Forum: Wissenschaft
Überschallflugzeug: Nasa testet Concorde-Nachfolger
DPA

Von Paris nach New York in drei Stunden: Die Concorde machte es möglich - und bald wieder die Nasa? Die US-Agentur hat Details zu ihrem ultraschnellen Passagierflugzeug präsentiert.

Seite 1 von 5
frank_w._abagnale 28.06.2017, 23:35
1. Concorde war toll.

Ich und meine Familie sind regelmäßig und gerne mit der Concorde geflogen. Es wäre schön, wenn es in Bälde einen Nachfolger geben würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fisschfreund 28.06.2017, 23:50
2.

Kann man diesen unglaublichen Blödsinn nicht irgendwie verbieten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prehn.klaus 28.06.2017, 03:42
3. Überschallflugzeug >>

Schneller Leiser Sauberer Ökologischer ans Ziel !
Ich/wir sehen der Entwicklung und Realisierung sehr positiv entgegen... Es ist noch viel Potential in den Triebwerkstechniken so auch Physisch in Form und Struktur in der Luftfahrttechnik!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 28.06.2017, 04:00
4.

Hmmm, staatlich finanzierte Forschung für etwas, das dann privat hergestellt und verkauft wird ... weil, ich glaube kaum, daß die NASA selbst damit in Serie gehen wird, oder daß jemand wie Boeing das Geld zurückgibt ...

Kürzere Flugzeiten hingegen sind schon was Schönes. Interessant dabei ist, daß heutige Passagierflugzeuge langsamer fliegen, als z.B. in den 80ern. Damals war ich viel mit Tu-154s unterwegs und die waren deutlich schneller als heutige Airliner. Der Unterschied mag nur so bei 15% liegen, aber das summiert sich. Was ich meine ist, daß es der Masse der Leute vermutlich mehr bringen würde, wenn man es schaffen könnte, z.B. 1000km/h (Unterschall) zu fliegen (also ohne Knall), statt mit 820km/h rumzugurken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 28.06.2017, 06:21
5.

Zitat von quark2@mailinator.com
Hmmm, staatlich finanzierte Forschung für etwas, das dann privat hergestellt und verkauft wird ... weil, ich glaube kaum, daß die NASA selbst damit in Serie gehen wird, oder daß jemand wie Boeing das Geld zurückgibt ... Kürzere Flugzeiten hingegen sind schon was Schönes. Interessant dabei ist, daß heutige Passagierflugzeuge langsamer fliegen, als z.B. in den 80ern. Damals war ich viel mit Tu-154s unterwegs und die waren deutlich schneller als heutige Airliner. Der Unterschied mag nur so bei 15% liegen, aber das summiert sich. Was ich meine ist, daß es der Masse der Leute vermutlich mehr bringen würde, wenn man es schaffen könnte, z.B. 1000km/h (Unterschall) zu fliegen (also ohne Knall), statt mit 820km/h rumzugurken.
Das ist keine Frage der technischen Fähigkeiten. Die Flugzeuge könnten auch heute schneller fliegen. Sondern es ist einzig und allein eine Frage der Treibstofferspranis und damit der Wirtschaftlichkeit.

15% schneller fliegen heißt etwa 25 bis 30% höherer Treibstoffverbrauch. Entsprechend teurer wären die Flugkarten, auch wenn wenn der Preis nicht 1:1 steigen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wile_E_Coyote 28.06.2017, 07:02
6. @2 kann mann solche...

...unglaublich dummen posts nicht irgendwie verbieten?

ja, der war auch nicht viel besser, ich weiss ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steveleader 28.06.2017, 07:10
7. Noch zu lange...

der Flug darf max. 2 Std. dauern.
Die Bauzeit ist auch zu lang. Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung. Zeit muss völlig neu definiert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bahnix 28.06.2017, 07:32
8.

Eben! Und im Zeitalter der Digitalisierung ist die physische Anwesenheit nicht mehr vonnöten. Kann alles digital erledigt werden. Also aufhören mit dem Quatsch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bretone 28.06.2017, 07:42
9. Der Betrieb der Concorde ...

... wurde vor allem wegen des Absturzes des Fluges AF4590 (Serie 101) am 25. Juli 2000, gleich nach dem Start in Paris eingestellt! Das brennende Flugzeug ging bei Gonesse nieder, alle 109 Insassen und vier Menschen am Boden wurden dabei getötet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5