Forum: Wissenschaft
Weltreise der "Solar Impulse 2": Sonnenflieger schafft Pazifiküberquerung
DPA/ EPA/ JEAN REVILLARD

4300 Kilometer, 56 Stunden Flugzeit: Das Experimentalflugzeug "Solar Impulse 2" hat die schwierige Etappe von Hawaii nach Kalifornien geschafft. Zuvor musste es eine Zwangspause einlegen.

Seite 1 von 16
helmutderschmidt 24.04.2016, 13:16
0. Teuerste Erdumrundung aller Zeiten!

Teuerste Erdumrundung aller Zeiten!

Lange Flugzeit mit einem zerbrechlichen Fluggerät...
aus unnötig teuren High-Tech Materialien.

Beitrag melden
oldmax 24.04.2016, 13:21
1. Gebrüder Wright

Alles Neue beginnt klein! Immerhin drohen die beiden Solar-Impulse Piloten nicht mit Streik

Beitrag melden
spiegelzeit 24.04.2016, 13:24
2. Faszinierende Bilder...

...faszinierende Technik, was menschlicher Erfindergeist hervorbringt ähnlich wie Fallschjirmsprünge aus dem All oder Plattformlandungen von wiederverwertbaren Weltraumraketen, unglaublich, danke für die tollen Bilder und den tollen Bericht.

Beitrag melden
Jurx 24.04.2016, 13:30
3. Batterien defekt nach 4 Monaten, Zwangsaufenthalt 9 Monate in Hawaii

Nach einer Überhitzung mit Teilzerstörung der Batterien ist die Solar Impulse 2 für 9 Monate zwangsweise gegroundet gewesen. Start zur Weltumrundung im März 2015, Batteriedefekt im Juli 2015, Nachproduktion der Batterien (die wohl genau so experimentell wie das Flugzeug selbst sind, inklusive Zulieferung und Austausch bis zur Flugfähigkeit : 9 Monate.

Ich wünsche allen, die auf Elektromobilität setzen, mit Pedelecs, E-Autos oder Elektrorollern, noch viel Spass mit ihren Batterien im Fahrzeug!

Beitrag melden
ijf 24.04.2016, 13:36
4. Naajaa...

Ich bin ja eigentlich ein Fan von zukunftsweisenden/utopischen/verrückten Ideen und Projekten, aber... dieses Projekt begeistert mich irgendwie gar nicht. NEUN Monate Zwangspause wg Batterie-Schäden? Mussten die erst Geld verdienen, um sich Ersatz leisten zu können? Oder müssen die Batterien von eierlegenden Wollmilchsäuen erst mühsam ausgebrütet werden? Warum beginnt man so einen Flug, der das Prestige von Solarenergie und ihrer Einsetzbarkeit jenseits der Dächer gehobener Mittelstandshäuser befördern könnte, ohne ausreichende Ersatzteilbevorratung und oder technische Systemstabilität? Nö, bin weder begeistert noch beeindruckt...

Beitrag melden
mansiehtnurmitdemherzengu 24.04.2016, 14:12
5. Schade

Hatte gehofft, dass spätestens im Herbst die erste Linienverbindung eingerichtet wird und man endlich klimaneutral fliegen kann. Dann wird's halt wieder Elon Musk richten müssen, E-Mobilität kann er ja schon länger, Rakete inzwischen auch. Muss er bloss noch beides zusammenbringen, in zwei bis drei Jahren ist er dann soweit und kann die NASA blamieren…

Beitrag melden
NoUse4aName 24.04.2016, 14:16
6. Brotlose Kunst

Tatsächlich beweist die Umrundung eher die Unzulänglichkeiten der Solarenergie.

Beitrag melden
Strangelove 24.04.2016, 14:19
7. Einfach schlau machen dann ist man weniger enttäuscht

Wenn man sich die Mühe macht auf der Wikipedia nachzulsesen findet man dort: "Auf dem Flug von Nagoya nach Hawaii überhitzten die Batterien und wurden irreversibel beschädigt, da die Wärmeabfuhr geringer war als ursprünglich angenommen. Ihr Austausch und die Verbesserung der Kühlung nahm mehrere Monate in Anspruch.".

Und ich nehme an, dass die Reparatur schneller ging, dann aber das Wetter zu viele Risiken mit sich gebracht hätte, deswegen die lange Pause.

Beitrag melden
spmc-135322777912941 24.04.2016, 14:22
8. Skepsis ist sicherlich angebracht

Zitat von ijf
Ich bin ja eigentlich ein Fan von zukunftsweisenden/utopischen/verrückten Ideen und Projekten, aber... dieses Projekt begeistert mich irgendwie gar nicht. NEUN Monate Zwangspause wg Batterie-Schäden? Mussten die erst Geld verdienen, um sich Ersatz leisten zu können? Oder müssen die Batterien von eierlegenden Wollmilchsäuen erst mühsam ausgebrütet werden? Warum beginnt man so einen Flug, der das Prestige von Solarenergie und ihrer Einsetzbarkeit jenseits der Dächer gehobener Mittelstandshäuser befördern könnte, ohne ausreichende Ersatzteilbevorratung und oder technische Systemstabilität? Nö, bin weder begeistert noch beeindruckt...
aber welch ein Erlebnis. Ich spazierte vor einigen Jahren am Ufer des Neuenburger Sees und hatte urplötzlich das Gefühl dass da ein grosser lautloser Vogel über mir flog. Ich blickte nach oben und da war er, der Solar Impulse. Unvergesslich. Trotzdem glaube ich nicht dass ich je in einem solargetriebenen Flugzeug über den Atlantik fliegen werde, da ist die Neuauflage der Concorde wahrscheinlicher.

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!