Forum: Wissenschaft
Ungewöhnliches Bild : Kosmischer "Hamburger" entdeckt
Yin-Chih Tsai/ ASIAA

Forschern ist eine besondere Aufnahme mit dem größten Radioteleskop der Welt gelungen: Sie zeigt, wie ein junger Stern wächst.

Seite 1 von 2
homernarr 20.04.2017, 14:09
1. Nicht doch

Das würden US Forscher einen Donut nennen. Ich übrigens auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwerpunkt 20.04.2017, 14:30
2.

Zitat von homernarr
Das würden US Forscher einen Donut nennen. Ich übrigens auch.
Der Käse macht den Unterschied.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 20.04.2017, 14:55
3. Double Starburger

Zitat von schwerpunkt
Der Käse macht den Unterschied.
Mit Gurkenscheiben und BBQ Ketchup ueber dem Patty. Wenn man jetzt noch auf dem Radioteleskop Bild den Schriftzug von Coca Cola oder das gelbe M entdeckt, ist es Zeit das Stars and Stripes Banner auf dem Hamburger aufzupflanzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zitrone! 20.04.2017, 15:01
4. aua

"Es liegt etwa 1300 Lichtjahre von Orion entfernt. "
Bitte, was soll das heißen? Die Hauptsterne des Sternbilds Orion liegen zwischen ca. 250 und 900 LJ entfernt, der mittlere Gürtelstern ist evtl. noch deutlich weiter weg. Der Orionnebel ist ca. 1350 LJ von uns entfernt. Was meinen Sie also mit obiger Aussage?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dreamrohr2 20.04.2017, 15:14
5.

mich wundert es, dass dieser Protostern zu beiden Seiten der Pole Jets aussendet. War es nicht so, dass sterbende Sterne und diese, die zum Schwarzen Loch geworden sind, diese Jets aufweisen?
Warum aber man sich darüber wundert, dass der junge Stern sich aus einer Akkretionsscheibe "speist" verstehe ich wiederum nicht. Eine kolabierende Staubwolke aus welcher dann ein Stern entsteht, ist nun mal in Form einer Akkretionsscheibe vorhanden, zumindest wird für uns Laien eine Sterngeburt so beschrieben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zitrone! 20.04.2017, 16:00
6.

Zitat von dreamrohr2
mich wundert es, dass dieser Protostern zu beiden Seiten der Pole Jets aussendet.
Ja, die Jets haben mich auch irritiert. k.A.

An den Autor / die Redaktion bzgl. meines vorherigen Posts: Danke, dass Sie die Formulierung korrigiert haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 20.04.2017, 21:38
7. @1

Für mich sieht das eher aus wie ein “Cookie Feuerzangenbowle Style“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DrStrang3love 20.04.2017, 22:05
8.

Zitat von dreamrohr2
mich wundert es, dass dieser Protostern zu beiden Seiten der Pole Jets aussendet. War es nicht so, dass sterbende Sterne und diese, die zum Schwarzen Loch geworden sind, diese Jets aufweisen?
Nee, ist schon völlig korrekt: Protosterne haben ebenfalls sehr charakteristische Jets, in der Regel vor allem in späteren Phasen der Sternenevolution.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausstoertebeker 21.04.2017, 05:55
9. Die Angabe 1300 LJ ist FALSCH

Richtig ist: HH 212 kann etwa 1.400 Lichtjahre von der Erde entfernt im Sternbild Orion zu finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2