Forum: Wissenschaft
Zweifelhaftes Gutachten: TÜV bescheinigt 10-Euro-Wetterstation Wunderprognosen

Experten sprechen von einem Skandal: Glaubt man einem Gutachten des TÜV-Süd, liefert ein billiges Tischgerät fast ebenso gute Wetterprognosen für vier Tage im Voraus wie Satelliten, Großcomputer und*Messnetze. Die kleine Station misst Luftfeuchtigkeit und*Temperatur - im Haus.

Seite 1 von 19
pascal 66 14.09.2011, 12:41
1. Nun erscheinen...

...die TÜV-Gutachten zu den AKW´s natürlich möglicherweise auch in einem gaaanz andern Licht - und wahrscheinlich bzw. sicherlich können die verschiedenen TÜV´s dann aus "vertraglichen Gründen" auch darüber leider keine Auskunft erteilen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robertusk 14.09.2011, 12:55
2. Für Geld macht der TÜV alles.

Zitat von sysop
Experten sprechen von einem Skandal: Glaubt man einem Gutachten des TÜV-Süd, liefert ein billiges Tischgerät fast ebenso gute Wetterprognosen für vier Tage im Voraus wie Satelliten, Großcomputer und*Messnetze. Die kleine Station misst Luftfeuchtigkeit und*Temperatur - im Haus.
Da zeigt sich doch eindrucksvoll, dass der TÜV tatsächlich zu einem reinen Wirtschaftsunternehmen verkommen ist. Seriösität sucht man da vergebens. Für Geld machen die alles.

Sagen Sie, was Sie möchten und bezahlen dafür, bekommen Sie das gewünschte Ergebnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brux 14.09.2011, 12:56
3. Ja ja

Der TÜV arbeitet schon lange kommerziell, für Geld kann man die tollsten Gutachten bekommen.

Der gemeine Deutsche huldigt dem TÜV aber immer noch als oberste technische Autorität. So glauben z.B. viele, dass das GS-Zeichen Qualität garantiert. Es zeigt aber eigentlich nur, dass eine Firma dem TÜV dafür Geld gegeben hat, die Einhaltung der EU Normen zu bestätigen. Dies ist aber bereits durch das CE-Zeichen garantiert.

So wird mit redundanter Information Geld gemacht. Eigentlich schlau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Linus Haagedam 14.09.2011, 12:57
4. es ist doch einfach...

...nur mal weder die Arroganz irgendwelcher aus Steuermitteln hochsubventionierter Wissenschaftler, die nicht wahrhaben wollen, dass ihre vermeintlich so tollen Analysen und Vorhersagen eben auch nicht besser sind als solche kleinen Stationen, die die wesentlichen Daten eben auch erfassen. Überflüssige Quacksalber, wie auch die Klimaforscher, deren Ergebnisse und Rückschlüsse keinen Bestand haben.

Ich werde mir das Ding jedenfalls holen und dann mal vergleichen. Und ich stelle das dann natürlich auf den Balkon, damit es alle Daten von Außen holt. Wollen doch mal sehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans_999 14.09.2011, 12:58
5. Na und?

TV Süd gehört bekanntermaßen schon lange größtenteils der Atom-Industrie, hier wurden in der Vergangenheit die Kernkraftwerke getestet und bekamen ihre Unbedenklichkeits-Bescheinigungen. Es sollte einem also schon klar sein, was von deren Tests zu halten ist.

Wer weiß, vielleicht hatte sich Herr Lidl dfamals ja auch einen größeren Anteil gesichert ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PeteLustig 14.09.2011, 12:58
6. .

Weder vertraue ich dem mit "Gutachten" milliardenverdienenden TÜV noch die mit hunderte Millionen Steuer- und GEZ-Geldern versorgten Wetter-Würflern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LondoMollari 14.09.2011, 12:58
7. Das ist der gleiche TÜV - SÜD der ....

auch die Siecherheit der Atomkraftwerke prüft. Übrigens ist der TÜV - SÜD eine AG. Wie heißt es doch so schön:
"TÜV SÜD ist eine Aktiengesellschaft. 74,9 % der Aktien gehören dem TÜV SÜD e.V., der ca. 13.500 Mitglieder hat; die übrigen 25,1 % gehören der "TÜV SÜD Stiftung"[4]. Mitglieder des TÜV SÜD e.V. sind unter anderem die Energiekonzerne E.ON, Vattenfall und EnBW. Aus diesem Grund wurde 2008 im Bundesumweltministerium festgestellt: die "große Betreibernähe der TÜV beeinträchtigt die Qualität und Unabhängigkeit der Begutachtung"[5] Das Unternehmen ist Mitglied im VdTÜV.
http://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%9C....C3.A4ndigkeit
Vermutlich hat man die Wetterstationen genau so streng geprüft wie die Atomkraftwerke - oder wars anders rum? Egal, die Motivlage wird die gleiche sein.

Wie sang schon ABBA so schön: "Money, money, money, must be funny, in the rich man's world ..."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanone3 14.09.2011, 12:58
8. TÜv

Der gute TÜV, die können ja anscheinend alles. Die sind ja inzwischen in sehr vielen Bereichen tätig, anscheinend aber nicht in allen mit besonders großer Kompetenz ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pango 14.09.2011, 12:59
9. Na klar ...

... wenig verwunderlich, dass die Wetter-Dienstleister sich die Butter nicht vom Brot nehmen lassen wollen. ;)
Irgendwie muss die Industrie ja am Leben gehalten werden. Wo kämen wir denn hin, wenn plötzlich jedermann günstig sein Wetter selbst bestimmen könnte?
Lieber schön millionenschwere Deals mit den Medien einfahren und was von Superrechnern und ausgeklügelten Algorithmen erzählen.

Tja und wenn dann die Vorhersagen immer noch nicht stimmen ... *ups* Ich muss weg ... *reifenquietschen*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19