist diese Büste womöglich nachbearbeitet worden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 07.05.2018, 12:50
4.

Die Meinungen scheinen noch immer gespalten zu sein:

https://news.nationalgeographic.com/2016/05/160509-king-tut-tomb-chambers-radar-archaeology/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven2016 07.05.2018, 12:52
5.

Sorry, der Link war veraltet. Neu ist dies:

https://m.phys.org/news/2018-05-hidden-tutankhamun-chambers-ministry.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gott777 07.05.2018, 13:20
6. ungeklärt

Ja was ist denn nun hinter den Rissen? Woher kommen sie? Schade, dass darauf nicht eingegangen wurde. So klingt alles nach Verschwörungstheorie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
argumentumabsurdum 07.05.2018, 13:21
7. @ neanderspezi

Das sollte inzwischen bekannt sein: Es handelt sich bei der Büste nur um ein Muster, das der Künstler angefertigt hat um danach die richtige Büste zu fertigen. Und für das Muster reicht ein Auge, da das andere genauso aussehen würde.

Und zu König Tut's Grab: Leute, es geht um Archäologie, nicht um die neue Weltordnung. Wollt Ihr da jetzt wirklich eine Verschwörung hineininterpretieren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 07.05.2018, 13:32
8.

Schon lustig. Es geht um eine oder keine Grabkammer und hier im Forum überbieten sich die Verschwörungstheoretiker gegenseitig. Bei Nofretetes Büste fehlt ein Teil der Bemalung (so denn überhaupt)? Der Weltöffentlichkeit soll etwas vorenthalten werden? Herr Däniken, sind Sie´s? Dabei weiß man doch, dass Kurt Russell ursprünglich für alles verantwortlich ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rolforolfo 07.05.2018, 13:34
9. Tja, da sind die 90% dahin.....

Wenn eine Regierung von 90%-Chance redet, kann man wohl annehmen, dass nix dahinter ist.
"Zunächst sprachen ägyptische Behörden von einer "90-prozentigen Chance", dass es in der Gruft im Tal der Könige geheime Kammern geben könnte."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4