Forum: Wissenschaft
Umwelt: Die wahren Krisenherde des Klimawandels
AP

Für Umweltprobleme wird gerne die Erderwärmung verantwortlich gemacht - oftmals eine voreilige Behauptung. Eine Karte zeigt, an welchen Orten der Klimawandel bereits tatsächlich für gravierende Probleme sorgt.

Seite 1 von 19
markus.w77 03.09.2016, 08:00
1.

Egal ob Menschgemachter Klimawandel oder nicht. Die zentrale Forderung hinter der Annahme das wir das Klima beeinflussen ist doch ein schonenderer oder zumindest bewussterer Umgang mit den Ressourcen und unserem Planeten. Auf etwas zu verzichten was nicht wirklich nötig ist, kann auch positive Gefühle bringen.

Beitrag melden
abocado 03.09.2016, 08:06
2. Unlogisch

Wie ist es möglich, dass an der Nordsee der Meeresspiegel um 20 cm gestiegen sein soll, sich das auf den Inseln in Alaska aber nicht messen läßt?!?! Da müssen dich Landmassenhebungen oder Senkungen im Spiel sein. Hätte mir eine Deutung dieser Merkwürdigkeit gewünscht.

Beitrag melden
frank57 03.09.2016, 08:06
3.

Erklärt das alles mal den Millionen von Menschen, welche jeden morgen ihr Auto anlassen müssen um 100 km zur Arbeit und wieder zurückzufahren um zu überleben, weil der Staat ihnen sonst die Lebensgrundlage entzieht!

Beitrag melden
grashalm 03.09.2016, 08:18
4. Von Menschen gemacht

Luft ist die Basis, so quasi Transmiter.
Klimawandel ist auch der Spiegel menschlicher Arroganz, Gier und Dummheit.

zu irreparablen Fragen der Zeit verkommen.

Beitrag melden
tobikern93 03.09.2016, 08:19
5. Naja die extremen Klimaszenarien finden sowieso nicht statt

Interessant ist der "ZENSIERTE" Spon-Artikel vom Montag den 20.05.2013 – 10:35 Uhr: http://www.web.archive.org/web/20130520200614/http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/neue-studie-klimaerwaermung-langsamer-als-erwartet-a-900784.html

Die Erwärmung wird sich auf natürlicheweise lediglich zwischen 0,9 und 2 Grad einpendeln.

Mensch... da ist ja das Klimaziel das unsere Politiker in Paris festgelegt haben schon erreicht... manno :(

Interessant ist was heute (wenn sie den Original-Artikel öffnen) für n Satz steht:

"Hinweis der Redaktion: -An dieser Stelle stand zuvor ein Artikel, der den Eindruck erweckte, eine neue Studie korrigiere die bisherigen Berechnungen zur Erderwärmung generell nach unten. Dies ist jedoch nicht der Fall. Eine korrigierten Bericht finden Sie hier. -"

Da können wir uns also zurücklehnen ;)

Beitrag melden
tobikern93 03.09.2016, 08:23
6.

Es gibt einen zensierten SPON-Artikel vom 20.05.2013 – 10:35 Uhr: http://www.web.archive.org/web/20130520200614/http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/neue-studie-klimaerwaermung-langsamer-als-erwartet-a-900784.html Zitat: "Die Jahresdurchschnittstemperatur werde dann zwischen 0,9 und zwei Grad Celsius höher sein als zu vorindustriellen Zeiten, sagen die Experten voraus. Damit liegen sie merklich unter den Erhebungen von UN-Klimawissenschaftlern aus dem Jahr 2007, die den Anstieg auf ein bis drei Grad schätzten." Komisch ... wenn man den original Artikel öffnet, steht da heute Folgendes: "Hinweis der Redaktion: An dieser Stelle stand zuvor ein Artikel, der den Eindruck erweckte, eine neue Studie korrigiere die bisherigen Berechnungen zur Erderwärmung generell nach unten. Dies ist jedoch nicht der Fall." Da hat aber jemand dran gedreht... Ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Beitrag melden
staatsräson1 03.09.2016, 08:30
7. Scheibe

und die Erde ist eine Scheibe

Beitrag melden
jimmyolli 03.09.2016, 08:31
8. Dasollten die Politiker

mal aufhören meist sinnlos in der Welt herum zu fliegen.Gerade die Kanzlerin ist ein gutes Negativbeispiel .Die hat bestimmt schon viele Millionen Liter Flugbenzin für ihre sinnlos Rumfliegerei verbrannt.

Beitrag melden
Berg 03.09.2016, 08:41
9.

Zitat von frank57
Erklärt das alles mal den Millionen von Menschen, welche jeden morgen ihr Auto anlassen müssen um 100 km zur Arbeit und wieder zurückzufahren um zu überleben, weil der Staat ihnen sonst die Lebensgrundlage entzieht!
Diese 100km-Fahrer können sich das von den Millionen von Menschen erklären lassen, die mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren oder gar zu Fuß gehen.

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!