Forum: Wissenschaft
Weniger Strom trotz praller Sonne: Warum Solarmodule im Sommer schwächeln
Getty Images/ Westend61

Solaranlagen lieferten jüngst ein Drittel des deutschen Stroms. Trotzdem sorgte das Traumwetter nicht für einen Leistungsrekord: Den gab es ausgerechnet im Frühling, als die Sonne weniger stark schien.

Seite 1 von 18
darthmax 28.06.2017, 10:39
1. Stromversorgung

PV Module arbeiten auf der 450 Volt Spannungsebene, d.h. sie sind nur für den umliegenden Verbraucher von nutzen. Da nützen auch keine Prozente.

Beitrag melden
OrreWombell 28.06.2017, 10:39
2. Jaja

Wochenschau, so 1944, mit Berichten von der EEG Front ;)

Beitrag melden
Bueckstueck 28.06.2017, 10:43
3. Einstrahlwinkel

Hach ja, da fällt mir doch gleich Trumps strunzdumme aber von seinen Trumpisten umjubelte Idee mit den Solarzellen an der imaginären Mexikomauer ein - sie sollten für die Mauer zahlen (weil Mexiko es nicht tun wird), könnten wohl aber nicht mal die eigenen Kosten über Dekaden amortisieren...

Beitrag melden
mwroer 28.06.2017, 10:49
4.

Tja solange Hersteller die Leistungswerte nach Laborbedingungen angeben dürfen werden viele Verbraucher auch weiterhin böse Überraschungen erleben. Immerhin - vielleicht helfen solche Artikel ja dem einen oder anderen Deutschen 2 grundsätzliche Wahrheiten zu sehen:

1. Nicht nur die deutsche Automobilindustrie lügt.
2. Wer tatsächliche Leistungswerte aus Praxistests auf die Verpackung schreibt verkauft nix mehr.

Beitrag melden
Bueckstueck 28.06.2017, 10:51
5.

Zitat von darthmax
PV Module arbeiten auf der 450 Volt Spannungsebene, d.h. sie sind nur für den umliegenden Verbraucher von nutzen. Da nützen auch keine Prozente.
Niemand in deiner ganzen Strasse und noch etliche Strassen darüber hinaus bekommt mehr als das an den Hausanschluss.

Was ist also dein Einwand?

Beitrag melden
Ralf1234 28.06.2017, 10:51
6.

"Bei der Bemessung der Modulleistung werden Laborbedingungen zugrunde gelegt. Dazu gehört eine Zelltemperatur von 25 Grad. In der Praxis werden die Anlagen aber deutlich heißer" . Warum nimmt man nicht gleich realistische Werte ?

Beitrag melden
jhea 28.06.2017, 10:52
7. Und dass PV Module bei Hitze weniger effizient sind...

ist jetzt eine neue Erkenntnis, oder schon länger bekannt?

Also mir war das schon länger bekannt... von daher....?
Was kommt morgen, ein Rad ist rund?

Beitrag melden
bronck 28.06.2017, 10:56
8. Lohnt das noch? Klimawandel?

Wenn man den letzten Absatz liest, dann fragt man sich, ob Photovoltaik überhaupt noch lohnt im Hinblick auf die Leistungsverluste bei steigender Temperatur.

Beitrag melden
Hamberliner 28.06.2017, 10:59
9. kühlen wohl doch nicht so einfach

OK, die Antwort auf die naheliegende Frage, warum man denn nicht einfach die Photovoltaik-Anlagen mit integrierten Flüssigkeitsleitungen baut, um sie zu kühlen, muss man sich also selber ergoogeln. Ich finde z.B. diesen Forschungsbericht des TEC-Instituts. Irgendwer wird bestimmt in Zukunft etwas genialeres finden, auch wenn es nicht einfach ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!